Buggy Erfahrungen mit meinem Neo Scorcher

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

geheim5000

Mitglied
Möchte jetzt mal meinen Neo Scorcher vorstellen.

gekauft habe ich ihn als RTR Fahrzeug mit Funksteurung usw.

mittlerweile ist nur noch wenieg vom RTR überiggeblieben. der Basteltrieb hat gesiegt :D.

Getauscht wurde bisher

der Regler: jetzt Hobbywing Quickrun 1060

Lenkservo: jetzt Savöx SC-1251MG

Funksteuerung: gegen Spektrum DX4C inkl. SRS 4210

Motor: jetzt: Tamiya Super Stock Motor Type-RZ #53697

Dann paar Kleinteile: Speedgetriebe 68t, Kugellager, andere Reifen, 18 Zähne Motorzahnrad usw.

Hier noch ein auf die schnelle gemachtes Foto

DSC_0459.JPG


Was ich Aktuell teste ist ein Sperrdifferenzial hinten.

Weitere umbauten oder ähnliches werde ich hier Posten
 

Anhänge

geheim5000

Mitglied
So, mal aktueller Stand, habe auf der Hinterache schon länger ein komisches Knacken gehabt. Jetzt durch den zugegebennermaßen übertriebenen neuen Motor hat das Ritzel von der Antriebswelle zum Diffenrenzial aufgegeben. Das knacken ist auf einmal schlimmer geworden. (Nach einem heftiegen ungeplanten Überschlag...)

Wechsele nun auf Teile vom DF02, habe in einem Forum Infos gefunden das einer diese Kombi fährt.

also Antriebswellen Zahnrad übergang zum Heckdiff, und das Heckdiff an sich auch. Ist dann aus Stahl, (leichte Anpassungsarbeiten von nöten),

Der Grund für die Karies liegt wohl dadran das bei höherer Beschleunigung das Kegeldiff sich nach außen drückt und die Zahnüberschneidung nicht mehr 100% gegeben ist. Also das Zahnflankenspiel nicht mehr stimmt.

Das soll bei den Teilen vom DF02 nicht mehr auftreten. Ob es stimmt werde ich sehen.


Die gesperrte Hinterachse ist schon wieder ausgebaut gewesen als das Knacken erstmals auftrat (noch mit Brushed Motor und kleinen Reifen)


Dazu kommen jetzt noch ein 15 und 16er Motorritzel (welches halt besser läuft) und ein Hauptzahnrad mit 71 Zähnen.


Wobei man dazu sagen muss bei einer Übersetzung von 17 zu 70 lief hatte der Motor nach 10 bis 15 min. Straßenfahrt ca 45 Grad und der Regler lag bei 42 Grad

Achso Motor und Regler sind von Carson Drag 6 Turns
 

geheim5000

Mitglied
Weiter ging es, das hintere Diff und das Diffkegelrad wurden gegen das vom DF02 getauscht (mit den geschriebenen leichten Umänderungen)

Weiterhin kam ein 15 Zähne Stahlmotorritzel rein, und ein 71 Zähne Hauptzahnrad aus Delrin.

Vorne ist noch das Orginale Diff verbaut

bin jetzt ca 3 Akkuladungen gefahren und habe keinerlei übermäßiegen Verschleiß gefunden.

Nur meine Lenkung haben sich die Schrauben gelöst weil ich an 2en das Loctite vergessen hatte :D (Verbaut ist ja die Kugelgelagerte)

Nun habe ich noch vollgendes, und zwar bei höheren Geschwindigkeiten schlackert die Achse vorne. Bei langsamer Fahrt ist alles TOP. Woran mag das liegen? Reifen nicht gewuchtet oder ähnliches? Jemand noch nen Tipp?
 

.Cee.

Mitglied
Was heißt "schlackert"? Und was sind "höhere Geschwindigkeiten"?

Spontan würd ich sagen:
Das sind dann wohl einfach die Grenzen des Chassis und es wirken Kräfte, die das Chassis nicht mehr bewältigen kann.
mit einem 6 Turn sind wir sicherlich weit über den Punkt raus
 

speedbraker

Mitglied
Ist bei Dir AVC aktiviert oder ausgeschaltet?
Vielleicht regelt das AVC das Lenkservo bei schneller Fahrt und das sieht dann wie wildes schlackern aus?!
 

geheim5000

Mitglied
Ich würde zwischen 30 und 40km/h schätzen. Finde ich noch nicht so extrem.
Werde aber die Tage mal eine Messung machen. Und andere Reifen testen.

Das der 6 Turns extrem ist, ist vollkommen klar.

Avc ist Standardmäßig aus, habs aber auch mit an getestet, kein Unterschied feststellbar.
 

geheim5000

Mitglied
Aufgrund eines defektem Reglers heute mal revision gemacht metall diff hinten keine Abnutzung zu sehen.

Orginal Kunststoffdiff vorne leichte Abnutzungserscheinungen.

