Buggy Mein Neo Scorcher

geheim5000

Mitglied
So ich möchte meinen Neo Scorcher mal richtig vorstellen.

es gibt ja schon einen Bericht wo aber inzwischen vieles durcheinander ist, deswegen hier nochmal ordentlich aufgeschrieben. Leider gibt es wenieg Bilder weil ich wenieg gemacht habe, diese werde ich bei der Winterrevision machen und nachhreichen.

Link zum vorheriegen Thread klick


Gekauft habe ich ihn als ganz normalen RTR mit NimH Akkus. Nachdem ich ihn dann einige Zeit So gefahren bin kamen die ersten umbauten.

1. Umbau:

Alu Antriebswelle und Mitnehmer

Überall Kugellager verbaut

Alu Mitnehmer für die Felgen

Speedgetriebe 68t

18er Motorzahnrad

Das hielt irgendwie aber nicht lange denn ist mir der Regler abgeraucht. Da die Vermutung aber erst auf den Motor viel, habe ich schlussendlich beides getauscht.



So kamen denn dazu:

2. Umbau:

Hobbywing Quickrun 1060 Regler

Tamiya Super Stock Type-RZ #53697

Savöx SC-1251MG Lenkservo (dieses wurde getauscht weil ich mir einen Neo Fighter (DT03) gekauft hatte wo das RTR Servo rein sollte.

Desweiteren zu diesem Zeitpunkt eine Spektrum DX4C inkl. SRS4210



Zwischendurch hatte ich den noch ein Sperrdifferenzial hinten getestet was aber schnell wieder rausflog.

Hier mal ein Foto wie er zu diesem Zeitpunkt aussah.




3. Umbau


Da ich zu diesem Zeitpunkt Lust auf mehr Leistung hatte wanderte der Tamiya Super Stock in den DT03.

Der Neo Scorcher bekam stattdessen eine Carson Dragster 6t Kombi (6000kV)

Desweiteren kamen dazu 5000er Gens Ace Lipos

Die ersten Tests wahren Super, aber nach 2 oder 3 Ausfahrten hatte ich ein knacken im hinteren Diff.

Beim nachgucken entpuppte sich das knacken als Karies am Übergang zum Kegeldiff.

Der Grund für die Karies liegt wohl dadran das bei höherer Beschleunigung das Kegeldiff sich nach außen drückt und die Zahnüberschneidung nicht mehr 100% gegeben ist. Also das Zahnflankenspiel nicht mehr stimmt.



Klang für mich Plausibel, also nach Möglichkeiten gegoogelt wie man dieses Problem lösen kann.

Bin tatsächlich fündig geworden.

Die Innereien vom DF03 (TT01) sollen passen und da diese aus Stahl sind auch besser halten (Die Verwindung tritt nicht mehr auf.



Hier mal die Teileliste (mit Verbesserungen von @ehnieda):

2 Tamiya Tellerrad DF-02 #3454029 TA-13454029 (Position MA12)
1 Tamiya Differentialgehäuse (2 Stk.) DF-02 #0555104TA-10555104
2 Tamiya Differential Kegelräder (TT-01 / TT-01E / MF-01X / DT-03) #51008TA-51008 (Position MA13, MA14, MA15)
2 Tamiya Differential-Kegelrad DF-02 #5455040 TA-15455040 (Diese müssen ca. 2mm gekürzt werden sonst sitzen diese zu stramm)
2 Tamiya Beilagsscheiben 9mm 2300010 (Position MA11)
1 Tamiya SCHNEIDSCHRAUBEN 2X8MM (10) 50574 (Position MA4)



Dazu kamen dann noch 15er und 16er Motorritzel und ein 71er Hauptzahnrad.

Und die Lenkung habe ich gegen eine Aus Alu getauscht (Präziseres lenken).

Und auch die Dämpferbrücken wurden gegen welche aus Carbon getauscht.



