1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Kaufberatung Wiedereinsteiger sucht Spielgerät für Strasse und Waldwege

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Fahrzeugmodelle]" wurde erstellt von Invader79, 8. Juni 2019.

  1. Invader79

    Invader79 Mitglied

    Hallo zusammen,

    Ich bin der Tobias. [​IMG]

    39 Jahre und Papa von 2 Mädels (5 und 6 Jahre alt )

    Irgendwie hat mich die Lust auf was Ferngesteuertes wieder gepackt. Ich frage mich aber wie ich das zu Hause meiner Frau verkaufen soll.[​IMG]

    Kurzer RC Car Lebenslauf

    - Angefangen mal mit einem Tamiya Tiger I Full Option, der war zu langsam. [​IMG]
    - HPI Baja 5b, der war spitze aber leider auch teuer im Unterhalt.
    - Thunder Tiger MT4 S28, Nitro ist einfach nix für mich
    - Traxxas T-Maxx, siehe oben
    - FG Marder auch cool, aber wie der Baja 5b teuer. Ausserdem nicht so schönes Fahrbild wie der Baja 5b
    - Thunder Tiger MT4 G3, Spaßmacher ohne Ende
    - Axial SCX10 Eigenbau, sau cool. Leider ist das fahren hier auf dauer alleine langweilig.
    - Traxxas Rustler VXL Super Teil eigentlich nur verkauft um mit anderen Onroad fahren zu können
    - Tamiya Ta02sw Porsche, Onroad war ganz OK, die Kollegen aber zu Wettbewerbsorientiert für meinen Geschmack
    - BSR M Rage, siehe oben

    Danach nix mehr.


    Jetzt hat mich irgendwie wieder das Fieber gepackt.

    Gefahren wird zu 60 Prozent auf der Straße zu 20 Prozent auf Schotter, Sand oder Waldboden und zu 20 Prozent auf kurzem Rasen.

    Von allen Fahrzeugen die ich bisher hatte haben mir der Baja 5b, der MT4 G3 und der Traxxas Rustler am besten gefallen.

    Der Baja wegen dem Paket aus Sound, Fahrbild und Optik.
    Der MT4 G3 wegen seiner sehr robusten und zuverlässigen Bauweise. Außerdem kam der überall hin.
    Der Rustler weil er aus der Box heraus einfach spitze war, an 2S genug Power hatte und einfach Spaß gemacht hat.


    Jetzt suche ich natürlich einen für alles [​IMG] Preis sollte nicht zu hoch sein, mit Haus und Familie bin ich nicht bereit tausende Euros auszugeben. Es sollte einigermaßen im Rahmen bleiben.
    Ich sage mal so um die 400 für das Auto.
    Ladegerät habe ich noch.

    Eigentlich würde ich gerne was nehmen das meine Töchter auch nutzen könnten, also Dt-03 zum Beispiel,.
    Ich mache mir nur Sorgen ob ich da nicht nach zweimal fahren vor Langeweile sterbe.
    Ansonsten steht wieder ein Rustler zur Auswahl. Oder vielleicht ein Arrma 3S Typhoon, bzw. einer der vielen Trucks wie der Slash zum Beispiel.



    Was meint Ihr, mit den Kindern langsam anfangen?

    Was schnelleres drosseln und bei Bedarf für die Kinder nachkaufen?

    Was wäre denn bei meinem Profil empfehlenswert? Vielleicht habt Ihr noch Autos die ich gar nicht auf dem Schirm habe.


    Danke und schöne Grüße
    Tobias
     
  2. mobsy

    mobsy Mitglied

    hi Tobias, willkommen im forum :)

    also blutiger anfänger scheinst Du ja nicht gerade zu sein, so daß Du eigentlich genug erfahrung haben müßtest, welche art modell für Dich bzw euch das passende wäre.

