1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer

Wireless

Dieses Thema im Forum "E-Motoren & Regler [Fahrzeugmodelle]" wurde erstellt von Arndt, 28. Oktober 2018.

  1. Arndt

    Arndt Mitglied

    Hallo beinand,



    mein erstes ersteltes Thema bei euch.
    Hatte ich schon in einem der Nachbaruniveren mal gepostet....
    .....vieleicht kennts ja wer schon......

    Hoffe es gefällt trotzdem:cool:......





    Also gehta los a so.....

    Non Funktione:(
    006 (2).JPG

    "Wireless"o_O:eek:
    008 (2).JPG

    :thumbsdown::thumbsdown::thumbsdown: o_O :thumbsup:
    013.JPG

    017 (2).JPG

    022 (2).JPG

    3 x 32 Windungen später......
    025 (2).JPG

    Läufta wida :)......
    027 (2).JPG






    Gruß,Arndt.
     
    renner, _rcfreak16_, Hatschi und 6 anderen gefällt das.
  2. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Wenn du jetzt auch noch dein Auto vorstellen würdest ... :)
     
  3. Arndt

    Arndt Mitglied

    Äh ja,hi,



    alle oder speziell nur den einen abgebildeten Crawler :D ?



    Gruß,Andi.
     
  4. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Fürs Erste würde das bereits abgebildete Modell schon gut sein, weitere Modelle sind willkommen :)
     
  5. ba5tel

    ba5tel Mitglied

    Darf ich mal ne Fragen fragen:) wie bist du denn auf die Drahtstärke und die Anzahl der Wicklungen gekommen? Und dickerer Draht und wenig Wicklungen heißt wenig Drehzahl mit viel kraft? Ok, sind zwei Fragen geworden:rolleyes::D
     
  6. Arndt

    Arndt Mitglied

    Gern......


    ....noi,je weniger Windungen desto mehr Drehzahl,desto größerer
    Durchmesser des Drahtes.
    Desto geringer der Innenwiderstand und somit auch eine
    höhere Strombelastbarkeit des Kupferdrahtes,-bis er kokelt.
    Auch die Drehzahlsteifigkeit,-sprich wann er in der Drehzahl
    einbricht/abgewürgt wird,verschiebt sich nach oben.
    Ansonsten das Ganze halt umgekehrt bei mehr Windungen....

    Bei weniger Windungen bietet sich natürlich ein dickerer Draht an,
    da ja mehr Platz in den Slots und grundsätzlich ist ein guter Kupferfüllgrad
    des Strators anzustreben.(Innenwiderst. & Strombelastbarkeit)

    Drahtstärke muß man errechnen oder eine Probewicklung machen.
    Oder aber es liegen schon gesammelte Erfahrungswerte als Basis/
    Anhaltspunkt vor.
    Auch kann man sich natürlich anhand der maschinellen Orginalwicklung
    orientieren.

    Wollte eigentlich erst mit 0,8er Draht wickeln,bin dann aber auf
    den 0,6er gewechselt da ebent bei Probeaufbringung sich schon
    etwas Platzmangel zeigte.
    Angedacht waren eigentlich 35 Windungen,hab dann aber bei
    32 abgebrochen.
    Wobei 35 auch machbar gewesen wären.

    Grundsätzlich ist zu sagen,daß so ein drei Anker Brushed so
    ziemlich das Einfachst zu bewickelnde Shema ist.-wirklich
    kein Hexenwerk.
    Und kein Vergleich zu den,teilweise extrem verzwickten,
    Bewicklungsshemata von Brushlessmotoren.



    Gruß,Arndt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Oktober 2018
    klaus52 und ba5tel gefällt das.
  7. klaus52

    klaus52 Mitglied

    Hallo Arndt, tolle Erklärung, und wie ich an der Trommel Wicklungsdraht sehe, machst du das nicht zum Ersten mal.:thumbsup::D

    Hatte so etwas in der Lehre zum Elektro Fuzzi, aber das sind über 50Jahre her. Ein wenig wusste ich noch.:cool:

    Gruß Klaus
     
    Arndt gefällt das.
  8. klaus52

    klaus52 Mitglied

    Hallo Arndt, das wäre doch Wert ein Thema aufzumachen. Auf Interesse dürftest du hier schon stoßen.

    Wäre doch einen gedanken Wert.

    Gruß Klaus
     
  9. Arndt

    Arndt Mitglied

    Wie meinen ?

    -etwa wie wickel ich nen Motor ?
    Wär doch eigentlich hier schon soweit offen....


    Denke nicht,hab zur Zeit keinen Bedarf zu wickeln.
    Vor ein paar Jahren hatte ich schon einige Aussenläufer bewickelt.
    Den hier hab ich gemacht weil wollte Kraft mit möglichst hohem
    Wirkungsgrad und genug Wheelspinn bei nur 2S mit kleinstmöglicher
    Übersetzung.
    Und die Güte des GM Evo`s war mir den Einsatz auch wert...
    .....die gab es ehemals nicht mit so viel Windungszahlen wie man
    sie heute bekommt.
    Hat gefuntzt:thumbsup:.....


    Und mal ehrlich,so ein Brushed ist überholte Technik.
    Grottig schlechter Wirkungsgrad,Kohlen/Kollektorverschleiß.....

    Ausser in dreien meiner Rock Crawlern fahre ich ausschließlich Brushless.
    und in die wandern irgendwann mal Aussenläufer.

    Auch in meinem 6x6 GangStar mit Portalachsen werkelt ein Brushless,
    natürlich mit Sensor,leider nur ein Innenläufer.
    Dummerweise gibt der Markt da nur Innenläufer her.....die eigentlich powermäßig
    und bauartbedingt interssanten Aussenläufer (Stichwort-elektrischer Hebel)
    "mit Sensor"erst ab einer viel zu großen Größe.



    Was dann halt irgendwann muß ist Hallsensoren auf nen Aussenläufer zu plazieren
    um dann sensorgesteuert überall einbaut zu werden und auch damit ein
    ruckelfreies Anfahren und halten von niedrigen Umdrehungen.
    Hatte schon mal damit angefangen,Sensoren bestellt,Belegung rausgefunden
    aber dann irgendwie die Position nicht getroffen,-Gedult verloren.....
    Irgendwann mal wieder versuchen....vieleicht läßt sich die Positon mit nem
    Voltmeter ermitteln.

    Ist enorm was ein Bruhless mehr Power generiert mit Sensor,wie wenn
    der Selbe ohne Sensorsteuerung läuft,-optimales Timing in jeder Drehzahl halt.



    Puh,-aber nichts desto,wer sich traut bekommt gern von mit Anleitung zu.;):)
    Ist nun wirklich keinerlei Hexenwerk und wer mit nem Lötkolben umzugehen weiss,
    der wickelt auch so einen schnöden Dreianker........
    Ansonsten werd ich auch natürlich gern jedliche Frage beantworten,so ich denn ne Antwort weiss.


    Gruß,Arndt.
     
    ba5tel gefällt das.
  10. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Dann alle! :D
     
    Arndt gefällt das.

Diese Seite empfehlen