Wettbewerb Let's talk about "RC Rennsport" / "Competition"

Hallo Zusammen,

immer wieder gibt es Fragen, Erfahrungen oder Punkte, die man bzgl. RC Rennsport wissen will aber nicht weiß a) wo man suchen könnte oder b) wen man Fragen kann.

Manche mögen aus der Sesamstraße noch denn Liedtext kennen: "....Wer nicht fragt bleibt dumm!...", ähnlich ist es eben auch im RC Rennsport. Da man aber ggf. nicht erst bei einem Event die 1001 Fragen an den Mann bringen will, kann man ja hier schon einmal "vor einem Event" oder einem "Rennen" Fragen. Auch ist das Fahrerlager bei einem Rennen immer in erregende Geschäftigkeit versunken, da irgendwie fast alle etwas zu tun haben. Somit sinkt die Wahrscheinlichkeit, in dieser Zeit Phase seine 1001 Frage „ausführlich“ beantwortet zu bekommen.



Als kleiner Einstieg ein kleiner Trailer von RacingTV YouTube Chanel - aus dem Jahr 2013, da ich finde das es am besten die Stimmung rüber bringt... -







Aber auch wenn es einige negative Gerüchte und „Stille Post“ über den RC Rennsport gibt, so hat doch jeder seine ganz eigenen Erfahrungen. Ich habe in dem Bereich wo ich bin immer Hilfreiche und freundliche Mitstreiter erlebt und die Konkurrenz und das sportliche Konkurrenzdenken verblieben auf dem Fahrerstand. Ich musste auch meine Anfängerängste und meine 1001 Fragen beantwortet und gelöst wissen, bevor ich dann mich das erste Mal zu einem Rennevent traute.



Hier in dem Thread „Leichter als gedacht... (Rennteilnahme ist einfach, trau Dich!)“ berichte ich darüber und über meine Erfahrungen. In diesem Thread habe ich auch in den ersten Beiträgen einige wissenswerte Links zusammen getragen, die die eine oder andere Frage bereits beantworten könnte, am besten schaust du es dir einmal an...


In diesem Thread hier kann man Fragen, Nachfragen, offene Punkte besprechen, eigen Erfahrungen – egal welcher Art – berichten oder diskutiert und Kontakte knüpft. Nicht das man wieder auf einem gemeinsamen Rennevent ist und man sich nicht kennt – Zaunpfal @spopok -.


Ich bitte um zwei Gefallen:
  • Verbreitet nicht Gerüchte oder „Hören Sagen“, sondern nur Erfahrungen die Ihr selber gemacht habt. Bitte versucht nicht – sollte es jemals hier so aktiv werden – nach Events „nach zu treten“ oder so etwas in der Art.

  • Solltet Ihr negative Punkte oder Sachen haben, so formuliert es bitte nicht als Vorwurf sondern als – wenn das emotional denn möglich ist – als konstruktive Kritik.


Denn eines sollte uns allen Bewusst sein, das RC Hobby ist grade im Bereich des RC Rennsport bzw. Motorsports schon nicht so in der Gesellschaft „akzeptiert“ bzw. positiv vertreten und viele Strecken bzw. die dahinterstehenden Vereine haben Probleme wirtschaftlich zu Überleben. Diese Situation sollte uns alle dazu bewegen, etwas näher zusammen zu stehen und Verständnis für einander auf zu bringen. Mehr Akzeptanz und konstruktives Mitdenken gekoppelt mit Hilfsbereitschaft bringt uns alle nach vorn, Schuldzuweisungen und der Fingerzeig auf andere schadet uns allen.



In diesem Sinne...



 
Zuletzt bearbeitet:

BAXL

Admin
Mitarbeiter
Man ist manchmal erstaunt, man sieht`s den Burschen nicht an, wenn man die auf der Straße treffen würde.
 

spopok

Mitglied
Das ist mit Sicherheit auch nicht leicht.

Ich frag mich wo die Profi Fahrer immer die 2-4 Sekunden pro Runde hernehmen??o_O
 

.Cee.

Mitglied
Man ist manchmal erstaunt, man sieht`s den Burschen nicht an, wenn man die auf der Straße treffen würde.
Naja, wie viele andere Sportarten auch ist das eine sehr mentale Sache und hat kaum körperliche Komponente.
Wie z.B. auch Schießsportarten, allerlei Motorsport,...
Da sieht man nach außen halt nichts von.


