1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer

Scaler UNIMOG U1300L mit SAN-Koffer auf Basis Axial SCX10

Dieses Thema im Forum "Scaler & Trial" wurde erstellt von 70gero, 11. September 2018.

  1. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Ich meinte BAXL, auch ER kann Fragen stellen, oder?

    Da simmer dabei, das is .............. :D












    ii













    anz
     
  2. 70gero

    70gero Mitglied

    meinte ich ja. Natürlich kann man hier auch Details diskutieren. Vor Über-Übermorgen werde ich keine weiteren Baufortschritte vorstellen können :)
     
  3. 70gero

    70gero Mitglied

    Heute bin ich trotz vieler anderer Projekte dazu gekommen, die Links, bzw. die Alurohre mit 105 und 110mm herstellen zu können.
    20181117_174051.jpg
     
    Hasi.9, Arndt und BlackbirdXL1 gefällt das.
  4. 70gero

    70gero Mitglied

    Bin am Verzweifeln. Was hier alles abgebaut und ersetzt werden muss, damits passt....
    Den Sechskant muss ich wohl 5mm länger nehmen, neue Stossdämpfer sind auch notwendig....
    Das ist jetzt nur die Hinterachse.
    20181119_164838.jpg 20181119_164947.jpg
     
  5. 70gero

    70gero Mitglied

    Und die Antriebswelle steckt auch nicht gerade tief in ihrem Gegenstück drin.... was das für Kosten werden....
    Bin gerade richtig sauer auf mich, aber auch auf den Anbieter, der soooo wenig Information mitgibt ....
     
  6. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Oha, das kommt mir bekannt vor, eins folgt dem anderen weil die Anbieter-Infos zu mager ausfallen. o_O
     
  7. 70gero

    70gero Mitglied

    Kann man ein Skelett noch mager nennen, oder sind wir da schon bei Sarkasmus?
    Ich werde den längeren Bolzen einfügen und dann mal neue Stoßdämpfer in China bestellen. Aber welche....
    Ich hätte gedacht, sie wären hinten und vorne gleich lang, aber es sieht nach 95mm hinten und 100mm vorne aus.

    Welche Länge soll ich nun bestellen? Woran soll ich das feststellen? Muss ich gleich 3-4 Größen kaufen?

    Oh Mann!!!!!:eek:
     
    BlackbirdXL1 gefällt das.
  8. 70gero

    70gero Mitglied

    Okay, ersten Fehler entdeckt. Also passen die Maße.
    Ich hatte drei Längen bestellt und bin von 15, 20 und 25mm ausgegangen, also die mittlere genommen. Hatte aber in Wirklichkeit 10, 15 und 20mm bestellt und somit zum falschen Maß gegriffen. 5mm fehlen. Logisch. Ich werde mit dem 20mm austauschen und alles ist erst mal "gut" ...
     
    BlackbirdXL1 gefällt das.
  9. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Die Länge der Dämpfer wird von Mitte Dämpferauge zu Mitte Dämpferauge gewessen. Und das bei maximaler Länge, also voll ausgefedert.
     
    BlackbirdXL1 gefällt das.
  10. 70gero

    70gero Mitglied

    Ich habe jetzt mit der Kombination aus M3x12 Tamiya-Restbestand und so einem Platinen-Abstandsbolzen den Y-Link um 20mm verlängert. Ich komme beim Radstand auf etwa 310mm.
    Das Ganze spielt sich bisher nur am Heck ab.
    Die Stossdämpfer habe ich 1 Loch nach hinten versetzt. Im Moment sehe ich aber keinen Bedarf für längere Exemplare? Seltsam ...
    20181119_210542.jpg 20181119_210607.jpg 20181119_210451.jpg
     
    BlackbirdXL1 gefällt das.
  11. 70gero

    70gero Mitglied

    Geschafft! Radstand 325mm.
    Jetzt kann ich endlich die Aufbauten korrekt platzieren!
    20181119_215539.jpg 20181119_215600.jpg
     
