Rallye Eine Idee weiter, Tamiya TT-02 S RA EVO1

Hanseat85

Mitglied
Hab ja des S, da kann man mit den Distanzringen an den Querlenkern und Achsträger (da ist eine 1mm Shimscheibe drin) den Radstand variieren.
Den EVO X habe ich auch schon probiert, der von Tamiya ist aber ziemlich empfindlich an der Front, der Killerbody EVO X ist mit allem Bimborium sauschwer, weit mehr als der Tamiya Yaris WRC LW.

Im Moment überlege ich ob für 2021, was kurzes böses kommt. In Richtung Montech WR1 Fiesta WRC, Tamiya Yaris WRC, Tamiya Subaru BRZ/Toyota GT86, HPI Focus WRC (falls ich noch einen bekomm)oder 3DM Škoda Fabia R5. Jedenfalls was mit sehr kurzen Überhängen
 

Heimraser

Mitglied
Hab ja des S, da kann man mit den Distanzringen an den Querlenkern und Achsträger (da ist eine 1mm Shimscheibe drin) den Radstand variieren.
Ah, ok. Wusste ich nicht, dass das am S machbar ist. Wieder was gelernt. :thumbsup:
Diese Karo (von Tamiya) habe ich bei mir ab und zu aufm TT-01D im Einsatz. So arg kurz sind dessen Überhänge aber auch nicht. Er ist halt relativ flach. Allerdings dürfte das Heck recht empfindlich sein, weil es durch die zwei angedeuteten Auspuffrohre sehr zerklüftet ist. Für mich sieht das sehr rissempfindlich aus. Ich habe daher von der Innenseite das Heck etwas mit Shoegoo-ähnlichem Klebstoff aufgefüllt, um es etwas stabiler zu machen ohne zu sehr die Flexibilität des Lexans zu beeinträchtigen. Ich kann aber nicht abschätzen, ob diese Lösung für Deinen Einsatz so in Frage käme, wenn für Dich jedes gesparte Gramm wichtig ist.
 

114SLi

Mitglied
Kannst du mit dem Schwingenhalter vom SR noch immer den Radstand variieren? Ich habe den am Wochenende an meinem S verbaut, da ist jetzt nur noch eine einzige 0,5 mm Hülse vorhanden, großartig variieren ist da jetzt nicht mehr.
 

Hanseat85

Mitglied
:unsure:
Hab glaub 2mm an der Schwinge und 1mm am Radträger. 3mm gewinnt man wenn man das TRF419 Suspension Upgrade verbaut, sind aber gleich mal 80€ weg:eek:.

In Sachen Karo muss ich feststellen das zwar beim Drifter Länge läuft, bei Rallye ist es umgekehrt. Der Yaris fühlt sich deutlich handlicher und agiler an als der EVO, egal ob VII oder X und das bei gleichen Radstand sowie Reifen.:unsure:
Dann noch einmal volle Sperre vorn getestet, entstehende Poller zu umkurven macht Laune, leichtes Untersteuern und sofort Traktion wenn man Gas gibt. Des Heck ist derweil quick lebendig und Spurtreue wie ein junger Hund.:ROFLMAO:
 
Top Bottom