    Arrma ist sicher keine falsche wahl. egal welche preisklasse. der Kraton wäre so bissl deren gegenstück zum MT4 z.b.

    rein von der größe des bajas her in etwa aber ohne den sound und deutlich über budget wäre z.b. ein Cen Reeper, aber der ist weniger was für die straße.

    gut und günstig wären z.b. der Dune Fighter (2s oder 3s) oder der Generation 6S von Reely (gibt vor allem zum Dune Fighter einiges im forum).

    aber...

    2 kinder plus einen papa? also wenn das auch nur ansatzweise mehr wie einem oder einer spaß macht wird das nix auf dauer mit nur einem auto. hab ich au mal gedacht, und ich hab nur einen sohn. uns machts spaß. haben inzwischen 5 autos...:D

    deshalb nommal auf den Dt-03 zurück. 400€ ohne akkus und lader reichen da für drei, inklusive einem mit ner brushlesscombo. gut bei 3 evtl abstriche bei den steuerungen machen. aber brauchbares für den anfang gibts für 20-30€. das DT-03 hält deutlich mehr aus, als den baukastenmotor. mit 3500, 4000kv motor an 3S z.b. wird der unbeherrschbar und kommt in die nähe der 100km/h. da dürfte auch papa ins schwitzen kommen... :p

    Berlinksi Modellbau bietet den als brushlesskompletset inkl. kugellager an. zu den normalen auch noch kugellager zu, und das klappt auch mit den kindern.

    drosseln geht natürlich auch. ob jetzt das oder "klein" kommt unterm strich irgendwie aufs gleiche raus finde ich.

    gruß
     
    Invader79 gefällt das.
  3. Invader79

    Invader79 Mitglied

    Ja Grundwissen ist genug vorhanden, da hast Du natürlich recht.

    Bei den Mädels bin ich eher unsicher, ich denke mal das ich bei dem Gedanken daran schon mehr Spaß habe als die beiden tatsächlich haben würden!?

    Arrma klingt eigentlich alles ganz gut, das einzige was alle bemängeln ist ja der Service. Über die Fahrzeuge selber hört man nur gutes.
    Den Rustler habe ich nie kaputt bekommen, meine "wilde Zeit" ist auch vorbei. Deshalb denke ich mal das ich mit den "möglichen Ersatzteil-Problemen " weniger Schwierigkeiten haben würde.

    Ich denke mal das ich mir was neues besorge und wenn die Kinder auch wollen wird nachgelegt.

    Jetzt muß ich mich mal umsehen bei den Trucks, MTs und Buggys.

    Gruß Tobias
     
    MatzeBOH gefällt das.
  4. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Auch wenn man nicht ganz ruhig damit fährt geht so gut wie nie was kaputt, ich mach damit regelmäßig immer nur 20m Sprünge und meistens bleibt dabei ein Schaden aus. ;)
     
    Invader79 gefällt das.
  5. Etosch

    Etosch Mitglied

    Wobei bei dem Fahrbild auch ein 1/8er Buggy eine gute Idee wäre - mit der Option für größere Reifen auf Waldboden und zum Drosseln, wenn die Kinder mal fahren sollen. Meine 4-Jährige Tochter ist jedesmal stolz wie Bolle, wenn sie eines meiner Autos gedrosselt fahren darf.
     
    Invader79, MatzeBOH und UnknownUser69 gefällt das.
  6. Invader79

    Invader79 Mitglied

    Drosseln ist immer wichtig!

    Meune Neffe hat den ungedrosselten Baja 5b heile gelassen. Da war der Junge 10, andererseits hat ein Arbeitskollege meinen S28 binnen 30 Sekunden zu Klump gefahren. Der war etwa 30 Jahre alt. ;)


    Ich springe ja kaum, und wenn nur ein paar Meter. Ich denke das ich mit den 1/10er Arrma eventuell gut bedient wäre.
    Hast Du mit denen auch Erfahrung, oder nur mit den Großen ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juni 2019
  7. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Persönliche Erfahrung (im Sinne von Besitzen) habe ich bisher nur mit den Großen gemacht, aber eigentlich macht man meiner Meinung nach momentan mit keinem Arrma wirklich was falsch.
    Was allerdings komisch ist, ist dass die 1/10 3s Modelle momentan bei Horizon Hobby (deutscher Vertrieb von Arrma) als discontinued gelistet sind. Ob das was zu bedeuten hast ist fraglich, da die Jungs bei HH schon öfters "leicht" daneben lagen.
    Vielleicht macht es aber trotzdem Sinn sich die 4s 1/10 Modelle mal anzugucken. Diese liegen preislich wie auch größentechnisch zwischen den 3s 1/10 und 6s 1/8 Modellen.
     
