1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Kaufberatung 2 x Traxxas Maxx 4S oder Alternative?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Fahrzeugmodelle]" wurde erstellt von sulemann, 10. November 2019 um 17:48 Uhr.

  1. sulemann

    sulemann Mitglied

    Hallo zusammen,

    zuerst einmal "Hallo" an das für mich neue Forum und das neue Hobby. Mein Name ist Holger und ich bin 46 Jahre alt und habe einen begeisterten Sohnemann.

    Ich lese schon lange hier mit und war gestern in einem RC Mekka und habe mich beraten lassen.

    Meine Vorstellung sieht wie Papas Auto sollte ein MT sein:
    - gefahren auf Straße, Schotter, Wald, Feld, gerne auch mal springen oder in einem Park
    - Antriebsart auf jeden Fall Elekro
    - Maßstab: 1:10
    - kein Zubehör bislang vorhanden

    Der Wagen für den 10 jährigen Sohn, der schon lange kleine RC Autos fährt, sorgsam umgeht und auch mit einem gedrosselten Stampede gut umgehen kann:
    - gleiche Parameter wie oben
    - Möglichkeit Geschwindigkeit zu drosseln / Funke oder über Lipos

    Meine Vorstellungen sahen wie folgt aus:
    - Arrma Kraton V6 RTR
    - Team Magic E6 III RTR
    - Traxxas E-Revo RTR

    Nach der Beratung sah das Ergebnis wie folgt aus:
    - 2 x Traxxas Maxx 4S
    - Dual Lader Traxxas, 200 Watt NiMH / Lipo Schnelllader
    - 2 x Traxxas Power Cell LiPo Akku 5000mAH 4S, 14,8 V
    - 2 x Traxxas LiPo 11,1V, 3S

    Nach vielem lesen weiß ich nun gar nicht mehr, was richtig ist. Vielleicht noch eine Ergänzung: Was ich nicht möchte ist, meinem Sohn jetzt einen "kleineren" Wagen zu holen und in 2 Jahren den nächsten ... gerne ein Modell, welches man regeln und reduzieren kann.

    Was sind Eure Gedanken, der Maxx 4Sist ja eher "umstritten"?
    Was wären Alternativen?
    Ist das sinnvolles Zubehör?

    Danke und Gruß
    Holger
     
    Rc-Pit187 und DerBohnenstängler gefällt das.
  2. Nimm bitte nicht die traxxas akkus und lader die sind ausser überteuert gar nichts. Beim auto naja wenns euer budget zulässt ist der maxx bestimmt keine schlechte wahl. Aber guck dir mal die arrma granite 3s oder bigrock 3s an. oder die outcast und kraton 4s modelle die sind so gross wie der maxx mit mehr bodenfreiheit. Ansonsten viel spass und herzlich wilkommen im forum.
     
  3. sulemann

    sulemann Mitglied

    Daaaanke

    Welche Lipos und welchen Lader würdest du denn empfehlen?

    Werde die Tipps mal checken...
     
    DerBohnenstängler gefällt das.
  4. Beim lader wird meistens der hota d6 oder wie er heisst empfohlen ich habe das cube 100 wo ich 4 akkus laden kann.

    Lipos kann ich vom metz empfehlen oder sls ich persöhnlich fahre hrb akkus.

    Zum thema ladegerät findest du im forum genug einfach die suchfunktion verwenden aber mit meinem cube bin ich z.b seit 3 jahren voll zufrieden.

    Und du wirst adapter brauchen falls du die stecker vom auto nicht umlöten willst.
    Aber in unseren hobby wirst du früher oder später sowieso ein lötkolben brauchen.

    Achja beim metz gibts öfter so sparpakete auto plus lader usw.

    Hast du dir die 4s arrmas schon angesehn?
     
    Rc-Pit187, UnknownUser69 und sulemann gefällt das.
  5. sulemann

    sulemann Mitglied

    Bin gerade auf der Seite von Arrma :)

    Die Urspringsidee war ja sowieso u.a. ein Kraton. Finde auch den Outcast ansprechend...

    Gestern war die Empfehlung für Traxxas halt wegen vorrätiger Ersatzteile und günstigen Kosten...
     
    DerBohnenstängler gefällt das.
  6. Stealth

    Stealth Mitglied

  7. Fluxi

    Fluxi Mitglied

    Hallo!
    Kennst du den netten Kollegen?

