1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer

Neues Boot im Haus :D

Dieses Thema im Forum "Boote & Schiffe" wurde erstellt von simon, 27. April 2019.

  1. Hubschrau(bär)

    Hubschrau(bär) Mitglied

    Nimm mal Moli Bootsfett.:)
     
  2. Dragondriver

    Dragondriver Mitglied

    Vaseline an sich ist nicht wasserlöslich, aber ich habe noch auf keinem Powerbootreffen mitbekommen das jemand Vaseline für die Wellen nimmt. Das wird schon einen Grund haben. Ich könnte mir vorstellen, das es bei den hohen Drehzahlen zu „Rissen“ im Schmierfilm kommt, weil Vaseline gegenüber Bootsfett doch sehr fest ist. Einige benutzen sogar ein Öl welches nicht mit Wasser emuliert. Die haben aber hochwertige, sehr passgenauen Antriebe verbaut.
     
  3. Jojo81

    Jojo81 Mitglied

    Mein Boot ist aktuell knochentrocken seid der Aktion mit dem 2K Harz
     
  4. simon

    simon Mitglied

    Also das wasser kommt definitv durch die welle rein. Vermute dass die vaseline dass nicht richtig abdichtet->werde es mal mit anderem fett probieren. Bei dem stevenrohr. Eigentlich kann es ja nur verschoben worden sein. Ich kann mir nicht vorstellen dass sich des einfach so biegt und davor hat man den bogen nicht gesehen. Werde mal die tage versuchen mit der hand das iwie zu verschieben um zu schauen obs noch fest ist. Werde das aber trzd mit harz ausgießen müssen.:thumbsdown:
     
  5. Jojo81

    Jojo81 Mitglied

    Moin moin,

    mit dem Wassereinbruch rund um das Stevenrohr bin ich damals nur aus Zufall hinter gekommen. Hatte min 1l Wasser im Boot. Boot war auf dem Ständer mit Heck Richtung Gefälle. Kumpel sagte dann, du dein Boot tropft. Ich sag, ja klar, war ja gerade im Wasser. Ne, schau mal wie gleichmässig. Aha, Wasser kommt aus dem Boot, da muss auch Wasser ins Boot gehen. Ab nach Hause, Boot innen trocken gemacht, in Pool gelegt bissel tief reingedrückt und da konnte man sehen wie das Wasser im Heckbereich um das Rohr eindrang. Riss etc. konnte man nicht sehen. Auf einen Tip hier aus dem Forum hab ich das mal schräg gestellt und ausgegoßen. Dann wieder in Pool. Erheblich besser aber noch eine Stelle weiter weg. Vermute, das Plastik ist in dem Bereich einfach zu dünn. Also nochmal schrägt gestellt, das das Harz in den Bereich fließen kann. Seiddemist das Teil knochentrocken.

    Gruß Jojo
     
    simon gefällt das.
  6. simon

    simon Mitglied

    So. Habe heute nochmal ein bisschen am stevenrohr rumgefummelt- es lässt sich doch mit der hand drehen:eek: .Die tage mal den servo und empfänger ausbauen und epoxyd hartz besorgen. Da ist noch ein bissl kleber hinten dran, soll ich den entfernen bevor ich das mit dem harz ausgieße? Und wie ?o_O Anbei ein Bild von der tollen Klebestelle..
     

    Anhänge:

  7. simon

    simon Mitglied

    Und wenn ich dann mal schon dabei bin. Meint ihr dass die klebestellen (bilder) ausreichend sind um den motor zu halten? Da wirken ja dann doch tw. Große kräfte. Riskieren will ich halt nichts;)
     

    Anhänge:

  8. Hubschrau(bär)

    Hubschrau(bär) Mitglied

    Stevenrohr am besten wenn es geht ganz raus
    ziehen, alles picobello reinigen. Die Klebstoffreste sind eins, viel schlimmer wenn
    da auch nur ein halber Tropfen Fett irgendwo
    ist. Ich nehme da Waschbenzin.
     
    simon gefällt das.
  9. uwe_q

    uwe_q Mitglied

    Vaseline verkrustet mit der Zeit bei Betrieb und lässt die Welle schwergängig werden. ( und das waren nur max 4500 U/min )
    Ich hab es zuvor bei einem anderen Boot gehabt, und kann nur davon abraten .
     
