1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diskussion zum Capo Tatra 815-7 CD15825

Dieses Thema im Forum "LKW" wurde erstellt von yoshi, 8. April 2017.

  1. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Ich dachte eher an ein Schlauchboot oder an eine Luftabwehrkanone.
     
  2. rhylsadar

    rhylsadar Mitglied

    höhö. jo klar so ein fast attack wäre auch überhaupt nicht mehr scale. von dem her passt das eh nicht. habs mir nur gerade spassig vorgestellt :D
     
  3. Hasi.9

    Hasi.9 Autor

    Sowas hier?

     
  4. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Ganz sicher nicht!


    Ich dachte an sowas:

    [​IMG]
     
    Hasi.9 gefällt das.
  5. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Und mir soll nochmal einer erzählen, ein Capo wäre ein reiner Modellkauf. ;)


    Ich hab auch nochmal einen Sack voll Schrauben bestellt. Meine bisherige Schätzung war zu optimistisch. Und es sind doch recht viele verschiedene Größen dabei.

    Auf das Lackieren "freue" ich mich jetzt schon. Das wird ein Haufen Arbeit. :(
     
  6. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Bei sovielen Teilen ist das aufwändiger als ein Heli.
     
  7. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Naja, alle Teile anschleifen, entfetten, grundieren, mehrfarbig airbrushen und zum Schluss Klarlacken ist schon ein Haufen Arbeit. Das ist schon bei wenigen Teilen sehr, sehr aufwändig. Bei der Menge aber umso mehr.
     
  8. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Bei solchen Projekten ist idR der Weg das Ziel.
     
  9. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Das schon, aber fertig werden soll / muss er trotzdem. Im Moment hilft mir ja die Tatsache, das ich krankgeschrieben bin. Ansonsten wäre ich längst nicht soweit.


    Aktuell suche ich nach einer Lösung um die Teile möglichst zeitsparend anzuschleifen. Da muss ich mal schauen ob es passendes Zubehör für Dremel oder Akkuschrauber gibt. Die Teile sind halt recht verwinkelt. Da in die Ecken zu kommen ist nicht einfach.

    Aber das sind eh Aktivitäten, die ich erst angehen kann, wenn ich wieder gesund bin.


    Ich denke nächste Woche beschäftige ich mich mit der Elektronik.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2017
  10. Hasi.9

    Hasi.9 Autor

    Hast du keine Möglichkeit, die Teile sandstrahlen zu lassen?
     
  11. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Ich habe zwar diverse Sandstrahler auf der Firma, aber die sind zu heftig. Die Teile strahlen mit Ferrosad, also Eisenkugeln. Damit hatte ich schon das 1 mm Blech auf dem RCMODELex-Chassis zerblasen. :D Außerdem verschwinden die Kleinteile sofort in der Mechanik dieser Anlagen.

    Obwohl, ein Sandstrahler für den Heimgebrauch ist gar nicht so teuer. Mit Sand, Glas oder Walnussschalen sollte das gehen.
     
    Hasi.9 gefällt das.
  12. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Wieder was gelernt! Walnussschalen gibt es nur in recht großen Korngrößen.

    Ich habe mich für einen günstigen Minisandstrahler im Airbrushformat entschieden. Dazu noch einen 5 kg Eimer mit Glaskugeln bis 70 µm Korngröße.

    Ich bin gespannt! :D
     
    speedbraker, Hubipilot und Hasi.9 gefällt das.
  13. Hubipilot

    Hubipilot Mitglied

    Wir sind gespannt auf deinen Erfahrungsbericht.
     
  14. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Kann ich machen!
     
    Hasi.9 gefällt das.
  15. speedbraker

    speedbraker Mitglied

    Solltest Du unbedingt machen!
     
  16. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Für das Teil braucht man aber auch einen passenden Kompressor. Also ist das nichts für jeden!

    Ich bin gespannt, ob mein Airbrushkompressor dafür ausreicht. Das wäre schön, dann bräuchte mein 0815-Baumarktkompressor nicht umziehen. Ich fürchte aber die Luftmenge bei 2,5 bis 3 bar wird zu gering sein.
     
  17. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Der Sandstrahler ist da. Ist nichts dolles, macht aber auch keinen schlechten Eindruck. Dabei waren auch ein Textilschlauch und ein Adapter von 1/4" auf 1/8". Die billige Blechhalterung und die lächerliche Staubmaske vergessen wir mal.

    Das Strahlgut sollte morgen eintreffen.

    Es ist zwar ein kleines Bischen Strahlgut dabei, aber wer verteilt schon gerne Aluminiumoxid aus einem Schmelzofen in der Gegend? Das Zeug ist hochgradig mit Schadstoffen belastet.
     
  18. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Ich habe heute mal den Sandstrahler testen können. Er funktionierte gut, für ca. 2 Minuten. Danach gab das Teil den Geist auf und ich habe keine Ahnung warum. Ich hab zig Einstellungen probiert, das ganze Teil entleert und durchgepustet, es tat sich aber nichts mehr. Der Luftstrom war vorhanden und es wurde auch minimal Strahlgut mitgeführt. Aber, es war viel zu wenig mitgefördertes Strahlgut und es war einfach keine Energie hinter den Einschlägen.

    Ich musste aber auch feststellen, selbst als der noch gut funktionierte, würde das Sandstrahlen mit dem Teil ewig dauern. Dieser Sandstrahler ist wirklich für winzige Flächen gedacht. Ich habe in der Zeit vielleicht 5 oder 6 cm² gestrahlt. Mit dem Ding wäre ich also an dem Tatra dran.

    Das Strahlgut ist aber super und hat genau die richtige Körnung. Die Oberfläche ist hinterher leicht rauh, aber immer noch sehr eben.
     

Diese Seite empfehlen