Ich frag mich wo die Profi Fahrer immer die 2-4 Sekunden pro Runde hernehmen??o_O
Viel Training, ein Setup woran sie lange rumgestellt haben und natürlich ein gewisses Talent.
Kenn ich zu genüge vom Simracing, immerwieder Leute getroffen, die meine vermeindlich guten Zeiten locker und weit unterbieten.
Und das sind dann immer genau die 3 Punkte:
Viel Training für dazu zu wissen, was das Fahrzeug wann wie macht, führt dazu das man am Fahrzeug rumstellt, lernt was es dann macht - damit lernt man z.B. wie man das Fahrzeug dazu bewegt bessere Rollbewegung aufzubauen, Unter/Übersteuern kontrolliert hebeizuführen, was an anderer Stelle wieder dazu führt Kurven schneller fahren zu können,... Training und Setup bilden da theoretisch eine Endlosschleife - wenn da nicht die eigenen Fähigkeiten wären.
 

spopok

Mitglied
Naja, wie viele andere Sportarten auch ist das eine sehr mentale Sache und hat kaum körperliche Komponente.
Wie z.B. auch Schießsportarten, allerlei Motorsport,...
Da sieht man nach außen halt nichts von
Motorsport ist sehr wohl körperlich und das sieht man auch. So ein Rennfahrer muss schließlich sehr hohe G-Kräfte aushalten...

Viel Training, ein Setup woran sie lange rumgestellt haben und natürlich ein gewisses Talent.
Kenn ich zu genüge vom Simracing, immerwieder Leute getroffen, die meine vermeindlich guten Zeiten locker und weit unterbieten.
Und das sind dann immer genau die 3 Punkte:
Viel Training für dazu zu wissen, was das Fahrzeug wann wie macht, führt dazu das man am Fahrzeug rumstellt, lernt was es dann macht - damit lernt man z.B. wie man das Fahrzeug dazu bewegt bessere Rollbewegung aufzubauen, Unter/Übersteuern kontrolliert hebeizuführen, was an anderer Stelle wieder dazu führt Kurven schneller fahren zu können,... Training und Setup bilden da theoretisch eine Endlosschleife - wenn da nicht die eigenen Fähigkeiten wären.
Da hast du wohl schon recht allerdings sind die Topfahrer ja mit fast jedem Auto schneller, nicht nur mit dem eigenen, wo das Setup perfektioniert ist.
Aber das war auch mehr eine rhetorische Frage. Natürlich sind die schneller, die das schon seit ihrer Kindheit machen, als ich, der erst mit 17 sein erstes Rennen gefahren ist...
 

.Cee.

Mitglied
Die meisten Motorsportgefährte haben heute auch nicht mehr viel mit körperlicher Arbeit zu tun, da immer mehr Elektronik regelt, selbst in den kleinen Klassen.
Klar sind die Leute körperlich Fit, müssen soe ja auch, aber am Ende sehen die alle durchschnittlich normal aus, vor 60 Jahren und heute auch.
Nichts markantes wie z.B. das breite Kreuz eines Schwimmers oder die Waden eines Radsportlers.
Mentale Stärke macht da weitaus mehr, Druck von hinten abwehren, vorne Druck ausüben, Runde für Runde die gleiche Linie halten,...


Gute Fahrer sind auch auf einem schlechten Fahrzeug gut, ändert ja nichts an ihrem Können.
Genaugenommen zeichnet das einen guten Fahrer aus, die Fähigkeit seine Fähigkeiten auf andere Umstände zu adaptieren.
Während ein schlechter Fahrer halt auf dem besten Fahrzeug nicht schneller wird als Oma Erna auf dem Weg zum Supermarkt.
 
Mal ne Frage in die Runde....


Vor einiger Zeit hatte ich einmal nach den üblichen offenen Fragen, den Hindernissen und den Ängsten von Neulingen angefragt (Link)

Leider ist die angestrebte Homepage aufgrund von „Schwerfälligkeit“ etwas eingeschlafen – und das ist noch positiv umschrieben -, denn im Grunde ist es zurzeit eine Todgeburt. www.rc-pate.de

Nun warum frage ich dann hier trotzdem nach…

a) Glaubt ihr das ein Patensystem den Einstieg in den Rennzirkus erleichtern würde?

b) Wie bekommt man Competition Fahrer bzw. RC Rennsport Fahrer / Betreibende dazu, eine solche Homepage zu unterstützen – nicht nur mit Anwesenheit, sondern eben auch z.B. mit der Beschreibung ihrer Klasse oder den technischen Details einer Rennserie?

Was meint Ihr dazu...

o_O
 

spopok

Mitglied
Stimmt, da war ja was, das Projekt hab ich ganz aus den Augen verloren... Ich finde die Website sieht eigentlich schon mal ganz gut aus :thumbsup: Der Inhalt fehlt halt noch...

a) Glaubt ihr das ein Patensystem den Einstieg in den Rennzirkus erleichtern würde?

b) Wie bekommt man Competition Fahrer bzw. RC Rennsport Fahrer / Betreibende dazu, eine solche Homepage zu unterstützen – nicht nur mit Anwesenheit, sondern eben auch z.B. mit der Beschreibung ihrer Klasse oder den technischen Details einer Rennserie?

