Tech-Tipp 6mm Goldstecksystem von Plettenberg

Heckschweber2

Mitglied
Guten Tag.

Ich möchte euch hier das 6mm Goldstecksystem von Plettenberg etwas näher bringen.

Welche Vorteile soll das Goldstecksystem von Plettenberg bringen:

1. ein Paar Goldkontaktstecker soll etwas über 2 Gramm wiegen da für den Grundkörper Alu verwendet wird. ( das liest sich nicht gerade überwältigend an ist aber ein erstaunlicher Gewichtsunterschied zu vergleichbaren Goldkontaktsteckern.)

2. angeblich soll durch die Konstruktion kein schädlicher Ansteckblitz zustande kommen. Es wird wohl beim anstecken blitzen aber die Kontakte sollen nicht beschädigt werden da sich die Lamellen in der Buchse befinden. (ich werde weiterhin einen Widerstand benutzen der den Ansteckblitz mindert. Der Blitz und das damit verbundene Geräusch missfällt mir sehr.)

3. bei geeigneter Verkabelung soll das Stecksystem 160 Ampere Dauerstrom und einen kurzfristigen Strom von 300 Ampere weiter leiten können. (auch diese Daten werde ich nicht bestätigen können da ich nicht so höhe Stöme, mit meinen Modellen, erziele.)

Diese Versprechen machten mich auf das System neugierig und ich bestellte mir das System.

Der erste Eindruck war schon sehr gut. Sehr auffällig, auf den ersten Blick, war der große Aussendurchmesser von den Buchsen. 8 mm Aussendurchmesser zu 7mm Aussendurchmesser bei den alten Goldkontaktsteckern. Der gefühlte Gewichtsunterschied ließ die Begeisterung weiter steigen. Über die Verarbeitung muss ich eigentlich nichts weiters erwähnen. Plettenberg spricht für sich und hält das was der Name verspricht. Hohe Verarbeitungsqualität.

Hier einige optische Einblicke:

DSC_0423_DxO.jpg

DSC_0422_DxO.jpg

DSC_0421_DxO.jpg

Wie verhält sich nun das Stecksystem in der Praxis?

Ich habe gerade angefangen die ersten Kontakte zu löten. Wie es den Anschein hat lässt sich das Alu-Stecksystem leichter löten als die Goldies aus Messing. Ob das nur Einbildung ist weiß ich nicht. Mir kam es erheblich einfacher vor. Die zu lötenden Kabel blieben kühler beim löten. Die Alu-Goldies nehmen wohl rascher Hitze auf. Sehr angenehm wenn an kurze Akkukabel gelötet wird.

Steckqualität: Steckt man die Stecker zusammen gehen die Stecker nur durch höheren Kraftaufwand auseinander. Nach meinem Geschmack ungewohnt stramm.

Wie sich das Stecksystem im Flugbetrieb verhält kann ich noch nicht schreiben. Da fehlt noch ein Drehzahlsteller...

Gruß
Chris

Ps: Gibt es ein User die auch das System von Plettenberg benutzt? Wenn ja würden mich eure Eindrücke sehr interessieren.
 

Heckschweber2

Mitglied
Guten Tag.

Das der Preis nicht günstig ist ist schon klar. Aber was ist schon günstig wenn deutsche Entwicklung, mutmaßlich, in dem Produkt steckt?
Ob Plettenberg, Strecker, Kontronik, Lehner usw...günstig ist anders.

Darum geht es hier aber nicht. Hier geht es rein um Eindrücke und Erfahrungen mit dem Stecksystem von Plettenberg. ;)

Das einzige Problem was ich bis dato feststellen konnte ist das auseinander ziehen der Steckverbindung. Meine Gattin schaffte es die Schrumpfschläuche von den Steckern zu ziehen statt die Verbindung zu lösen.

Gruß
Chris
 

DennisH

Mitglied
Ich werde mir wohl mal ein Satz bestellen. Der Preis ist mal dahin gestellt, mich interessiert in erster Linie vor allem Vor- bzw Nachteile zu den einfachen varianten
 

Heckschweber2

Mitglied
Guten Tag.

PN ist ausgetauscht und ich habe heute gelötet.

Die Verbindung von den Steckern habe ich nun so gemacht. Schrumpfschlauch einfach etwas über den Stecker hinaus geschoben und dann geschrumpft.
Gesteckt hält die Verbindung sehr gut und das Lösen geht nun etwas einfacher.

DSC_0426_DxO.jpg

Gruß
Chris
 
Top Bottom