1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Baubericht Xray t4 aufbaubericht

Dieses Thema im Forum "Drifter, F1, Tourenwagen & Pancars" wurde erstellt von Bastelfreak, 20. Dezember 2018.

  1. Bastelfreak

    Bastelfreak Mitglied

    Guten Abend miteinander

    Ja, ich habe es getan, Weihnachten rückt näher. Und so habe ich mir mein persönliches Weihnachtsgeschenk gemacht.

    Ich habe mir einen neuen Xray t4 bestellt, der hoffentlich noch vor den Feiertagen bei mir eintrifft.

    In den kommenden Tagen/ Wochen werde ich euch den Aufbau meines neuen Schmuckstückes präsentieren, freue mich schon tierisch aufs Schrauben
     
    Achim_Mentzel, Eisbear, Hasi.9 und 3 anderen gefällt das.
  2. Mic da Silva

    Mic da Silva Autor

    Na dann Mal Glückwunsch.

    Der 19er geht wie die Hölle. Der ist nochmal nen tacken besser als der alte.

    Habe meinen seid gut nem Monat.
     
    MatzeBOH gefällt das.
  3. Bastelfreak

    Bastelfreak Mitglied

    Ja der soll ein höllengerät sein.... am Auto imponiert mir vor allem der extrem tiefe Schwerpunkt, wie alle Komponenten möglichst tief konstruiert sind.
     
  4. Bastelfreak

    Bastelfreak Mitglied

    Weihnachten ist vorbei......

    ....... und dank vielen Feiern, Abenden mit Freunden und Familie wurde leider nichts aus meinem Vorhaben.

    Dazu kam, dass ich aus irgend einem Grund unbedingt ein rc Formel 1 chassis mit monocoque komstruieren möchte....

    Daher: der xray wurde ausgepackt, begutachtet und steht seitdem auf meiner Werkbank.

    Ich selbst bin Besitzer eines t4 2017. was mir dabei auffiel: es hat sich dann doch einiges verändert, gerade die low Profile Bauweise sprich deutlich tieferer Schwerpunkt fällt direkt ins Auge.

    In den vergangenen Jahren, angefangen beim t4 aus 2013 bis zum 2017 er Modell hat sich in meinen Augen jährlich zu wenig getan um den jährlichen Kauf eines komplett neuen Chassis zu rechtfertigen. Vergleicht man die Modelle von 2013 an so sind in meinen Augen nur detailarbeiten passiert. Das ist hier nun anders.....

    Ebenso habe ich mir vorgenommen mal die Preise zu berechnen, was es kosten würde einen t4-17 auf 18 umzubauen, bzw. den 18er auf 19.

    Falls das jmd schon getan hat kann er hier seine Erfahrungen such gerne teilen
     
  5. Mic da Silva

    Mic da Silva Autor

    korrekt, so wurde zu 19 nur die chassisplatte geändert, und die Bulkheads etc wurden angefast. Aber genau solche details, sind der unterschied.

    Sehr stark geändert wurde z.b. der motorhalter die letzten jahre, die dämpfer und brücken, die chassisplatte.
     
  6. hgjopel

    hgjopel Mitglied

    Hallo.
    Ich habe eine T4/14 im Regal. Wäre es möglich/sinnvol den auf 19 hoch zu rüsten, oder ginge das garnicht ?

    Gruß: hgjopel
     
  7. Mic da Silva

    Mic da Silva Autor

    wird teuer:

    Dampfer, und Brücken, chassis platte, Motorhalter, Bulkheads, Stifthalter, Topdeck, Servohalter... da lohnt es ssich eher nen neuen zu kaufen.
     
  8. hgjopel

    hgjopel Mitglied

    Stimmt, zu teuer.