Zu diesem Zeitpunkt hatte ich den Wert des Fahrzeuges schon lange überschritten, und es wurde nur noch geschraubt um den Wagen Standfest zu bekommen.



Dann kamen 112er Reifen drauf und bei einer Ausfahrt verabschiedete sich der Regler (nach Recherche wohl falsche Übersetzung gewählt)

Inzwischen wurde mir auch im Forum mitgeteilt das ich die Grenzen des Chassis erreicht hätte. Das hat dann aber nur meinen Ehrgeiz gepackt.

Also kam der 4 Umbau:

Regler: Graupner GM Genius 120 A Brushless mit integrierter Telemetrie für RC Car

Motor: Graupner Brushless Motor GMRace 7,5 T

Knochen aus Alu (vom DT03 passen)

Dämpferbrücken von GPM aus Alu



Bei einer Probefahrt mit Überschlag ist mir dann die Dämpferbrücke aus dem Diff Decke ausgebrochen, die Schrauben habe ich danach wieder eingeklebt (wie sich Später herausstellte hielt dieses nicht lange).




Fazit zu diesem Zeitpunkt:



Bei Viertel bis Halbgas macht er aus dem Stand Männchen (deswegen die Wheelie bar). Und Anfahrleistung reduziert (viel weniger geht jetzt nicht mehr)

Beim Bremsen kann es passieren das er sich nach Vorne überschlägt (habe jetzt im Regler die Bremsleistung angepasst, u.a. ABS aktiviert)

Kurven fahren geht so weit ohne Probleme, selbst bei bisschen mehr Tempo.

Temperaturen liegen beim Regler bei 46°C und beim Motor bei 86°C Spitzen Temp.

Motor dreht 20200 U/min bei Vollgas.

Und jetzt mal was, was mich selbst erstaunt. Geschwindigkeit liegt bei ca. 100km/h

Dieses war vom Regler errechnet und habe ich nie via GPS verifiziert.



5. Umbau

Yeah Racing Alu Conversion Kit

CVD´s und Stahl Abriebe, da diese sehr schnell verschlissen oder gebrochen sind (auf die Stahl Abtriebe musste ich lange warten und habe diese nun vorsorglich auf Lager liegen )



Motor wurde gedrosselt da er nicht richtig kontrollierbar war (Handy Messung lag bei 70 bis 80km/h)



Inspektion und 6. Umbau:

Neue Chassis Wanne

Neue Diff Gehäuse.



Bei der Inspektion ist rausgekommen das ich kaum Verschleiß an den Diffs habe.

Wiederaufgebaut habe ich ihn dann mit M3 schrauben und durchgehenden Schrauben an den Dämpferbrücken und mit Muttern gesichert.





Das war es bis hierhin erstmal soweit alles.



Schäden hatte ich bis dahin nur einen. Einen Lipo Warner (Wasser) und 2 verbogene Dämpferbrücken vorne.


Wo ich mir aber über den Winter welche anfertiegen lassen möchte, näheres dazu wenn es soweit ist.
 

geheim5000

Mitglied
So es geht hier auch wieder weiter.

Vor ein paar Wochen habe ich das Auto für die Wartung zerlegt. Und mit @Melzman gesprochen ob er Lust hat mir stabile Dämpferbrücken zu bauen.

Alles abgesprochen, die alten von mir eingeschickt usw.

In den nächsten Tagen sollten die MD Design Dämpferbrücken dann ankommen und werden verbaut und anschließend getestet. (kann bei dem Wetter natürlich etwas dauern)

Werde auch probieren von der Montage Bilder zu machen, damit meine Umbauten für Interessierte besser dokumentiert sind.

Fotos von den Dämpferbrücken gibts dann natürlich auch.
 

geheim5000

Mitglied
Kann noch vorhandene Bilder raussuchen, hab aber wenieg gemacht.