    Invader79 gefällt das.
  8. Etosch

    Etosch Mitglied

    Das wäre auch meine Einschätzung - und zum 1/10er - ich musst mal wieder mit Verwunderung feststellen, dass ein 1/8er Buggy in etwa gleich groß mit einem 1/10er ist - Rustler VXL auf Arrma Typhon

    20190607_203046.jpg
     
    Invader79 gefällt das.
  9. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Naja, viel tut sich da eh nicht.

    1/10 MT: 280mm Radstand
    1/10 SCT: 330mm Radstand
    1/8 Buggy: 330mm Radstand
    1/8 Truggy: 370mm Radstand

    Man muss aber auch sehen, dass 30mm Unterschied mal eben 10% mehr oder weniger Radstand sind, das merkt man auch beim fahren. Außerdem ist das Gewicht auch entscheidend.
     
    Invader79 und Etosch gefällt das.
  10. Invader79

    Invader79 Mitglied

    Die Traxxas 1/10 sehe ich auch eher als 1/8 an.

    Aber schönes Foto.
     
  11. MatzeBOH

    MatzeBOH Mitglied

    Servus Tobias, und willkommen im Club der Väter die ihre Autos dann mit den Kids teilen dürfen ;)

    Kurze Frage am Rande: aus welcher Gegend kommst Du so grob?

    Zu den Autos: Auch wenn es bei Arrma wohl ab und an schwierig sein soll, manche Teile zu bekommen, mit meinem 1:8er Kraton habe ich die gleiche Erfahrung wie @UnknownUser69 gemacht. Ich habe den jetzt über ein Jahr, und noch nie länger als ein verlängertes Wochenende wegen defekten Teilen stehen lassen müssen. Mir geht auch öfter mal ein Sprung daneben (ich fahre übrigens öfter mit @UnknownUser69 sprich unsere Autos bekommen ungefähr gleich böse aufs Material), aber dafür halten sich die Defekte echt in sehr überschaubaren Grenzen.

    Von Deinem Fahrprofil her würde ich sagen geht ein 1:10er schon noch in Ordnung, und man muss ja auch immer überlegen das sich der Maßstab immer auf das Original bezieht. Ein Monstertruck oder auch ein ShortCourse sind ja auch in Natura ein gutes Stück größer um nicht zu sagen riesiger als "normale Autos", daher sind die auch in 1:10 noch recht groß ;) Nur bei 1:10er Buggys wäre ich bei Deinem Fahrprofil leicht skeptisch, geht schon, kommt aber schneller an Grenzen als halt 1:10er MT / Truggy oder halt 1:8er Buggy (die sind gar nicht sooo groß).

    Wenn die Mädels bisher gar nicht selber nach etwas ferngesteuertem gefragt haben würde ich das als "Papa möchte gerne" einstufen und ein Auto nehmen das DIR gefällt. Wenn die Mädels dann testen wollen - drosseln, und wenns denen so gut gefällt das sie was eigenes wollen kannst Du denen immer noch etwas holen. So würde ich das halten.

    Gruß, Matze
     
  12. Invader79

    Invader79 Mitglied

    Ja dann sieht es wohl nach Arrma aus.
    Da werde ich mich mal durch das Sortiment wühlen müssen.

    @MatzeBOH
    Ich komme auch aus NRW, allerdings ne ganze Ecke östlicher.
    Ich wohne in Geseke, das liegt bei Paderborn.

