1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Scaler UNIMOG U1300L mit SAN-Koffer auf Basis Axial SCX10

Dieses Thema im Forum "Scaler & Trial" wurde erstellt von 70gero, 11. September 2018.

  1. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Turbo-Gero ..................... und das wie immer in Schönschrift! :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:
     
    BAXL und 70gero gefällt das.
  2. 70gero

    70gero Mitglied

    Naja, Frau ist außer Haus ...
    Und nebenher beplanke ich ja noch in der Werkstatt....
    'S läuft .....:D
     
    Stefan D. und BlackbirdXL1 gefällt das.
  3. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    "Frau ist außer Haus" ............... ähm. Ja, das kann für einen Modellbauer SEHR produktiv sein! :D
     
    Stefan D., tobi-KS und 70gero gefällt das.
  4. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Jetzt ist aber gut, sonst muss ich schon jetzt den Besen rausholen.:backtotopic: Wäre schade um den Bericht
     
  5. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Ommmmmmmm ............. ist ja schlimmer als bei den Schifflern. :D

    Bei einem meiner Threat's warst Du weniger restriktiv! :confused:
     
  6. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Ist ja auch nicht Dein Thema ;)
     
  7. 70gero

    70gero Mitglied

    Nachdem beide Traversen an der einen Schiene befestigt waren, konnte ich die Teile rechtwicklig ausrichten (vorne / hinten der Schienen beachten!) und verkleben.
    20180913_211425.jpg
     
    Crazy virus 4.0 und BlackbirdXL1 gefällt das.
  8. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

  9. 70gero

    70gero Mitglied

    Sorgen macht mir noch das Thema "Verlängerung des Radstands"..... :eek:
    Nachdem ich jetzt mehrere Quellen gelesen habe, ist endlich ein wenig Orientierung da.

    Wenn also jemand schreibt, man müsse den Radstand nur um ca. 10mm verlängern, so ist das keine Aussage, die zu dem SCX10 Chassis generell gilt!

    Es gibt drei SCX10 Radstände / Wheelbases:

    12,3" (313mm)
    12" (305mm)
    11,4" (290mm)

    Der Hersteller des Frässatzes und einige Autoren im Netz gehen von 313mm aus. Von dort auf die 325mm des UNIMOGs sind es wirklich nur ca. 10mm.

    Ich hab aber den DINGO und der hat den kürzesten Radstand von 290mm.
    Also muss ich hier 35mm "auffüttern" ....:(

    Der nächste Punkt ist, dass es verschiedene Auslieferzustände gibt, mit 6 geraden Links und einem Y-förmigen und ich hab natürlich den mit 4 gerade Links und 2 Y-förmigen.......

    Linkverlängerung_Y.png

    Die Idee ist jetzt, die beiden wie hier farbig gezeigt durch M3 Abstandsbolzen zu verlängern. Vorne (rot) mit 15mm und hinten (blau) mit 20mm Bolzen. Dann komme ich aufgrund des nicht betrachteten Winkels schon mal nahe an die 35mm Verlängerung heran. (wenn ich es komplizierter will, fange ich an zu rechnen und die ebenfalls bestellten 25mm Bolzen zu kürzen).

    Vermutlich werde ich dann zwei neue, längere Antriebswellen benötigen.
    Die gerade Links baue ich schließlich selbst aus z.B. RC4WD Rod Ends, Alurohren und Gewindestangen.
     
  10. speedbraker

    speedbraker Mitglied

    Axial bietet ja Links in vielen verschiedenen Längen an.
    Ich baue ja auch gerne selber, aber optisch kommts dann halt doch nicht an Fabrikware ran.
    Wenn Du also Wert auf Optik legst, kannst ja mal nach fertigen Links schauen.
    Finde ich jetzt auch nicht sonderlich teuer.

    Hier zum Beispiel ein ganzes Set...gibts sicherlich auch einzeln.