    BlackbirdXL1 gefällt das.
  12. Majue

    Majue Mitglied

    Ich habe was für euch:
     
  13. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Ich liebe die Dinger! :thumbsup:
     
  14. 70gero

    70gero Mitglied

    Dann bereite ich mal die Radkästen vor. Jeweils 2 Segmente werden übereinander geklebt. Je 2 spiegelbildlich erstellen!
    Es bleibt eine Kante, auf die später ein vorgebogene Platte kommt.
    20181120_165902.jpg
     
  15. 70gero

    70gero Mitglied

    Der nächste Schritt. Immer wieder ein wenig Klebstoff und die Klammern versetzen.
    20181120_185207.jpg
     
    Hasi.9 gefällt das.
  16. 70gero

    70gero Mitglied

    Ich krieg hier echt die Motten! Da gibt es fast keine Schraube mehr, die nicht mindestens einmal gelöst werde musste!
    Und wieder Unstimmigkeiten mit "DEM" SCX10 Chassis:
    Die Empfängerbox kann dort nicht bleiben! Wohin? Keine Ahnung!
    Die Dämpferbrücke muss dort auch weg! Ob ich sie ohne zu bohren versetzen kann? Fraglich...
    Ganz ehrlich, DT-C Rallye-Racing: die Versprechungen im Angebot sind weit aus dem Fenster gelehnt, das Projekt ist nicht bis zuende gedacht und so ein Angebot ganz ohne Anleitung ist trotz Servicewüste Deutschland eine Frechheit!
    Das masse ich mir an zu behaupten, als Maschinenbauingenieur, Projektleiter und erfahrener Modellbauer!
    Der Frässatz ist toll, aber Adaption an so ein Chassis ist nur das Versprechen eines Anbieters. Und ich habe wohl die SCX10 Variante, auf die am wenigsten zutrifft.
    Wie oben schon mal erwähnt: es gibt nicht DAS SCX10 Chassis und insofern stimmen die Aussagen so nicht ....
    20181120_204756.jpg
     
  17. 70gero

    70gero Mitglied

    Der mittlere Träger hat nun eine 2mm Dopplung bekommen. 38x81mm
    Dazu Flügel aus 2x2mm, 90x15mm.

    Hier im gedoppelten Material werden später Magnete versenkt.
    20181120_213119.jpg
     
    Hasi.9 gefällt das.
  18. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Wenn ein Maschinenbauer bei sowas flucht, dann sagt das schon alles. :eek:

    Mein Verteilergetriebe aus Metall war auch so, angepriesen für WPL xyz und plötzlich passt die Karo nicht.
    Und Axialspiel von 1,6mm je Welle gabs gratis dazu. Aber das sind Peanuts gegen Deine doch erheblich teurere Umbaumaßnahme.

    Wie Du das zusammenklebst ist jedoch der Hammer! Supersauber! :thumbsup:
     
  19. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    70gero und BlackbirdXL1 gefällt das.
  20. 70gero

    70gero Mitglied

    Ach Hermann, ich hab halt meinen Anspruch.... Bei den Booten und der Arbeit mit Holz werde ich immer akribischer :). Werd wohl alt .....:oops:
    Und ich hab ja noch nicht mal über axial selbst geflucht..... derart viele verschiedene Schrauben mit verschiedenen Antrieben!!!! Die gerade Links vorne sind mit Innensechskantschrauben, die hinteren an vergleichbarer Stellen mit Kreuzschlitzschrauben befestigt... HÄ??? Hier fehlt nur noch Torx:mad:

    Naja, ich werd's irgendwie wuppen, aber irgendwie ist in dieser Phase Dauerauskotzen angesagt :rolleyes:

    Ich glaub, morgen bau ich wieder Schiffchen .....:p
     

Diese Seite empfehlen