Was meint Ihr dazu...

o_O
Zu a) Ja, das denke ich auf jeden Fall. Allerdings muss man als Anfänger ja eigentlich nur zur Strecke fahren und irgendeinen erfahrenen Fahrer fragen, der gerade Zeit hat. Ich kenne keinen, der da nicht helfen würde. Nur wissen das viele Einsteiger nunmal nicht und daher trauen sie sich auch nicht zu fragen...

So ganz vorstellen kann ich mir das mit dem Patensystem aber noch nicht. Soll es dann mehrere Paten geben, die auf der Website ein Profil haben und die interessierte Einsteiger dann anschreiben können um Hilfe zu bekommen? Und mit denen die Einsteiger dann auch das erste mal zur Strecke fahren können und später auch ihr erstes Rennen bestreiten?

Zu b) kann ich nicht viel sagen, mir fällt da nicht wirklich was ein, außer fragen. Da wird es dann wohl ein paar geben, die "ja" sagen und gerne helfen würden (ich übrigends auch ;)) aber sicherlich wird es viele geben, die darauf keine Lust haben oder keine Zeit haben.
 
Grundsätzlich wollte ich hier jetzt nicht zwingend das Thema neu „aufkochen“…

Ursprünglich war das mal der Plan, Webseite, Profil, Ansprechpartner… aber… wie es so oft im Leben ist, das ist aufgrund der „Mithilfe“ der Personen etwas im „Sande“ stecken geblieben. Daher fehlen auch die Inhalte und es sind im Moment nur OR8, OR6 und VG8 vorhanden.

Ich stimme Dir auch zu, dass es einen Paten an einem Rennwochenende nur bei sehr schlechter Grundstimmung des Regionalen Cups geben müsste, da kenne ich nicht so viele. Also im Grunde stimmt es 1:1 was Du schreibt… man muss nur hinfahren.

IMHO macht ein Pate auch die Vorarbeit und beantwortet die Fragen die sich Anfängern oder interessierten vorher stellen, baut damit Ängste bereits im Vorfeld ab. Ob es auch eine „Einkaufsberatung“ sein muss, lasse ich einmal dahingestellt. Hier gab es sehr unterschiedliche „Standpunkte“ wie weit eine solche Patenschaft gehen sollte oder muss. Im Moment fehlt es aber eben genau an den Kommunikationswegen, für jede regionale Sache jemanden zu finden, oder jemanden zu finden die die LRP Challange oder die ORE8 beschreibt.


Genau… an B) hängt es im Moment. Ich glaube auch das einige „Ja“ sagen, aber wie die Verbindung knüpfen….

Einen Thread im DMC Forum will ich dazu noch nicht auf machen… dafür ist die Seite einfach noch zu unausgegoren.
 
RC Rennsport... ist doch bekannt, oder?
o_O


Was lernen wir als RC Car Szene wieder aus diesem Thread:

Erster Eindruck eines RC Interessierten:

Das ist richtig. Es gibt hier in der Gegend auch keine RC-Szene,...

Und erst wenn man wirklich speziell danach sucht oder etwas Erfahrung mit der Suche hat, kommt man meist zu solchen Ergebnissen...

Die ist übrigens nur gut 20 Minuten von mir entfernt :D

Von "hier gibt es keine RC strecke" zu "die ist garde einmal 20 min. weg!"...
 

DFENCE

Mitglied
Da muss ich auch mal Kurz mein Senf dazu geben, da ich durchaus Interesse am Wettkampf entwickle.
Anfangs dachte ich auch, uff sieht schon interessant aus, aber da ich noch nie irgendwas davon gehört geschweige den nen Laden oder irgendwas gesehen hab bei uns in der Gegend konnte ich mir nicht vorstellen das es hier was gibt.

Dann habe ich tatsächlich Intensiver gesucht, tja 10km Entfernt ist nen Verein mit ner eigenen Strecke inkl. ner Glattbahn Strecke in ner Halle :eek:

Fazit : Es ist Genau so wie Elektroman99 es beschrieben hat. :thumbsup:
 

DFENCE

Mitglied
Google bzw Google Maps und nach "RC Club" gesucht und dann durch die Ergebnisse wühlen, Google zeigt ja bei den Treffern an um welche Art Club es sich handel, so kann man schnell alle Ruderclubs und Reitclubs ausschließen, und über Google Maps sieht man ja dann ebenfalls das Vereinsgelände und die Rennstrecke wenn vorhanden.

So hab ich dann das hier gefunden
https://www.google.de/maps/search/rc+club/@49.5591771,8.2880184,139m/data=!3m1!1e3?hl=de
 
Top Bottom