Diskussion Flywing H1 (Helistabi mit GPS und Barometer) oder fliegen für Dummies?

Jogy380

Mitglied
NACH der Einrichtung des H1 hilft DualRate (70%-80%) den Heli softer zu fliegen. Ich habe auf einem 3-fach Schalter 70, 80 und 90% gelegt.
Expo über 50% geht prima um die Mtte aber im Endbereich schlägt das schon heftig zu.
Alles aber abhängig vom Kopf / System und persöhnlichen Vorlieben
 

Finninger

Mitglied
Hallo, bin neu hier, heisse Konrad und bin 71.
Fliege seit 2 Jahren ein wenig Heli und habe aus Neugier ein H1 in einen TREX 450 gebaut. Hat nach ein paar Versuchen ganz gut geklappt. Steht nicht total still, aber gefällt mir ganz gut. Zei Probleme treten aber auf. 1. ist die Drehzal bei 3D und GPS unterschiedlich und 2. funktioniert weder GPS noch RTH wenn ich mehrmals von 3D zu GPS oder RTH hin- und herschalte. Fliegt dann einfach irgendwo hin. Mit 3D bleibt er steuerbar. Wenn man landet ist die LED bei GPS grün und man kann sofort wieder starten und alles ist gut.
Ģrüße
Konrad
 

Dj-Zwo

Mitglied
1. ist die Drehzal bei 3D und GPS unterschiedlich
Moin Konrad,
ja das ist sie tatsächlich warum das so ist weiß ich nicht habe das schon mal angesprochen bei den Chinesen. Ich glaube das es nicht dafür gemacht ist im Flug umzuschalten.

2. funktioniert weder GPS noch RTH wenn ich mehrmals von 3D zu GPS oder RTH hin- und herschalte. Fliegt dann einfach irgendwo hin.
Was soll ich sagen, das Problem hatte ich noch nicht, auch schalte ich nicht ständig hin und her, wenn dann solltest du dich immer vorher für eine Variante entscheiden, es kann sein das du durch das ständige hin und her schalten den Startpunkt also seinen ersten Startpunkt verschiebst. weil wenn du den Heli auf seinen Startpunkt stellst sagst du ihm auch mit dem aktivieren des GPS (grüne LED) seinen Ausgangs-Punkt.
Das H1 merkt sich den dann. Ich glaube auch nicht das es für das hin und her schalten gemacht ist, dann hätte man eine Funktion rein bringen müssen wie zb. einen bestimmten Schalter 3-mal hin und her um zu sagen das ist dein Coming Home Punkt. Es kann sein das so etwas noch kommen wird, aber je mehr da rein gemacht wird, je schwieriger wird es für den Anfänger sein, da rein und durch zu steigen, denn es ist jetzt schon für einige nicht gerade einfach.

Steht nicht total still, aber gefällt mir ganz gut.
Dann stimmt was nicht, der muß wie angenagelt stehen, kann bei Wind etwas hin und her gehen aber eigentlich steht der wie eine >1< !

Grüße Gerhard
 

Finninger

Mitglied
Hallo Gerhard, Danke für Deine rasche Antwort.
Hab noch ein wenig probiert mit den Einstellungen. Ist noch etwas ruhiger geworden, aber richig windstill war es auch nie. Mit den Drehzahlen glaub ich inzwischen, daß das so sein soll. Bei 3d geht das FBL einfach auf die am Regler eingestellte Drehzahl bzw. Öffnung und die eingestellte Drehzahl ist für den GPS-Mode.
Wenn ich 100% einstelle, gibt es beim Umschalten keine spürbare Differenz.
Macht eigentlich auch Sinn. Für die Dinge, die im GPS-Mode gehen, reicht eine niedrigere Drehzahl ja aus. Jo und das häufige Umschalten zwischen den Modi lasse ich einfach. Hab das halt ausprobiert.
Grüße
Konrad
 

Jogy380

Mitglied
Es kann sein, dass nicht genug Satelliten vorliegen beim ersten Start, also wenn du direkt mit dem "LED grün" startest. Warte versuchsweise mal 30 - 60 Sek länger.
Dann sollten mehr Saterlliten erfasst sein und die Startposition wird genauer erfasst.
Drehzahl beim GPS-Flug sollte auch niedriger sein, denn das ist ja eine Anfängereinstellung und da geht dann viel weniger zu Bruch im Falle eines Falles.
Um sicherer zu werden, ohne große Reparaturkosten bzw. Reparatursitzungen, besorg dir doch bitte einen guten Flugsimulator, z.B. den NeXt.
Kann ich sehr empfehlen und der läuft sogar auf meinem Macbook (natürlich auch Windows). Ich selber habe nach 30 Jahren Pause wieder angefangen und damit viel Geld gespart.
LG Jörg
 

Devil

Mitglied
besorg dir doch bitte einen guten Flugsimulator, z.B. den NeXt.
Hallo,
der next-Flugsimulator läuft in der Demoversion leider nur 2 Minuten ohne Einschränkungen.
Das reicht mir nichtmal um den Sender richtig einzustellen.
Die dauernden Neustarts nerven und die Zeit reicht m.E. nicht um sich einen Eindruck davon zu machen um die Vollversion zu kaufen.

