Rallye Noch ein XV-01 von Micha

hercules88

Mitglied
Moin,

ich hatte mir ja zu Weihnachten einen XV-01 geschenkt und bin noch immer dabei diesen zusammenzubauen. Leider zieht sich das alles ein bisschen aber bei dem Wetter ist das eh latte.
Zur Elektronik:
Motor/Regler ist ein Brushless (3650) von RaceStar mit 60A und 3900KV
Der Servo ist erstmal ein billiger 12kg von Banggood
Die Funke ist eine DumboRC

Die Dämpfer haben das mitgelieferte 900er Öl zusammen mit den 2-Loch Kolbenplatten und den Standard Federn
Das Diff vorne wurde mit 2000cst und das hintere mit 250cst befüllt

Die "Ritzel" sind auch alle original mit 22 und 68 Zähnen wenn ich mich nicht irre

Bei den Radmitnehmern habe ich auf die aus Plastik verzichtet und aus dem Bestand welche aus Alu verbaut.

Zu dem Zusammenbau muss ich wohl nicht viel erzählen und zeigen. Gebaut habe ich bisher ca. 10h womit ich ehrlich gesagt gar nicht gerechnet hatte und dachte das es schneller geht. Das war jetzt neben dem Neo Fighter auch erst mein 2. Bausatz.
IMG_20201227_203312.jpgIMG_20210101_193043.jpgIMG_20210101_222553.jpg

Zuvor hatte ich auch schon von diesen beiden Schrauben gelesen die den Lenkeinschlag begrenzen sollen. Ich habe erst überlegt und sie erstmal eingedreht und dabei ist mir ein Gewinde komplett geplatzt und das andere nur ganz leicht am oberen Anfang. Naja die eine Schraube hatte ich leicht schräg angesetzt und das Ergebnis war halt das geplatzte Gewinde...wayne...ich drehe die eh wieder raus. xv-01 Lenkwinkel.png

Mein Problem waren dann die zu kurzen Kabel vom Motor und Regler, welche ich mit einer Verlängerung verbunden habe. IMG_20210102_215639.jpg wie unschwer zu erkennen ist, sind die Kabel etwas zu lang :ROFLMAO: die werde ich wohl nochmal entsprechend einkürzen.
Nächstes Problem ist der billige Servo der anscheinend seine Neutralstellung nicht finden mag. Man kann es trimmen wie man will aber von einer Seite schafft er es nie zurück bis neutral...gut das ich davon 2 gekauft habe und mein Bruder das selbe Problem hat:poop::poop:
Jetzt fehlen erstmal noch die Schutzbleche und eine Vergrößerung von denen sowie Kleinkram (Karohalter,...) Danach dann die Karo aber wann ich die mache weiß ich noch nicht...wenn das Wetter dann wieder trocken ist wird er mal draußen ohne getestet.
 
Zuletzt bearbeitet:

hercules88

Mitglied
Ich hatte vorhin den XV auf dem Boden stehen und habe den Servo rechts und links eingeschlagen und dann packt er es nicht mal ansatzweise in die Neutralstellung...die Servos kann ich mal nicht empfehlen...mal gucken was Banggood dazu sagt.

Wer billig kauft kauft zwei mal aber ich wollte dem trotzdem ganzen trotzdem eine Chance geben um sich zu beweisen.
 

Heimraser

Mitglied
Das kommt mir irgendwie sehr bekannt vor.
Ich hatte das gleiche Problem. Billigen Servo gekauft und damit keinen gescheiten Geradeauslaufen hinbekommen.
Allerdings war bei mir zum Teil auch die Fernsteuerung daran schuld. Hatte eine Carson Reflex Wheel 2,
Nach Umstellung auf ein Savöx Servo, einem Kimbrough Servosaver (Tipp hier ausm Forum bekommen) und einer Spektrum DX4 Funkfernsteuerung läuft der Wagen astrein geradeaus,
 

hercules88

Mitglied
So wie es aussieht erstattet mir banggood das geld. Was für einen Servo könnt ihr denn für den xv empfehlen? Nach Möglichkeit nicht unbedingt das non plus ultra :)
 

Eckbert

Mitglied
Am Servo sollte man nicht sparen. Ergebnis haste ja selbst gesehen.