    Jetzt vertiefe ich mich mal in den Unterschieden der einzelnen Truggy Modelle und Größen
     
  13. Etosch

    Etosch Mitglied

    Online finde ich sowas echt immer schwierig - wenn Du irgendwie die Chance hast, guck Dir die Autos persönlich an oder besser noch, fahre sie Probe.
     
    Invader79 gefällt das.
  14. Invader79

    Invader79 Mitglied

    Ja klar, da hast Du schon recht.

    Aber wenn meine Mädels gleich planschen gehen kann ich im Garten in Ruhe mal so die Daten vergleichen und ein paar Videos gucken.
    Bei Gelegenheit werde ich mal wieder bei Berlinski reinschauen.

    Vielleicht finde ich ja noch wenn der hier aus der Ecke kommt
     
  15. -Mike-

    -Mike- Mitglied

    Herzlich Willkommen Tobias,

    wenn ich mir deine bisherige Fahrzeugliste so anschaue, dann komm m.M.n. doch eigentlich nur ein 1:8er Truggy in Frage.

    LG Mike
     
    Invader79 gefällt das.
  16. Joungmerlin

    Joungmerlin Mitglied

    Schönen Gruß von um die Ecke aus LP.

    Ich fahre allerdings fast ausschließlich Strecke.
    1:10 4WD Buggy und manchmal auch 1:10 2WD Buggy beim IG Racing Team Hamm.
     
    Invader79 gefällt das.
  17. Invader79

    Invader79 Mitglied

    @Joungmerlin

    Hamm ist natürlich gleich ums Eck, aber das ist ja dann bei Euch auch eher Wettbewerbsorientiert. Nehme ich jedenfalls mal an.

    Das ist mir ehrlich gesagt zu Zeit intensiv auf die Dauer.

    Und mit so einem kleinen Buggy bin ich auch nicht so flexibel wie mit was grösserem.

    Gruß Tobias
     
  18. Joungmerlin

    Joungmerlin Mitglied

    Bei uns is nix Zeitintensiv.
    Man kann es Zeitintensiv machen, aber von der Sorte sind bei uns nicht viele in der IG.
    Für alle ist das ein Spasshobby.

    Klar, wenn man an Rennserien wie dem NRW Offroad Cup teilnehmen möchte, ist das sehr Zeitintensiv. Aber wie gesagt, bei uns ist das eher nicht der Fall. Ausnahmen bestätigen aber die Regel.
    Bei uns wird auch nur 1:10 gefahren.1:8 ist bei uns generell nicht zugelassen.

    Wenn du trozdem mal vorbeikommen möchtest schreib mich oder @Hasi.9 einfach an.
     
    Invader79 gefällt das.
  19. Invader79

    Invader79 Mitglied

    Ok, mein Fehler. Bin davon ausgegangen das Ihr da eher in Richtung Wettbewerb unterwegs seid.

    Aber wenn Ihr mehr nur so "for fun" fahrt ist das was anderes. Dann könnte ich mir das natürlich mal ansehen. Das ist eine gute Idee.
     
  20. Joungmerlin

    Joungmerlin Mitglied

    Wir fahren überwiegend schon Wettbewerbsmodelle, aber es gibt auch Mitglieder, die nen Traxxas Slash 2WD oder nen Tamiya DT-03 fahren.
    Erlaubt ist bei uns alles im Maßstab 1:10, ausgenommen 4WD Short Course.

    Edit:

    Auch deine Kids dürfen bei uns fahren.
    Wir haben auch zwei Vereinseigene 2WD Short Corse zum "ausprobieren" für Gastfahrer.
    Manche Mitglieder "verleihen" auch manchmal ihre Autos. Ich z.B. besitze auch einen Tamiya DT-03T Aqroshot. Diesen hat bis letztes Jahr mein großer Sohn bei uns gefahren. Jetzt steht der hier nur noch rum. Daher verleihe ich den auch mal an Gastfahrer. Das muss ich aber im Vorraus wissen, damit ich den samt Funke und Akkus einpacke.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2019

Diese Seite empfehlen