Heli-X gibt es auch in einer kostenlosen Demoversion, die mit einer kleinen Auswahl an Modellen und Flugorten uneingeschränkt genutzt werden kann.
Lediglich ein Hinweis dass man eine Demo benutzt erscheint ab und zu.
Läuft übrigens auch auch Windows, Mac und Linux. ;)

LG,Micha
 

Finninger

Mitglied
Hallo und danke.
Sim habe ich den HELI X .
Fliegen geht mit normalen FBL ohne Zappelei schon ganz gut. Bin vorher schon länger Fläche geflogen. Hab das H1 aus Spaß am rumprobieren gekauft. Ausser Euch hab ich halt niemand für Fragen gefunden.
Inzwischen fliegt alles recht gut. Eigentlich hat es im 3D Mode am schnellsten gut funktioniert. Mit länger warten werde ich machen.
Ģrüße
Konrad
 

Devil

Mitglied
Hat das Ding eigentlich Telemetrieausgabe ?
Also Zurücksendung von so Sachen wie Höhe und GPS-Position.

LG,Micha
 
Nein hat es nicht....es kann nur deinen Akku überwachen und RTH einleiten wenn die Spannung unter den eingestellten Wert sinkt.
 

TurricanIII

Mitglied
Moin,

ich würde gerne meinen alten T-Rex 500, der die letzten Jahre nur eingestaubt ist, wieder aufbauen. Da mir noch ein FBL System fehlt, bekam ich von Micha den Tipp, mir mal das H1 anzusehen.
Da ich das was ich darüber gehört habe ziemlich cool finde, würde ich das gerne mal testen.
Ich möchte den T-Rex aber nach Möglichkeit gerne mit meiner Spektrum DX8 G2 fliegen. Mir ist hier aber noch nicht ganz klar, wie das funktionieren soll, bzw. welchen Receiver ich dafür benötige.

Ich habe entweder die Möglichkeit gesehen, mit einen Adapterkabel einen Satellitenempfänger an das H1 anzuschließen oder es gibt anscheinend auch die Möglichkeit einen OrangeRX Empfänger zu verwenden, z.B. den R920X. Da dieser einen SBUS Anschluss hat, welchen die Spektrum Empfänger nicht haben.

Sind das tatsächlich die einzigen Möglichkeiten oder gibt es da noch eine bessere Lösung?

Grüße
Martin
 

Dj-Zwo

Mitglied
Hallo Martin, das geht wird auch von Fly Wing erklärt und soll auch recht gut funktionieren.


Da müßtest du dich mal durch fummeln, oder jemand mit Spektrum fragen, da ich Futaba habe kann ich weiter nichts zu sagen.

Grüße Gerhard
 

TurricanIII

Mitglied
Hallo Gerhard,

genau, das Video hatte ich auch gesehen. Aber nur einen Satellitenempfänger zu verwenden finde ich halt eher suboptimal.
Leider kenne ich sonst keinen der Spektrum fliegt und das H1 hat. Daher war meine Hoffnung, dass es hier jemanden gibt.

Gruß Martin
 
Moin, du benötigst auf jeden Fall einen Empfänger der ein digitales Summensignal ausgeben kann. Ist halt bei Spektrum nicht billig. Du kannst aber auch die günstigen ORX Empfänger verwenden. Die haben das gleiche Protokoll und Kosten nur ein Drittel..... IMG_20210726_104832.jpg
 

Dj-Zwo

Mitglied
Da hast du deine Antwort vom Thomas :thumbsup: :)
Das Problem ist halt bei Spektrum das die es im allgemein nicht so mit Reichweite haben und dann nur mit einer Antenne verbunden ist auch nicht gerade vertrauens erweckend

Grüße Gerhard
 

Devil

Mitglied
Hallo zusammen,
als ich noch Spektrum geflogen bin hatte ich auch den R920X von Orange im Einsatz.
Für den Preis unschlagbar und richtiger SBUS ist von Speckdrum eh nicht zu bekommen.

Allerdings habe ich auch schon ein paarmal gehört, dass das "orange Zeugs" auf Flugplätzen nicht gern gesehen wird.
Es soll sogar schon Flugleiter gegeben haben, die einen Piloten mit einem Orange-Sender nicht aufs Feld gelassen haben. :oops:
Aber man kann um den Empfänger ja ne Hülle machen. :D

LG,Micha
 

TurricanIII

Mitglied
Ok, also wie ich es schon vermutet hatte.
Glaube dann schaue ich mich mal nach den OrangeRX Receivern um. Denke das ist die bessere Variante als nur einen Spektrum Satteliten zu verwenden.
Auf den Flugplatz will ich nicht und wenn die sonst zuverlässig sind, spricht wohl nichts dagegen.
Von Spektrum habe ich überhaupt keinen aktuellen Empfänger gefunden, der passen würde.
Nur die alten, wie AR7700, die schon länger abgekündigt sind. Ansonsten setzten die neuen alle auf SRXL und nicht auf PPM oder SBUS, wenn ich das richtig verstanden habe.
 
Top Bottom