    @Mic da Silva


    Er betreibt nen YouTube Kanal. Schau doch da mal vorbei. Da wurden alle deine Wunsch-Modelle getestet.
     
    sulemann gefällt das.
  8. sulemann

    sulemann Mitglied

    Kennen natürlich nicht aber...den Kanal und seine Videos sicherlich.

    Habe mir die Videos auch schon alle angeschaut aber...in meiner Entscheidung hat es mir nicht final weitergebracht.

    Jedes Auto hat seine Vor- und auch Nachteile, denke ist dann eine subjektive Enzscheidung eines Jeden.

    Bin daher für Tipps sehr dankbar :)
     
    Rc-Pit187 gefällt das.
  9. Mic da Silva

    Mic da Silva Autor

    Ich würde den Revo dem MAXX immer vorziehen. Sehe da den Grund nicht wieso der genannt wurde...
    Grade für den Nachwuchs ist der MAXX nix, da auch Recht schwer zu fahren.
    1 10 ? Dann den Proline pro MT...
     
    DerBohnenstängler und sulemann gefällt das.
  10. Fluxi

    Fluxi Mitglied

    Ja, subjektiver geht quasi kaum. Aber keine Sorge, hier wird dir schon geholfen.

    Du hast den Maßstab 1:10 genannt aber dann viele Modelle in 1:8.
    Wie groß denn jetzt?

    Je größer die Karre, desto vielfältiger wird das Streckenangebot. Mein Sohn ist beinahe so alt wie deiner, er liebt den E6 und fährt ihn gerne und (meist) vorsichtig.
     
  11. sulemann

    sulemann Mitglied

    Maßstab ist mir eigentlich recht egal, ihr habt aber natürlich recht, die genannten Autos sind eher 1:8 :)

    Stimmt es, dass die Ersatzteilversorgung bei Arrma und insbesondere bei Team Magic so bescheiden ist?
     
    Rc-Pit187 gefällt das.
  12. Mic da Silva

    Mic da Silva Autor

    Bei arrma war sie bescheiden, bei TM eigentlich nie.

    Ist kein Argument, gegen eine dieser Marken.
     
  13. MatzeBOH

    MatzeBOH Mitglied

    Hallo und Willkommen im Club der RC-Verrückten (oder derer die es werden wollen) :D

    Die "Beratung" klingt für mich mehr wie ein Gespräch mit einem Traxxas-Vertreter. Die Autos von Traxxas sind sicher nicht schlecht, aber wie schon geschrieben wurde - dazu dann Traxxas Traxxas Traxxas ist quatsch.

    Du musst Dir unbedingt sicher sein/werden ob es 1:8 oder 1:10 werden soll, vorher kann man Dir ganz schlecht Tipps geben. Du solltest berücksichtigen (in beliebiger Reihenfolge aufgezählt):
    - Bodenfreiheit vom 1:8er meist deutlich höher als vom 1:10er, gröberes Gelände braucht mehr Bodenfreiheit als leichtes
    - zwischen 1:10 und 1:8 ist bei ähnlichen Modellen ein deutlicher Schritt in der Größe was sich auf den Platz zum unterstellen aber auch Platzbedarf beim Fahren deutlich auswirkt
    - Anschaffungskosten des Modells - ein vergleichbarer 1:8er kostet deutlich mehr als ein 1:10er
    - Ersatzteilkosten - oft für 1:8er doch etwas teurer als für 1:10er
    - Kosten für Akkus: 1:10 fahren meist an 2S-3S, seltener 4S während 1:8er in der Regel min. 4S bis zu 6S brauchen - die Akkus werden auch immer teurer je größer sie sein müssen

    Wie @Mic da Silva schon geschrieben hat, neben Traxxas spricht aber auch nichts gegen die Marken Arrma oder Team Magic.

    Gruß, Matze
     
    DerBohnenstängler und sulemann gefällt das.
  14. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Erstmal herzlich Willkommen bei uns Bekloppten! :thumbsup:

    Ich muss da @MatzeBOH in jedem Punkt absolut recht geben. Erstmal musst du dir darüber klar werden welchen Maßstab du jetzt wirklich haben möchtest und uns am besten auch ein Budget nennen.

    So oder so kannst du aber eigentlich schonmal das Hota D6 Ladegerät auf die Einkaufsliste schreiben...

    Bei den Akkus würde ich aktuell immer zu den MLine 5400mah Akkus von Modellbau Metz greifen. Je nach Fahrzeug dann entweder als 2s, 3s oder 4s Block.