    Danke
     
  9. Mic da Silva

    Mic da Silva Autor

    gerne, wenn du die kosten für einen neuen 19er baukasten scheust- guck mal bei kleinanzeigen nach einem 18er oder 19er gebraucht (älter würde ich nicht nehmen), da kann man ne menge geld sparen.
    mein 18er ging inkl leichtlaufriemen für 360€ weg ;)
     
  10. hgjopel

    hgjopel Mitglied

    Hallo.

    Den 2014 hab ich, auf Grund nur guter Erfahrungen mit meinem T3, im vorigen Jahr gekauft, überholt und dann wieder neu aufgebaut.

    Bin aber noch nicht auf der Bahn mit ihm gewesen, weil mir ein TT02R dazwischen gekommen ist und erst mal Vorrang hatte. Hatte vor bei RC-Kleinkram mit zu fahren, aber da komme ich mit unseren Terminen nicht überein. Immer ist irgend etwas genau an dem Termin des Rennens was nicht verschoben werden kann.

    Bin Rentner und habe nicht genügend Zeit :D:D.

    Nein, ich muß immer ca 55 Km, eine Strecke fahren, um auf die Bahn zu gelangen und das klappt halt nicht immer. Die anderen Rennen sind dann zu weit weg von mir, schade.

    Gruß: hgjopel
     
  11. Bastelfreak

    Bastelfreak Mitglied

    Ok ich bin ratlos.....

    Der Xray ist fertig gebaut, einen Bericht schulde ich euch noch. Das Wetter Am Wochenende war aber zu verlockend sodass ich das Auto Outdoor testen wollte. In der Umgebung von Stuttgart gab es sehr angenehme 12 Grad....

    Also Auto eingepackt und los. Leider so muss ich sagen war die Testfahrt ein Desaster:

    Null Grip, als wäre ich auf Eis unterwegs. Reifen wärmen half natürlich auch nichts. Sehr weiche Sorex 28 Outdoor drauf. Nichts....

    Ok, letztendlich kann man dieses Null Grip Problem auf den Asphalt schieben da ich rundum mit 1,5 grad Sturz unterwegs war um mal ein gutmütiges Setup zu haben. Vmtl war die Asphalt Temperatur unter 10 grad, womit das Fahrzeug keinen Grip aufbauen konnte.

    Was mir jedoch viel mehr Sorgen bereitet ist die Tatsache dass das Fahrzeug abwechselnd beim Anbremsen mal nach rechts mal nach links ausbricht. Ebenso urplötzlich ein ausbrechendes Heck beim raus beschleunigen. Und dann eben wieder nicht.....

    Natürlich war der Xray zuvor auf dem Tweak Board. Da all diese Symptome urplötzlich und nicht immer auftraten bin ich etwas ratlos.... in der einen Runde schiebt das Auto über die Vorderräder, in der nächsten zieht es nach links und bricht aus. Und das liegt definitiv nicht an den Temperaturen.

    Diff Öl ist 1000er drin. Ich hoffe die nächste Ausfahrt wird etwas besser zumal ich das Fahrzeug erst mal zerlege um ggf Baufehler meinerseits ausschließen zu können...
     
  12. Mic da Silva

    Mic da Silva Autor

    wie hast du denn die spur eingestelt?
    Servosaver?
     
  13. hgjopel

    hgjopel Mitglied

    Hallo, das hört sich nach mehreren Problemen an.
    Einmal würde ich auf Servosaver/ Servo tippen, oder die Lenkung ist nicht in jeder Stellung freigängig ?
    Zum anderen könnte es auch sein das eine der Antriebswellen klemmt oder die Spurstangenköpfe in den Rädern innen schleifen ( Nicht ungewöhnlich beim Xray ).

    Was den Grip angeht, der ist zwar bei diesen Temp. nicht gerade der beste, aber 0 Grip ist ungewöhnlich. Vielleicht wenn möglich mal X-Patten Reifen von HPI testen.

    Gruß: hgjopel
     
  14. Bastelfreak

    Bastelfreak Mitglied

    Zu mic da silva:

    Servosafer ist drin, der von Xray. Spiel bzw dran wackeln lässt sich nicht erkennen.
    Verspur steht auf 1 grad, also relativ neutral.