Vom wiederzusammenbau probiere ich auf jedenfall Fotos zu machen :D
 

geheim5000

Mitglied
So nun mal ein etwas vollständigerer Bericht und auch Bilder :D

Mir sind ja in meinem Anfangs beschrieben Umbau die Dämpferbrücken immer wieder verbogen, auf Kunststoff zurück war keine Option weil die sich beim beschleuniegen zusehr verwunden haben. (meiner Meinung nach)

Da ich immer gelesen habe was der @Melzman für die Virus Fraktion baut ihn kurzerhand mal angeschrieben. Er hat sich dann meinem Problem angenommen und welche aus 7075er Alu hergestellt.

Habe dann die gelegenheit genutzt währenddessen meine Alten Dämpferbrücken auf reisen wahren mal den Scorcher komplett zu zerlegen und auf Verschleiß zu Prüfen.

Vorweg: Kein sichtbarer Verschleiß festzustellen.


Hier ein zerlegtes Diff (tt01/df02)

IMG_20171216_164724.jpg



Befülltes Diff mit Wälzlagerfett

IMG_20171216_165000.jpg


und das fertiege Diff


IMG_20171216_165316.jpg




Die Achswellenmitnehmer

Das Lager ist hier noch drauf, weil es nichtmehr runterging. in dem Bohrloch sitzt der Mitnehmerstift für das Hauptzahnrad. Ich habe soviel Kraft auf der Achse das es langsam ausschlägt. (Aktuell noch nicht kritisch)


IMG_20171216_165405.jpg



Verbautes hintere Diff. Auch hier kam wieder Wälzlagerfett zum Einsatz.

IMG_20171216_171009.jpg



Nun kam Die Welle rein, da diese ziemlich hin und herrutscht habe ich dort Pro Seite 2 Gummiringe zwischengelegt. (Die Orginal welle sitzt Stram) Durch die schmalere Welle habe ich aber etwas Platz für die Kabellage gewonnen.

IMG_20171216_173512.jpg


Nun kamen die hinteren Schwingen rein und auch die hintere @Melzman Dämpferbrücke. Passgenauigkeit sehr gut.

IMG_20171216_174911.jpg


Hier mal rechts die Alte und links die neue Lenkung. die Rechte ist von GPM die Linke von Yeah Racing.

Wer Alu Teile benötigt sollte zu Yeah Racing greifen (außer Dämpferbrücken da die @Melzman Brücken vorziehen).

Bei Stahl teilen taugen auch die von GPM

Bei mir war es ein Bauchgefühl diese diesmal zu tauschen. Die Yeah Racing macht aber hier meiner Meinung nach ein besseren Eindruck.


IMG_20171216_193122.jpg


Nun habe ich ein paar Bilder vergessen, darum jetzt 2 Bilder ohne Karo und nur mit Teil Elektrik.

IMG_20171216_203557.jpg IMG_20171216_203610.jpg
 

geheim5000

Mitglied
Am Sonntag mal zum fahren gekommen.

Für mich interessant, der erste Akku (500er) hat nach 3 min gepiept leer, der 2te nach ca 10 min (5000er) und der dritte auch 10 min (4200er Shorty)

eingestellt ist der Lipo Saver auf 3,5V

beim Laden hatten sie denn alle wieder um die 3,9 bis 4 Volt. Die kälte hat da ganz schön zugeschlagen denke ich oder?

Tja den 4ten konnt ich nicht mehr fahren, Auto tot nix hat sich mehr gerührt.

Den Abend mit @renner im Chat geschrieben und er meinte guck dir mal dem Empfänger an.

Tja was soll ich sagen dieser ist abgeraucht, wovon auch immer. Hab zwar einmal eine Pfütze erwischt, aber das war nicht das erste mal. Normal dusche ich ja hinterher auch den Dreck ab.

Konnte auch nach dem öffnen des Empfängers keinen Schaden feststellen.