Allerdings haben die Knochen Spuren

IMG-20170108-WA0008.jpg

IMG-20170108-WA0008.jpg

hoffe man erkennt die verformung am metal
 

Anhänge

geheim5000

Mitglied
Mensch hab den Thread ja bissl Vernachlässigt :D

Inzwischen ist dieser Regler verbaut:
Graupner GM Genius 120 A Brushless mit integrierter Telemetrie für RC Car

und dieser Motor:
Graupner Brushless Motor GMRace 7,5 T

nach ein paar Schäden sind inzwischen Knochen aus Alu verbaut (die vom DT03 passen)

die Dämpferbrücken sind inzwischen aus Alu

Gestern bei einer Probefahrt ist mir dann die hintere Dämpferbrücke aus dem Diff Deckel ausgebrochen (bei einem Überschlag)

habe dort jetzt Gewinde eingeklebt, mal schauen wie lange das hält.

Und dann ist mir noch ein Tel der Lenkung weggebrochen

Dann habe ich momentan noch billig China Reifen drauf (etwas breiter als die davor).

Dann habe ich mir dieses Set jetzt bestellt: Yeah Racing Alu Conversion Kit

Und noch ein Wheelie Bar die ich allerdings anpassen muss.


Fazit

Bei Viertel bis Halbgas macht er aus dem Stand männchen (deswegen die Wheelie bar). Und Anfahrleistung reduziert (viel wenieger geht jetzt nicht mehr)

Beim Bremsen kann es passieren das er sich nach Vorne überschlägt (habe jetzt im Regler die Bremsleistung angepasst, u.a. ABS aktiviert)

Kurven fahren geht soweit ohne Probleme, selbst bei bisschen mehr Tempo.

Temperaturen liegen beim Regler bei 46°C und beim Motor bei 86°C Spitzen Temp.

Motor dreht 20200 U/min bei Vollgas.

Und jetzt mal was, was mich selbst erstaunt. Geschwindigkeit liegt bei ca. 100km/h

Und das finde ich echt heftig. Aber Spaß macht es ohne Ende.

Akku hat gestern über 30min gehalten und war immer noch nicht leer, allerdings war dann die halterung der Dämpferbrücke bruch.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

geheim5000

Mitglied
Mal der aktuelle stand.

Gedrosselt, da die Geschwindigkeit nicht kontrollierbar ist. Jetzt läuft er 70 bis 80km/h.

Nun sind mir nach 5-6 Akkuladungen die Radachse vorne und hinten verschlissen.

Genauso die diff abriebe, auch diese haben starke Abnutzung.

Nun kommen kommen CVDs und stahl diff abtriebe rein, wenn die halten ist er so langsam haltbar und kontrollierbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

geheim5000

Mitglied
Mal wieder nen aktueller Stand (sobald ich ihn wieder zusammen habe gibts auch mal wieder ein Foto)

Habe jetzt eine komplette inspektion gemacht. Also alles zerlegt.

Da mir am Anfang ein paar Schraublöcher kaputt gegangen sind, gabs nen neues Chassis. (Erstmal wieder nen Standard, aber was anderes ist für die nächste Revision schon unterwegs)

Ergebnis war das bis auf die kaputten Schraublöcher eigentlich nichts am Chassis kaputt war, die CVD´s (2 Akkuladungen gefahren) wahren ohne Verschleiß.

Die Diff Abtriebe hingegen werden wohl keine 5 Akkuladungen halten, aus Stahl vom GPM momentan nicht zu bekommen.

Jetzt hab ich denn auch mal die Diffs zerlegt. Tja wie soll ich sagen leichte Spuren sind dran zu sehen. An allen Zahnrädern. Aber alle noch im guten Zustand.

Alles in allem momentan zufrieden.
 

geheim5000

Mitglied
Die Fotos habe ich natürlich vergessen :rolleyes:

Mal wieder nen Aktueller Stand. Die Diff Abtriebe von GPM habe ich inzwischen bekommen und verbaut.

Dann hatte ich ein paar Probleme mit dem Empfänger (Ist defekt mit nem anderen keine Probleme). Das hat bissl den Spaß getrübt.

Nun mit nen Diff Abtrieben (6 Akku Ladungen) und anderem Empfänger (2 Akku Ladungen). Kein Ausfall mehr.

Also aktuell alles haltbar :D

Jetzt brauch ich nur neue Reifen für gemähten Rasen, die Orginal Tamiya haben gut funktioniert, such aber was etwas haltbareres.

Jemand empfehlungen?

Gruß
 

Cartman

Mitglied
Mit deiner Reifenfrage kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Aus Erfahrung kann ich dir aber sagen, dass irgendwann der Punkt kommt, wo Leistung Reifen frisst. Da hilft nur mehr Profil bzw. ein größerer Umfang.

Wenn ich hier lese was du schon alles an dem Wagen ersetzt / verändert hast, würdest du den Wagen dann überhaupt noch empfehlen? Also jetzt rein wirtschaftlich betrachtet und den Bastelspaß außen vor.
 

geheim5000

Mitglied
Mit einer dem Fahrzeug angemessenden Leistung ist er zu empfehlen.

Ich sag jetzt mal um die 2000 bis 3000kV (ich habe 5000kV)

Bei mir ist halt mehr Leistung verbaut welie angedacht ist, deshalb geht mir bei einem Unfall auch vieles kaputt.

Bin ihn ja ne Zeitlang mit angemessender Leistung gefahren, bis auf einen Minimalen Schaden durch Unfall war da nichts.

Bin auch am überlegen für den Alltag nen fast stock scorcher zu bauen, Einfach weil das Fahrzeug Spass macht (genug Teile habe ich inzwischen ja :D )
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top Bottom