    Zu hgjopel:

    Im Stand beim Servotest auf dem car stand zeigte sich nichts. Ich habe beim Zusammenbaudarauf geachtet.....

    Tweak stimmt laut Hudy tweak Board....

    Irgendwie bin ich ratlos. Wsl werde ich das car noch einmal auseinander nehmen müssen, sowas hatte ich bisher noch nicht. Dass beim beschleunigen das Fahrzeug sich im Kreis dreht.....
     
  15. Bastelfreak

    Bastelfreak Mitglied

    Mittlerweile liegt der xray in Einzelteilen auf der Werkbank.

    Feststellen konnte ich leider nichts....
     
  16. Bastelfreak

    Bastelfreak Mitglied

    Mittlerweile bin ich einen Schritt weiter.

    Ich habe mir die Waage von Skype rc besorgt, den xray wieder zusammen gesetzt.

    Insgesamt liegt mein t4 2017 zu jedem einzelnen Rad innerhalb von 5 Gramm achslast.

    Beim t4 19 verhält es sich so: 3 Räder weisen annähernd dieselbe Belastung auf. 1 Rad wird mit 45 Gramm weniger belastet.

    Natürlich habe ich das Fahrzeug auf der richtplatte zusammen gesetzt. Irgend etwas ist gewaltig krumm. Dämpfer links und rechts getauscht, dennoch: diese ominösen 45 Gramm bleiben, egal in welchem Zustand.

    Wie gesagt irgend etwas ist verdammt krumm.
     
  17. hgjopel

    hgjopel Mitglied

    Hallo.

    Hast du mal versucht alle Schrauben des Chassis im zusammengebauten Zustand zu lösen und das Auto auf das Bord zu stellen und es so durch Ausübung von Druck v auszurichten ?
    Dann alles wieder fest zu schrauben.
    Klemmt evtl ein Dämpfer ?

    Ich fahre meinen T4 mit 1,5 ° Sturz vorne und hinten und 5mm Bodenfreiheit.

    Der T4 soll ja angeblich eine " Diva " sein aber so große Probleme wie du sie schilderst hatte ich noch mit keinem XRAY und ich habe den dritten im Regal.

    Gruß: hgjopel
     
  18. Bastelfreak

    Bastelfreak Mitglied

    Es ist ja an sich nicht mein 1. xray.
    Mein 1. war der tfk 05, gefolgt von t2,007,008,009, t3“11 t4“14 t4“15 und t4“17....

    Solche Probleme hatte ich bei noch keinem Fahrzeug.

    Nein, Dämpfer sind alle leichtgängig. Auch das mit den Schrauben habe ich probiert. Wömöglich eben noch einmal zusammen setzen und alle teile inspizieren.... irgendwo ist ein Fehler versteckt den ich noch nicht gefunden habe.

    Zum Vergleich habe ich den t4 „17 auf das rauslast System gestellt. Die Einzelmaßnahmen eines jeden Rades ist innerhalb von 5gramm. Hier beim t4 19 sind es 40 Gramm Differenz.....
     
  19. hgjopel

    hgjopel Mitglied

    Hallo.

    Klingt jetzt vielleicht ein wenig blöd, aber hast du die Räder einmal einzeln gewogen ? Nicht das der Fehler an ganz anderer Stelle schlummert.

    Es ist offt sehr schwierig aus der Ferne zu helfen :rolleyes:
     
  20. Bastelfreak

    Bastelfreak Mitglied

    Der Fehler ist quasi statisch: egal welcher Satz reifen, auch Stoßdämpfer durch getauscht: es entsteht immer eine Differenz zu hinten links von 40 Gramm.

    Stabi aushängen bringt auch keine Veränderung. Alles überprüft..... daher bin ich ja so ratlos
     

Diese Seite empfehlen