Science - Fiktion Modellbau

Alf-1234

Mitglied
Hallo David

Klebefolie ist heute nachmittag hier eingetroffen. Danke.:thumbsup:

Ich habe einen Streifen jetzt mal passend mit der Schere geschnitten und auf die Unterseite der B1 aufgelegt. Das passt super, so wie ich das in CAD am 3D Modell ausprobiert habe.:D
Jetzt muss ich nur sehen, das ich endlich das Bügeln fertig bekomme.
 

DFENCE

Mitglied
Hey Super, freut mich zu Hören :)

Kleiner hinweis am Rande, fürs Plotten sind die CAD Daten für mich am besten, bzw DXF da ich das ohnehin alles in HPGL Wandeln muss, je weniger Konvertierngsschritte desto besser das Ergebnis. Soll heißen mit den Original CAD Daten bzw DXF Daten wäre das Ergebnis noch viel besser.
Bei jedem mal Konvertieren wird von Imperial auf Metrisch umgerechnet um es dann wieder auf Imperial zu konvertieren, dabei hat man leider schon Fehler im bereich von 0.1mm weil die meisten Programme bei der vierten Kommastelle auf und abrunden. daher auch die Frage nach der Größe der Schriften.
 

Alf-1234

Mitglied
Ich habe heute nachmittag mal meinen ETA2 aus der Ecke geholt. 2x mal habe ich schon neue Tragflächen für das Teil gebaut und beide Mal waren die Balsaflächen zu schwer.
Das erste Paar wog fertig 220gr pro Fläche.
Das zweite Paar wog fertig 150gr pro Fläche.
Obwohl leichter, war die leider auch noch zu schwer.

Jetzt habe heute nachmittag neue Flächen aus Depron ausgeschnitten. Rohgewicht bis jetzt 40gr pro Fläche. Als Verstärkung werde ich Kohlefaserstäbe einkleben und je Fläche benötige ich noch ein 9gr Servo um die Klappe aus der Fläche ein und aus zu fahren.
Ein wenig farbig gebügelt wird dann auch noch.
Damit das zügig geht, hilft R2D2 mir aktiv mit.:D
 

Anhänge

Alf-1234

Mitglied
Ich hatte heute mal wieder ein wenig Zeit und habe meine ETA Flächen weiter bearbeitet.
So sieht das jetzt aus. Die schwarzen Stäbe sind 3mm Kohlefaserstäbe und dienen zur Stabilität der Flächen. Die 2 Hälften werden zusammen geklebt.

Für R2D2 habe ich aus Balsa auch schon einen passenden Halter geschnitten. Muss noch ein wenig angepasst und gebügelt werden, dann ist es gut.:)
R2D2 freut sich auch schon ganz doll, das er endlich mitfliegen kann.:D
 

Anhänge

Alf-1234

Mitglied
Gestern abend ein wenig weiter gebastelt an den Tragflächen.
Aus Gewichtsgründen besteht die nur noch aus Depron und Bügelfolie.
Hoffe, das ich mit 70 - 80 gr pro Fläche hin komme.

Und hier mal ein paar Bilder vom ETA2, das Bild 4414 zeigt den Eta2 wie er richtig aussieht.
Leider ist es mir nicht möglich den exakt so zu bauen, weil der dann extrem schwanzlastig wäre. Der Schwerpunkt des Models befindet sich genau in der Mitte der 4 Motoren. Das wäre bei dem Revell Modell genau vor der dem Cockpit und daher unfliegbar.
 

Anhänge

Alf-1234

Mitglied
Update

Ich habe die beiden ETA2 Flächen jetzt von vorne und hinten gebügelt. Fehlt nur noch das runde Abzeichen.
Als nächtstes muss ich an den 4 kleinen Flächen, die in der grossen Fläche eingebaut werden die 4 Scharniere aufkleben und dann ist wieder bügeln angesagt. Die kleinen Flächen bestehen aus 1mm Balsaholz, daher habe ich auf der Rückseite einen halbrunden 2mm CFK Stab zur Stabilität eingeklebt.
Von vorne werden die gelb gebügelt und von hinten grau.
Die kleinen Flächen werden über das 9 gr Servo ein und aus gefahren.

Es wird, aber es dauert noch ein wenig.
 

Anhänge

Alf-1234

Mitglied
Jetzt wo die Raumstation B1 fertig ist, bin ich schon seit einiger Zeit dabei neue Flächen für den Eta 2 zu bauen. Die sind auch fast fertig, es fehlt nur noch der Draht vom Servo zum Ruderhorn.

Leider bin ich schon wieder über meine 80 gr die ich pro Fläche haben wollte.
Fläche wiegt jetzt 103 gr pro Stück. Ist zwar weniger als die erste Fläche mit 220 gr/ Stück und die zweite wog 150 gr /Stück.
 

Alf-1234

Mitglied
Und hier die beiden fertigen Flächen. Fehlt nur noch das runde Hoheitsabzeichen.

Bevor ich die jetzt am Rumpf fest anklebe, werde ich jetzt erst mal 2 100gr Testgewichte am Rumpf befestigen und ein paar Testflüge machen.
Wenn die positiv verlaufen, werde ich die beiden Flächen links und rechts ankleben.
Zur Zeit ist hier Regenwetter angesagt, daher ist fliegen nicht so doll.
 

Anhänge

Alf-1234

Mitglied
Die Videos kenne ich sehr wohl und sehen super aus.:thumbsup:

Von dem oberen Video dem Imperial Shuttle habe ich sogar die Bauanleitung hier.
Habe mir auch schon mal überlegt, das nach zu bauen, habe es dann aber sein gelassen.
Das sind dann aber mehr Modelle für Gruppenarbeit, weil einer alleine schnell überfordert ist.
 

Alf-1234

Mitglied
Ich habe heute abend auf Pro 7 max die Orville gesehen.
Weiss hier einer, ob es davon einen Bausatz gibt? Ich habe nichts gefunden.
Mir gefällt das Raumschiff mit den vielen geschwungenen Bögen.
In 3D ausdrucken würde auch gehen, aber die Druckzeit wäre bei ca. 250 - 300 Std.:thumbsdown:
 

BAXL

Moderator
Mitarbeiter
Ich habe heute abend auf Pro 7 max die Orville gesehen.
Weiss hier einer, ob es davon einen Bausatz gibt? Ich habe nichts gefunden.
Mir gefällt das Raumschiff mit den vielen geschwungenen Bögen.
In 3D ausdrucken würde auch gehen, aber die Druckzeit wäre bei ca. 250 - 300 Std.:thumbsdown:
Guck mal hier:

https://www.reddit.com/r/TheOrville/comments/90gi47

 

Alf-1234

Mitglied
Genau, das ist das Modell.

Aber der 1/1000 Kit ist leider nicht zu bekommen, weil das Studio den Modellbauern vor ca. 2 Jahren eine Unterlassungserklärung verpasst hat.:mad:
Das Modell damals war ca. 38cm lang.

Ich habe hier auch die STL Files für die Orville liegen. Modell ist dann ca. 50 - 60cm gross.
Problem ist nur die extrem lange Druckzeit und danach dann die Bearbeitung des Modells. Allein die ganzen Kabels und Leds einzuziehen, verspachteln, schleifen und lackieren würde ewig dauern.
 
Top Bottom