1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Rock Racer Der Graveldragster vom Unbekannten

Dieses Thema im Forum "Rock Racer" wurde erstellt von UnknownUser69, 14. August 2019 um 19:01 Uhr.

  1. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Ja moin... :)

    Vorab schonmal: ich wusste nicht in welcher Kategorie ich den Thread aufmachen sollte. Wenn das hier nicht so passend erscheint bitte ich um Verschiebung :p

    Aaaalso... @MatzeBOH, @Seba81 und ich haben ja einen kleinen Bauwettbewerb vor (genaueres erfahrt ihr hier: https://www.rc-modellbau-portal.de/index.php?threads/münsterlandbasher-bauwettbewerb-gravel-dragster.6356/#post-143542) und in diesem Sinne findet ihr hier den Baubericht von meinem "Graveldragster".

    Die Basis habe ich vor kurzem durch Zufall auf eBay gefunden und zwar ein Tamiya Beetle Blitzer (leider ohne Beetle Karo :() für 40€ inkl. Versand, also voll im Budget :thumbsup: (auch wenn ich niemals im Leben gedacht hätte, dass ICH mir mal nen Tamiya kaufe :D)

    IMG_20190814_184049.jpg

    IMG_20190814_184115.jpg

    IMG_20190814_184152.jpg

    IMG_20190814_184201.jpg

    Der Zustand ist würde ich sagen eine 3-, da sind viele Sachen die so eigentlich nicht sein sollten. Angefangen bei einer selbstgebastelten Servohalterung, über eine Akkuhalterung quasi aus nem Holzzahnstocher bis hin zu einer nicht grade schicken Tamiya Blackfoot Karosserie. Außerdem ist ein hinterer Dämpfer undicht, eine Antriebswelle fehlt und die Reifen haben allesamt keine Einlagen. :confused:
    Gut ist allerdings, dass er direkt Aluöldruckstoßdämpfer und Kugellager verbaut hat, das hat mir schonmal etwas Geld gespart :thumbsup: Außerdem scheint es so, als wäre das Getriebe noch einwandfrei intakt.

    Der Motor ist ein standard 540er Brushed Motor und das Servo hat grade mal 2kg Stellkraft -> fliegen beide raus. Eigentlich wollte ich den Wagen auch direkt als Roller kaufen, allerdings war es dem Vorbesitzer zu stressig die Teile auszubauen :thumbsdown:

    Naja, es scheint auf jeden Fall so, als hätte ich jetzt eine mehr oder minder gute Basis für unser Projekt :thumbsup:

    Ein Fauxpas ist mir allerdings schon passiert, denn ich habe schon das erste Teile geschrottet ohne auch nur einen Meter gefahren zu sein :confused:

    IMG_20190814_184127.jpg

    Beim Dämpferhalter hab ich wohl etwas zu energisch geputzt :D
    Wie man aber sehen kann ist dieser auch schon auf der anderen Seite angerissen, das war ich also wohl auch nicht komplett schuld :D Aber gut, da werde ich mir dann entweder was basteln oder halt das nächste Mal in Dortmund/Bochum Ersatz kaufen.
    Edit: Die Teile scheinen momentan eh überall ausverkauft zu sein, da muss wohl eine Eigenbaulösung her.

    Ich bin mal gespannt was da so schlußendlich beim Umbau rauskommt. Eine grobe Richtung weiß ich schon, allerdings noch nichts genaues. Bei Ideen und Anregungen: immer raus damit! :thumbsup:

    Gruß Carsten
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2019 um 19:08 Uhr
  2. Stefan D.

    Stefan D. Mitglied

    Glückwunsch zum Tamiya! :thumbsup:
    Diese Dämpferhalterung ist ein Problem bei dem Chassis, hab die bei einem Bear Hawks von meinem Sohn schon selbst erfolgreich repariert und verbessert. Das abgebrochene Stück habe ich mit Sekundenkleber wieder fest geklebt und dann auf beiden Seiten ein passendes Röhrchen mit 1mm Wandung aus Stahl darüber geschoben und auch verklebt. Nach dem Trocknen/Aushärten des Kleber wieder die Aluöldruckdämpfer montiert und so fährt er bis heute noch und es hält einwandfrei! ;)
     
    UnknownUser69 gefällt das.
  3. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Danke für den Tipp mit dem Stahlröhrchen, sowas habe ich mir auch schon überlegt! :thumbsup: Mal sehen wann ich dazu komme anzufangen, das momentane Großprojekt "neue Wohnung" nimmt ein bisschen mehr Zeit in Anspruch als gedacht :confused:
     
  4. Stefan D.

    Stefan D. Mitglied

    Ich hab vergessen zu erwähnen, das ich aber dann auch längere Schrauben verwendet habe, damit die Schraube auch noch in dem stehengebliebenen Halter greift. ;)
     
    UnknownUser69 gefällt das.
  5. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Hab ich mir schon gedacht :p;)
     
    Stefan D. gefällt das.
  6. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    So langsam geht es los! :D

    Als erstes ist bei der genaueren Kontrolle leider aufgefallen, dass vorne ein Achsschenkel gebrochen ist, da sind also leider nochmal 10€ zu investieren:

    IMG_20190818_182905.jpg

    Dafür sind aber immerhin die vorderen Aludämpfer gut befüllt (vielleicht etwas zu hart) und dicht. Hinten sieht es bei einem Dämpfer leider anders aus, der ist undicht. Ich hab aber noch was liegen, damit sollte das Problem behoben sein :thumbsup: Und wo wir schon beim Thema Dämpfer sind, leider ist mir nicht nur hinten die Dämpferhalterung gebrochen, sondern sie ist bei 3 von 4 Dämpfern angeknackst, da muss also dringend eine Lösung her (verdammt, da fällt mir grade auf, dass ich heute noch beim Obi war, voll vergessen :confused:).

