1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Verschleiß am TT02b „Neo Scorcher“

Dieses Thema im Forum "Problembehandlung [Fahrzeugmodelle]" wurde erstellt von Benni, 9. Juli 2019.

  1. Benni

    Benni Mitglied

    Hallo Team,

    Bin ja noch recht frisch im Thema. Hab die ersten zwei Akkus (7,4V) mit dem Standart Motor:
    CFEFA8B1-599C-4A54-9978-69359249C3E8.jpeg
    im Gelände gelassen und dacht mir heute mal so, ich bau die neuen Kugellager ein.

    Dabei habe ich folgende Entdeckung gemacht.

    BE1FB6EE-C586-4C49-A39A-E59D8A9AADE5.jpeg

    Schaut eher weniger gut aus! Hab ich beim Einbau einen Fehler gemacht oder ist das „Verschleiß“

    Gab heute gleich mal neuen Motor und neuen Akku dazu:

    - GoolRC 3650 3900KV Brushless mit 60a ESC und einen Lipo 11.1V 40c

    A7151D67-C49B-4881-B904-699B7A9FF21F.jpeg

    Jetzt hab ich allerdings ein wenig bedenken

    Lg Benni
     
  2. DLGler

    DLGler Mitglied

    Hi Benni,

    sitzt an der Stelle das Kugellager drauf oder ist das Kontaktlos im Radträger?

    VG
    Jerry

    PS: Falls da kein Kugellager drauf ist, würde ich mal sagen, da war Sand im Spiel :D Oder aber die Lager lassen zu, dass der Radmitnehmer etwas Spiel hat und somit an den Rändern des Radträgers schleifen kann
     
  3. geheim5000

    geheim5000 Moderator Mitarbeiter

    da wo dat weiße ist, sitzt das kugellager.

    ist dreck was das verursacht. Aber unkritisch. hab noch keinen durch verschleiß kaputt bekommen.

    inzwischen fahr ich zwar cvds im umgebauten, aber im 2ten hab ich die alten weiterverwendet.

    aber
     
    Benni gefällt das.
  4. Benni

    Benni Mitglied

    Danke für die schnelle Antwort.

    Also kann ich die Stelle einfach etwas mit Schleifpapier rund ziehen und bissel fett drauf. Bin mal gespannt wie es ausschaut wen ich mit dem neuen Motor ne Runde gefahren bin

    Lg Benni
     
  5. Etosch

    Etosch Mitglied

    Nein - die Stelle kannst du einfach so lassen - sieht ja keiner. Wenn Du da jedesmal mit Schleifpapier dran gehst, bekommst Du die doch kaputt und wenn Du da mit Fett dran gehst, bleibt der ganze Dreck dort kleben und ergibt eine schöne Schleifpaste, die noch mehr Abrieb verursacht.

    Also einfach abstauben und wieder einbauen.

    Gruß, Axel
     
    Crazy virus 4.0 gefällt das.
  6. 114SLi

    114SLi Mitglied

    Ja, man kann sagen das du hier einen Fehler gemacht hast. Nämlich den, das du nicht schon von Anfang an Kugellager verbaut hast.

    Die weißen Kunststofflager verschleißen sehr schnell, wenn man sie nicht schmiert, weiten sich und dadurch kann sich die Achse mehr bewegen als gewünscht, das Resultat sieht man auf dem Bild.
     
    Benni gefällt das.
  7. MatzeBOH

    MatzeBOH Mitglied

    Zu den anderen Sachen (Verschleiß / Kugellager einbauen) wurde ja schon quasi alles gesagt. Aber das hier:

    Soweit so gut, zwei Akkus mit dem Baukasten-Motor an NiMH? Oder 2S-Lipo? Und dann:

    Der Umstieg ist schon heftig. Der neue Motor hat geschätzt schon 35-40% mehr Leistung wie der Baukasten-Motor, und dann befeuerst Du den auch direkt mit 3S also noch mal (grob) zusätzlich 50% mehr Power durch die höhere Spannung.

    Kann man machen.. aber gib vorsichtig Gas, das Teil geht damit im direkten Vergleich wie: vorher alter VW Käfer mit 25PS, hinterher DragRacer mit Raketenantrieb ;)

    Gruß, Matze
     
    Benni und BlackbirdXL1 gefällt das.
  8. Benni

    Benni Mitglied

    Ich hoff es doch, ich hab genug Platz im Garten. ;) und ja mit S3. Der neue Motor wird dafür sorgen das ich die nächsten Tage wieder Ersatzteile bestellen muss.