    Falls es wirklich ein Traxxas Fahrzeug werden sollte möchte ich aber schonmal erwähnen, dass du dann dummerweise mit Adaptern arbeiten musst/solltest, da du bei Traxxas Fahrzeugen leider die Garantie verlierst, wenn du die Stecker umlötest :confused:

    Gruß Carsten
     
  15. sulemann

    sulemann Mitglied

    Danke für Eure Tipps bis hierhin.

    Also dann wäre meine Entscheidung recht klar.

    Lieber 1:8 als 1:10, zumal ich mir genau diese Modelle ja auch angeschaut habe.

    Und ja, der Maxx ist neben den anderen Autos echt klein :)

    Die Budgetfrage würde ich wie folgt beantworten. Ich möchte Spass mit den Autos haben und dann ist es mir egal, ob es ein Hunderter in Summe mehr oder weniger ist.

    Das Thema Ersatzteile interessiert mich halt und ich denke beim Kauf von 2 Autos sollten es eher auch verschiedene sein, als genau die gleichen...

    Budget für beide sag ich mal max. 1800 EUR. Dabei könnte einer ja etwas mehr und der andere etwas weniger kosten :)
     
    Rc-Pit187 gefällt das.
  16. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Ok, damit kann man mehr anfangen :thumbsup:
    Beim Thema Ersatzteile ist Traxxas absoluter Vorreiter, man sagt nicht umsonst, dass man an jeder Tankstelle Traxxas Ersatzteile bekommt :p
    Arrma hatte zwar Probleme, die sind aber an sich so gut wie nicht mehr vorhanden, da würde ich mir absolut keine Sorgen drum machen (haben aktuell glaube ich 6 oder 7 Arrmas in unserer Bashergruppe und Ersatzteilprobleme hatten wir noch nie).
    Team Magic hat zB auch keine Ersatzteilprobleme bzgl der Verfügbarkeit. Die Preise hingegen sind bei TM echt gepfeffert...
    Bei so ziemlich allen anderen Herstellern sind die Preise Durchschnitt und man bekommt eigentlich überall für Ersatzteile.
    Sehe ich eher nicht so. Erstens wird es dadurch immer etwas "Streit" geben, da euch eins von beiden Autos einfach besser gefallen würde, dass ist immer so. Dementsprechend müsste einer dann immer "zurückstecken" und das "schlechtere" Auto nehmen.
    Außerdem macht es Sinn zwei gleiche Autos zu nehmen, da man dann die Erfahrungen von einem Auto auch aufs andere anwenden kann. Zudem kann man liegende Ersatzteile dann auch für beide Autos nutzen.

    Ich würde dir dann hier jetzt zu den üblichen Verdächtigen raten: Arrma Kraton/Outcast, Traxxas E-Revo 2.0, Team Magic E6 Raptor,...
    Die sind durchweg alle sehr geht, da kannst du an sich einfach das nehmen, was dir am. besten gefällt.
    Oder vielleicht noch auf die neuen Corallys warten.

    Je nach Fahrzeug brauchst du dann auch verschiedene Akkus (noch ein Grund für zwei gleiche Fahrzeuge), aber allgemein wie gesagt die MLine Akkus vom Metz.

    Gruß Carsten
     
  17. Stealth

    Stealth Mitglied

    Cen Reeper!:thumbsup:
     
    sulemann gefällt das.
  18. Severin

    Severin Mitglied

    Bzgl. der MLine Akkus von Metz: Die Boost Plus Akkus von Berlinski sind identisch bis auf den Namen. Nur als Hinweis, falls das gerade besser passt um irgendwo den Warenkorb voll zu bekommen. ;)

    Das Hota D6 ist in der Tat ein super Ladegerät, ich habe das D6+
     
  19. sulemann

    sulemann Mitglied

    Corally habe ich noch nie gehört, die Autos sehen auch gut aus. Was soll denn da neu kommen?
     
  20. Fluxi

    Fluxi Mitglied


    Die bringen ein paar neue Modelle auf den Markt.
    Das Rad erfinden sie jedenfalls nicht neu.
    Vielleicht ein hipperes Design als der Wettbewerb, bestimmt nichts auf das man als Neueinsteiger warten muss.
    Kauf dir Autos, die dir vom Gefühl her passen und fahr die mit deinem Sohn mit viel Spaß und Freude!

    Im Endeffekt ist es nur Spielzeug und keine neue Küche oder gar ein neues Haus!

    :)
     
    sulemann und Olaf gefällt das.

Diese Seite empfehlen