  10. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Modellbauanbieter wie Krick, Robbe etc. haben sowas seit Jahrzehnten im Programm.

    Romarin Wellenfett

    Ganz wichtig: Wassergefährdungsklasse (WiGK) "0" = Keine Wassergefährdung

    Dieses Fett ist speziell für Anforderungen im Modellbau, Fett von "echten" Booten ist zäher.

    Bei Berlinski für unter 10 Euro + Porto
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2019
  11. Hubschrau(bär)

    Hubschrau(bär) Mitglied

    Weiß nicht mehr wer, aber einer schrieb mal
    Moli Liqui Bootsfett, 250 ml für um 7€, reicht
    dann bis zur Rente.:)
     
  12. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    LM Bootsfett

    Ravenol Bootsfett

    Das schmierige Leben kann einfach sein. :D

    Aber wie gesagt, die sind für "richtige" Boote und somit auch zäher.

    Schmiermittel wie Öle und Fette werden immer auf den Einsatzzweck hin optimiert.
    Das Romarin Wellenfett ist speziell für RC Modelle, dürfte aber ebenfalls von einem der "Großen" hergestellt werden.
    Das kann Fuchs, Ravenol, LM oder die deutsche Pentosin sein, völlig egal, Qualität ist immer top.
    Wobei Pentosin in Wedel bei HH mittlerweile zu Fuchs gehört.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2019
  13. simon

    simon Mitglied

    Gut, das wellenfett von LM werde ich mir dann bei amazon bestellen. Nächstes WE wird dann gebastelt, ich versuche auch die klebstoffreste wegzu bringen und stevenrohr reinigen (geht bestimmt auch mit wasser oder? Mein vater ist nur noch genervt wenn ich was von ihm brauche, kp wo der waschbenzin versteckt hat :D). Dann das ende des stevenrohrs ein wenig abschleifen genau wie im inneren des bootes ein bissl anrauen, damit das harz hält. Gibts was an das ich nicht gedacht habe?
     
  14. Dragondriver

    Dragondriver Mitglied

    Mit purem Wasser wirst Du eventuelles Fett nicht wegbekommen. Wenn das Stevenrohr raus ist, könntest Du es mit Spülmittel und viel Wasser versuchen. Aber wirklich sehr gut nachspülen und trocknen lassen. Auch Spülmittel verhindert eine einwandfreie Verklebung.

    Nach dem Schleifen aber auch den Schleifstaub wegspülen.
     
    simon gefällt das.
  15. Jojo81

    Jojo81 Mitglied

    Du must das Boot so aufbocken das das Harz da hin läuft bzw bleibt wo du es haben willst.
     
    Crazy virus 4.0 und simon gefällt das.
  16. simon

    simon Mitglied

    Ok danke:thumbsup: wird ne knifflige arbeit weil ja diese halterung für motor und servo fest verklebt ist und man da wenig platz hat zum fummeln:rolleyes:
     
  17. Dragondriver

    Dragondriver Mitglied

    Habe mir die Fotos gerade nachmal genau angeschaut. Ist das Stevenrohr kpl. lose, also auch in der Abstützung aus Holz? Wenn nicht wirst Du das Rohr nicht rausbekommen, ohne das an der Abstützung etwas ausbricht. Also schön vorsichtig arbeiten.
     
  18. Hubschrau(bär)

    Hubschrau(bär) Mitglied

    Dachte ich jedenfalls so, hat ja oben geschrieben, dass er das Rohr im Rumpf drehen kann.
     
    simon gefällt das.
  19. Dragondriver

    Dragondriver Mitglied

    Ok, habe ich wohl überlesen. Aber selbst gut festsitzende Kleberreste am Rohr zum Motor hin, könnten beim rausziehen Probleme machen. Die sollten dann vorher abgekratzt werden.
     
    simon gefällt das.
  20. simon

    simon Mitglied

    Jo, ist lose. Mann warum können die ab werk nichtmal was gescheit zusammenklebeno_OEgal so hab ich wenigstens ne beschäftigung nächstes WE;)
     

Diese Seite empfehlen