1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tech-Frage Welche Antriebsauslegung für Kutter/Frachter?

Dieses Thema im Forum "E-Motoren & Regler [Schiffsmodelle]" wurde erstellt von Juli666, 22. Mai 2018.

Schlagworte:
  1. Jojo81

    Jojo81 Mitglied

    Kenne ja keine Details aber nimm doch so ein Stevenrohr mit Motorflansch und starrer Welle wie ich bei meinem Projekt MS Laura benutze. Gibt es in verschiedenen Längen. Finde ich gut.
     
  2. Juli666

    Juli666 Mitglied

    Das wäre mir lieber, leider ist mit Starrantrieb entweder der Motor zu weit vorne oder der Winkel der Schiffschraube ist zu steil. Ich habe ja keinen dünnen Kunststoffrumpf, sondern einen holzrumpf, der bedingt durch die Spantenbauweise etwas dicker ist. Im Nachhinein betrachtet, sind die Spanten am Boden etwas stark, aber jetzt ist das nicht mehr zu ändern.
     
  3. Dragondriver

    Dragondriver Mitglied

    Wenn es ein Brushless sein soll würde ich diesen nehmen:
    Turnigy 2627 Brushless Outrunner 3800kv
    und diesen Regler:
    Hobbyking 30A Boot ESC 3A UBEC

    diese Flexwelle von TFL Hobby:
    https://www.tfl-hobby.de/Antrieb/Fl...e/3-2-mm-Flexwelle-von-der-Rolle--rechts.html

    und dieses Stefenrohr mit Teflonrohr:
    https://www.tfl-hobby.de/Antrieb/St...ven-u--Teflonrohr---fuer-3-2-mm-Flex--DE.html
    und dieses Endstück:
    VA Endstück 4 mm für M4 Propeller ebenfalls von TFL
    Ach so passende Motorträger für Außenläufer findest Du auch bei TFL
     
  4. Juli666

    Juli666 Mitglied

    Wir hatten uns ja inzwischen auf einen Brushed-Motor geeinigt, da brushless im niedrigen Drehzahlbereich recht unsauber anspricht. Danke für Welle und Stevenrohr, das werd ich mir notieren.
     
  5. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Wie wärs mit dem: Klick

    Hat 800k/v, 2 Watt, reicht für eine normale 25er Schraube.
     
    Juli666 gefällt das.
  6. Juli666

    Juli666 Mitglied

    Hab mir da jetzt mal die Wellenanlage und den Motor bestellt. Danke euch!
     
  7. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    BILDER UND BERICHT! :D
     
  8. Juli666

    Juli666 Mitglied

    Einen kompletten Bericht möchte ich hierzu nicht auch noch verfassen. Bilder werde ich demnächst mal hier einstellen. Momentan ist der Rumpf unter einer Schicht aus Spachtelmasse versteckt. Da ja, wie gesagt, meine Freundin das Boot bauen wollte, möchte ich mich auch nicht zu sehr einmischen. Es gibt Arbeitsschritte, die erledige ich, da sie mit den Werkzeugen keinerlei Erfahrungen hat und erst mal an unkritischen Objekten üben sollte (Drehmeln) - Und es gibt Arbeiten, da lasse ich sie gernd probieren und die Arbeiten unter Anweisung selber machen, wie z. B. die Beplankung oder das GFK Laminieren des Rumpfes. Sie macht das schon alles recht gut. Ich bin da echt Stolz auf sie.
     
  9. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Nicht Bericht! Ansage ob alles funzt!
     
  10. Juli666

    Juli666 Mitglied

    So weit sind wir noch nicht. Gestern haben wir das Stevenrohr gebogen und eingeharzt und gespachtelt. Die Flexwelle lässt sich nach wie vor sehr einfach drehen im Teflonrohr. Bisher passt also alles. Ruderanlage und Schraube sind noch unterwegs.
     

Diese Seite empfehlen