    Aber ich hatte gestern ein wenig Bock zu schrauben und fing schon mal an.
    Ich wollte mich dabei von vorne nach hinten durcharbeiten, zunächst flog also das alte Servo raus (2,4kg Stellkraft bei max 4,8v mit Plastikgetriebe)...

    IMG_20190818_183836.jpg

    ... und ein "Neues" aus dem Bestand wurde eingebaut (6kg Stellkraft bei 6v mit Metallgetriebe). Eigentlich stammt das wohl aus nem Hobbyking Basher BZ-444.

    IMG_20190818_183843.jpg

    Die selbstgebastelte Servohalterung vom Vorbesitzer ist jetzt vielleicht nicht optimal, aber doch erschreckend stabil! Ich denke mal, ich werde es auch erstmal bei dieser Halterung belassen.

    IMG_20190818_184114.jpg

    Jetzt kommen wir bereits zum nächsten Problem: die Akkuhalterung. Ich habe meine Akkus mit "Styroporverlängerungen" so angepasst, dass sie in jedes meiner 1/10er Autos (also Slash und Amewi) ohne Probleme passen, hierfür sind sie jetzt aber zu lang.

    IMG_20190818_184531.jpg

    Also musste ich erstmal zumindest bei einem Akku diese Verlängerung wieder rückgängig machen, ist ja kein großer Akt... schnipp schnapp Nase ab...äh, Verlängerung ab.

    IMG_20190818_185338.jpg

    Tada, auf einmal passt der Akku rein! :thumbsup:

    Allerdings sieht man jetzt die Akkuhalterung vom Vorbesitzer, uiuiui o_O Gefühlt einfach mal nen Holzpiekser von ner Pommesbude zu benutzen ist natürlich auch anders :confused: Also mal in meiner Grabbelkiste gesucht und gefunden!

    IMG_20190818_185935.jpg

    Das ist eine originale Dämpferbrücke von einem Amewi Booster (also 1/10 Buggy). Zufällig haben oben die äußeren Bohrungen exakt den passenden Abstand. Also eins der Löcher für die Halterung etwas weiter aufgebohrt und mal montiert:

    IMG_20190818_192042.jpg

    Passt perfekt! Und ist definitiv stabiler als der Zahnstocher von vorher :D

    Der nächste Schritt ist die fehlende Antriebswelle, da hat Tamico bereits Ersatz geliefert (für 8€) :thumbsup:

    IMG_20190818_193106.jpg

    Ob der Wagen jetzt immer noch so ein Schnäppchen ist wie zuerst gedacht, naja... aber ich habe ein Bastelprojekt an dem ich Spaß habe :thumbsup:
     
    Crazy virus 4.0 und Hueby0815 gefällt das.
  7. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Ein klein wenig gibt es noch zu berichten...

    Als Motor war diese kleine graue Maus verbaut.

    IMG_20190818_193529.jpg

    Das ist mir natürlich für mein Vorhaben viel zu wenig Leistung. Deswegen kommt der Kollege hier rein, das ist ein Gens Ace 8t 4500kv Motor...gefunden auf Parship...äh hups, ich meinte in meiner Elektronikkiste :D

    IMG_20190818_194315.jpg

    Nicht wundern, der sieht nur so komisch aus, weil ich alle Öffnungen zugeklebt habe (der hat sehr viele Öffnungen!).
    Das auf dem Brushed Motor montierte 13er Aluritzel ist natürlich auch nicht mehr wirklich zu gebrauchen, deshalb muss ich da auch noch ein 15er Stahlritzel bestellen...sind auch nochmal 8€.

    In meiner Elektronikkiste habe ich auch gleich einen passenden Regler für den Motor gefunden, einen Hobbywing Ezrun 60A-SL.

    IMG_20190818_195856.jpg

    Mir ist aber schon aufgefallen, dass die Motorkabel leider zu kurz sind, da muss also der Lötkolben nochmal dran.

    Ansonsten nimmt das Auto auf jeden Fall Form an :thumbsup:
     
    Crazy virus 4.0 und Hueby0815 gefällt das.
  8. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    So, den Motor habe ich jetzt schonmal umgelötet bzw ich hab schonmal die Kabel verlängert. :thumbsup:

    IMG_20190819_165313.jpg

    PS: Auf den Bildern bitte nicht teilweise wegen den hellen Haaren irritieren lassen, ich bin noch längst nicht grau auf der Rübe :D Viel mehr sind das nur Katzenhaare, die schleichen sich immer wieder mal mit auf die Bilder.

    Edit: Mir ist grade aufgefallen, dass das auf dem Bild montierte Ritzel zufällig ein 13er Stahlritzel mit M0.8 ist, also passt das sogar zu meinem Tamiya :D:thumbsup::thumbsup::thumbsup:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. August 2019 um 17:36 Uhr
    MatzeBOH, Crazy virus 4.0 und Etosch gefällt das.
  9. MatzeBOH

    MatzeBOH Mitglied

    Da bist Du ja schon ein Stück weiter als ich... mein Bericht folgt die Tage, ich sammle noch die Teile ;)
    Wird auf jeden Fall interessant da wir ja die gleiche Basis (gleiches Chassis) haben :D

    Gruß, Matze
     
    UnknownUser69 und Crazy virus 4.0 gefällt das.

Diese Seite empfehlen