Mal gut das es nur ein Empfänger für 10 Euro war :D


Achso ganz vergessen trotz ein paar überschlägen und Sprüngen halten die Dämpferbrücken jetzt ohne jegliche Beschädigung :D
 

geheim5000

Mitglied
So nachdem ich ja letztes Jahr nen kaputten Dämper hatte, und ich dies Jahr noch nicht gefahren bin. Er zum treffen aber mitsoll, mal bissl revidiert und nachgeschaut.

Hintere Dämpfer sind jetzt welche vom LRP S10 Twister vorne drinne, diese sind minimal Länger (was gut ist, da die anderen bissl zu kurz wahren) Federn musste ich aber tauschen, wahren zu weich.

Leider hab ich jetzt festgestellt das fast jede Stelle an der Lenkung ausgeschlagen ist.

Weiß nicht mehr obs GPM oder Yeah Racing war.

ebenfalls ausgeschlagen sind die Alu C-Hubs von Yeah Racing. Sind die von GPM besser?

Bin mir jetzt uneinig ob ich tausche oder fahre bis total kaputt.
 

UnknownUser69

Mitglied
Auch wenns schon ein bissel länger her ist :rolleyes:
GPM (und ich denke auch Yeah Racing) benutzt so ziemlich das billigste/weichste Alu aufm Markt. Demenstprechend ist das völlig normal, dass das grade im Bereich der Lenkung auf Dauer ausschlägt.

Solang es noch im Rahmen ist würde ich die Teile noch weiter nutzen, sobald es aber während der Fahrt spürbar wird würde ich grade bei einem so schnellen Fahrzeug die Teile tauschen.
 

geheim5000

Mitglied
Wirste recht haben, hab ich auch anhand der Dämpferbrücken gesehen. Nur hab ich gedacht durch die Kugellager passt das schon.

Tja denkste :D vill doch mal die Orginal Tamiya für teuer Geld ordern ;)

Das es die C-Hubs von keinem Hersteller einzeln in Alu gibt. Hab ich da jetzt wieder welche aus Kunststoff drin (den verstärkten blauen)

Testfahrt steht aber mangels funktionierender elektronik noch aus (iwas hat da nen schuss weg)
 

geheim5000

Mitglied
So da ich ja iwie in die Speedchallenge reingerutscht bin. Mein Motor oder mein Regler eh nen schuss weg hatte. Dachte ich so bigger is better?

Tja kurzerhand von @MatzeBOH nen Motor vom BSR Sabertooth gekauft. Hmm fähig bis 4s also ja was tun. 4s Regler gekauft. Hmm Ja Brauche 5mm Ritzel. @BlackbirdXL1 hat mir da auf die Sprünge geholfen.

Immer wieder nur alles im Kopf durchgegangen ja hmm ok fang ich jetzt doch mal an!

Erste Motor Anprobe sieht ähm ja "eng" aus. :unsure:

Aber seht selbst :cool:

Medium 13542 anzeigen
Passt würde ich sagen :LOL:
 

geheim5000

Mitglied
3674 jup 1845 kV

grad festgestellt das das eine ritzel nicht wie beschrieben eine 5mm Aufnahme hat. die anderen 3 hingegen schon.

Matze ja Orginal kann doch jeder :p

Ach btw. ich hab noch nichtmal nen 4s Akku :D
 

UnknownUser69

Mitglied
Zwei 2s LiPos gehen ja auch :p

Grade mal spaßeshalber errechnet: mit meiner größtmöglichen Übersetzung könnte ich meinen Flitzer übrigens auf maximal 460 km/h übersetzen... Passt doch oder? :ROFLMAO:
 

UnknownUser69

Mitglied
Was haste denn für ein Triebling/Tellerrad an den Diffs und wie ist der Außendurchmesser der Reifen?

Regler ist der Vortex R8 (also quasi Hobbywing WP-SC8) oder? Dann hätten wir beide schonmal den gleichen Regler verbaut :D :thumbsup:
 
Top Bottom