Der 1251 wäre mit etwas zu langsam und zu schwach. Außerdem nicht wasserdicht und nicht HV. Auf 10 € mehr kommt es dann auch nicht mehr an.

Muss es beim XV-01 denn low profile sein?

Bin mit dem Corally CS-5016 in meinem TA-02 Rallyumbau sehr zufrieden. :p
 

Heimraser

Mitglied
Der Platz im Chassis ist begrenzt. In der Bauanleitung steht aber drin wie groß der/das Servo maximal sein darf.
Im TA-02 ist auf jeden Fall mehr Platz vorhanden.
Der 1251 wäre mit etwas zu langsam und zu schwach.
In einem 1:10er zu schwach? Wieso denn das? Du fährst doch damit keine Monsterreifen.
Was wäre denn Deine Empfehlung?
Dein Corally ist übrigens laut Spezifikation genauso schnell/langsam wie das Savöx.
 

hercules88

Mitglied
Ja, viel Platz ist da wirklich nicht und dann will ich das da auch nicht rein quetschen.
Banggood erstattet mir jetzt das geld und ich kann den Servo behalten.
 

hercules88

Mitglied
Endlich bin ich bei der Bauanleitung auf der letzten Seite :cool: aber ich habe nochmal 2 Fragen:

1. Die Einlagen für die Räder soll man ja zusammenkleben. Das sind ja jetzt nur 4 Streifen, die man jeweils zu 4 kreisen kleben soll. Könnt ihr einen Kleber empfehlen? Hab keinen Plan was da geht und was nicht. Ich habe keine Lust das die sich nach dem kleben zersetzen:LOL:

2. Am Ende steht optional das man stabis verbauen kann. Macht das Sinn?


Als nächstes werden jetzt die Motorkabel gekürzt und dann kommt die Karosserie dran samt Cockpit.


16101379191477373238864693526580.jpg
 

Eckbert

Mitglied
...In einem 1:10er zu schwach? Wieso denn das? Du fährst doch damit keine Monsterreifen.
Was wäre denn Deine Empfehlung?
Dein Corally ist übrigens laut Spezifikation genauso schnell/langsam wie das Savöx.
Zu schwach ist der 1251 nicht aber besser haben als brauchen. :cool:
Der Corally 5016 brauch für 60° bei 6,0 V 0,07 s, der Savöx 1251 brauch bei 6 V 0,09 s. Der Savöx kann auch nur 6,0 V maximal. Fahre meine Corally auf 7,4 V da sind es nur 0,06 s. Das ist schon schneller und mit 50 % mehr Drehmoment. Das merkt man beim fahren. Stromverbrauch ist natürlich auch höher.

Aber hey, der Savöx ist ein super Servo, außerdem ja LP. :thumbsup: Da ist wirklich wenig Platz im XV-01.

Ich würde eben am Servo nicht sparen.

Der Savöx SB-2263 MG sieht auch gut aus. Oder ein SRT BH8015 :thumbsup:
 

hercules88

Mitglied
Die Kabel habe ich jetzt gekürzt. Nachdem ich die Kabel abgeschnitten hatte habe ich gesehen, dass die jetzt direkt in die Buchse vom Regler passen würden. Der erste Versuch (gelbe Kabel) war nicht so gut, da ich die Buchse ja erstmal mit Lötzinn füllen musste, um das blanke Kabel da fest zu bekommen aber dann muss man echt schnell sein und der Hitzeeintrag ist auch nicht ohne. Bei den anderen beiden habe ich dann halt den Stecker der in die Buchse kommt dran gelassen.
IMG_20210109_133204.jpg
Danach habe ich dann die Karo und das Cockpit ausgeschnitten.
IMG_20210109_133151.jpg

Jetzt muss ich nur gucken wie ich es am Schlauesten anstelle. Lackieren, Licht und dann Cockpit. So ohne weiteres passt das cockpit da nämlich nicht rein.