    Lg Benni
     
  9. MatzeBOH

    MatzeBOH Mitglied

    Stimmt, meine Prognose: Differentiale / Trieblinge; Hauptzahnrad und wenn Du triffst Querlenker :p
    Ach und Antriebswellenknochen... Tipp: eines der wenigen Teile das ich aus Alu empfehlen würde.

    Gruß, Matze
     
  10. geheim5000

    geheim5000 Moderator Mitarbeiter

    ganz übersehen, knochen werden nachn paar akkus knacken da hat der matze recht.

    HZ hab ich noch keines kaputt bekommen ;)

    diffs und triebling shimen sonst sind die schneller kaputt als du guckebn kannst

    schleifen nur bei ner kannte, sonst einfach so lassen, wie gesagt fahre meine seit 3 jahren ohne schonung ;)
     
    mobsy gefällt das.
  11. mobsy

    mobsy Mitglied

    :thumbsup:

    auch sonst brauchst Du einen sehr sensiblen gasfinger, um diese leistung auch auf die straße zu bekommen. aus dem stand vollgas z.b. is nicht. da wird sich das auto sofort auf den rücken legen. spreche aus erfahrung...:D

    mit dem baukasten 17er ritzel wird er so auf ca. 65km/h kommen onroad, mit brachialer beschleunigung.

    das werden die räder on- sowie offroad nicht lange mitmachen.

    außerdem würde ich unbedingt einstellbare sturzstangen verbauen. stock hat er gar keinen sturz. der wird Dir so sehr schnell ausbrechen in schnell gefahrenen kurven. durch die einstellbaren stangen kann man noch sehr viel an fahrstabilität rausholen.

    und der verschleiß wird mit 3s sehr hoch sein. das auto ist einfach nicht dafür ausgelegt, macht aber sehr viel spaß. ich würde über kurz oder lang alle antriebsteile aus plastik durch welche aus alu ersetzen. zentrale welle hast ja schon. kommen noch die diffcups, radwellen und radachsen dazu.

    hier noch zwei reifentips:

    Reely Carbon Fighter Räder

    für den preis unschlagbar. allerdings werden sie bei der leistung recht schnell abgefahren sein, was aber mmn der preis wieder ausgleicht.

    willst Du etwas größere räder und auch gleichzeitig das auto etwas breiter haben dann sind die Reely Core MT räder nicht schlecht. bei mir halten die, und halten, und halten, und halten... preis/leistungs mäßig bisher die besten, die ich hatte. fahre die momentan auch mit 3900kv an 3s. bei mir hab ich aber noch dazu ei 25er ritzel verbaut. damit kommt er dann auf +/- 90km/h, was mehr als ausreichend ist einem das herz in die hose rutschen zu lassen :p

    gruß
     
    Benni gefällt das.
  12. Benni

    Benni Mitglied

    Wo wir gleich beim nächsten Thema sind, wo bekommt ihr eure Bauteile her?

    Bezieht ihr die Ersatzteile aus China? „kommt ja eh alles von da“

    Könnt ihr mir paar Seiten aufzeigen?

    Danke auch für den Tip mit den Reifen

    Lg Benni
     
  13. mobsy

    mobsy Mitglied

    Tamico Teile Tamiya TT-02

    das ohne "b" ist zwar die onroad variante, aber da finden sich auch die teile fürs 02b. steht immer dabei, für welches es genau ist. einiges geht auch für beide, obwohl nur 02 in der beschreibung steht (die diffcups z.b....).

    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2019
    Benni gefällt das.
  14. geheim5000

    geheim5000 Moderator Mitarbeiter

    verstellbare sturzstangen habe ich nicht. Währe mal noch ne maßnahme.

    Hauptantriebswelle bin ich auf Orginal zurück.
    Da die Alu sich einarbeitet und die Kunststoff tut das nicht. Und meinem empfinden nach sitzt die Kunststoff auch besser.
     
  15. Benni

    Benni Mitglied

    Hyho,
    Heute alles getestet, morgen geh ich ihn im Gelände testen ;)



    Lg Benni
     

Diese Seite empfehlen