Die beiden Fragen von oben greife ich nochmal auf und ergänze um eine weitere.

1. Die Einlagen für die Räder soll man ja zusammenkleben. Das sind ja jetzt nur 4 Streifen, die man jeweils zu 4 kreisen kleben soll. Könnt ihr einen Kleber empfehlen? Hab keinen Plan was da geht und was nicht. Ich habe keine Lust das die sich nach dem kleben zersetzen:LOL:

2. Am Ende steht optional das man stabis verbauen kann. Macht das Sinn?

3. Die Schmutzabweiser sind ja zu klein und können mit lexan verbreitert werden. Hat einer vll die Möglichkeit für den 3d Druck größere zu designen oder weiß ob es bereits eine Vorlage gibt?
 

Slayer

Mitglied
Stabis verringern die Rollneigung des Fahrwerks, ob's bei nem Rally sinnvoll wäre, weiß ich nicht.

Studieren geht über probieren, oder wie war das?
 

Eckbert

Mitglied
Zu 1.: Muss man die Einlagen verkleben? Normal nicht, kommen einfach in die Reifen, welche mit der Felge verklebt werden. Da verrutscht nix. Wenn du die Einlagen dennoch zum Ring kleben willst, würde ich Reifenkleber verwenden. Der greift die Einlagen nicht an.

Zu 2.: Stabis würde ich erstmal keine verbauen. Das geht dann schon sehr ins Eingemachte beim Set-Up und du solltest dich erstmal mit den vorhandenen Einstellmöglichkeiten vertraut machen.

Zu 3.: Die Schmutzabweiser passen universal auf jede Karo. Die Lücke muss jeder selbst schließen. Hängt ja auch von der Montagehöhe der Karo etc. ab. Hier hat jemand die Lücke mit aufgeschnittenen Fahrradschläuchen abgedichtet. Fand ich ganz einfach, schnell und effizient. Die Anpassung geht am einfachsten, wenn die Karo noch nicht lackiert ist und man von außen die Kontaktstellen sieht.
 

Heimraser

Mitglied
1. Die Einlagen für die Räder soll man ja zusammenkleben. Das sind ja jetzt nur 4 Streifen, die man jeweils zu 4 kreisen kleben soll. Könnt ihr einen Kleber empfehlen? Hab keinen Plan was da geht und was nicht. Ich habe keine Lust das die sich nach dem kleben zersetzen.
Wenn die Einlagen sauber im Innern des Reifens verlegt sind, erübrigt sich eigentlich das Zusammenkleben.
Beim Benutzen von Sekundenkleber kann es jedenfalls passieren, dass die Klebestelle hart wird. Dann sind die Reifeneinlagen nicht mehr gleichmäßig weich. Das kann evtl. zu einer Unwucht führen.
 

hercules88

Mitglied
Alles klar, dann keine stabis und die Einlagen kommen so rein. Weil die hatte ich bisher immer nur schon fertig als Kreis gesehen.

Naja wenn man sich gleich passend welche drucken könnte wäre auch nicht schlecht und wenn man die originalen einfach nur verlängert und verbreitert müsste das doch trotzdem mit der Karo passen!?
 

Eckbert

Mitglied
Druckbare passgenaue Schmutzabweiser aus einem weichen Material für jede Karo wären echt geil. :D Müsste sich nur mal jemand hinsetzen und alle Karos auf den XV-01 montieren und die Zwischenmaße 3D-scannen.

Das sollte aber auch konventionell mit der transparenten Karo und Papier recht schnell zu machen sein. Wenn man mal eine abgewickelte 2-D-Schablone hat, kann man die auch gut nachzeichnen und dann drucken ;):thumbsup:
 
Top Bottom