    Axial Link Set auf ebay
     
    BlackbirdXL1 und 70gero gefällt das.
  11. 70gero

    70gero Mitglied

    Danke für den Tip!
    Aber auf den ersten Blick wird das nicht reichen (muss vielleicht nur länger recherchieren...).

    Aktuell habe ich 4 Links der Gesamtlänge 115mm - das axial-Rohr dazu hat 91mm.
    Ich hab überprüft, dass der Y-Link in den Versionen wenigstens derselbe ist, daraus folgt, dass ich den vorderen um 15mm und den hinteren um 20mm verlängere.

    Passend zu der vorderen Verlängerung hat mein Vorbauer diese Links auf 128mm verlängert (+13mm). Dazu würde ich auch ein axial-Rohr mit 105mm (+14mm) finden.
    Hinten gehe ich aber von einer Linklänge von 134mm (+19mm) aus und dafür würde ein axial-Rohr von (91+19) 110mm benötigt.

    Beide Längen finde ich bei ebay, aber da bin ich schon wieder in einer anderen Preisklasse.
    Aber ich suche weiter, wäre natürlich viel bequemer ...:D
     
  12. 70gero

    70gero Mitglied

    Eigentlich könnte ich die Enden ax80032 sogar wiederverwenden.
    Ich hab mir gerade für ne schmale Mark 6mm Alu-Rohr und ne M3-Gewindestange besorgt. Billiger geht's wohl kaum. Also: alte Links demontieren, die Enden ausmessen und danach die Maße für das Alu-Rohr und die durchgeschobene Gewindestange errechnen.
    Die 6-Kant-Abstandsbolzen sind wie schon erwähnt auch schon auf dem Postweg zu mir.

    Original_Link_gerade.png
     
  13. 70gero

    70gero Mitglied

    Der Koffer ist nun fertig gespachtelt. Die Kanten sind leicht verrundet.
    20180915_183508.jpg
     
  14. 70gero

    70gero Mitglied

    Lüfterbau und Dachklappen
    20180915_184250.jpg 20180915_185005.jpg 20180915_185720.jpg 20180915_190416.jpg
     
  15. 70gero

    70gero Mitglied

    Noch die letzten Scharniere dran. Eigentlich könnte ich morgen schon lackieren und im Anschluss die Scheiben einsetzen.
    [​IMG]
     

    Anhänge:

  16. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Ach wäre ich doch so flott wie Du, dann wäre mein 411er schon fertig
     
  17. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Mein Gedanke für den 425er :(
     
  18. Rockracer

    Rockracer Mitglied

    Ich komme erst jetzt dazu den Bericht durch lesen. Saugeiles Projekt:thumbsup: Und Dein Tempo ist der blanke Wahnsinn:thumbsup:

    Zu den links hast Du ja schon die einfache und effektive Möglichkeit mit den Rohren und Gewindestangen gefunden. Ansonsten ist es eigentlich auch recht simpel links aus Vollmaterial selbst zu bauen. Du hast dann den Vorteil, dass Du auch Messing verwenden kannst, das bringt zusätzliches Gewicht relativ weit unten. Und Du hast nur einen Bruchteil der Kosten im Vergleich zu Kauflösungen. Ich hatte vor einiger Zeit hier mal was dazu aufgeschrieben.

    Und ich würde an Deiner Stelle diese komischen y-links rauswerfen und direkt auf eine klassiche 4-link Aufhängung wechseln, das habe ich bei meinem SCX10 auch gemacht (bei Interesse siehe hier), aber da hat auch jeder seine eigene Vorlieben ;)
     
  19. 70gero

    70gero Mitglied

    Weiter gehts mit der Fahrerkabine.
    20180916_123511.jpg 20180916_123535.jpg
     
  20. 70gero

    70gero Mitglied

    Diese Teile passen ausgezeichnet in die Öffnungen der Türen. Durch die kleinere Materialstärke kommt der Effekt der Sicke sehr schön heraus.
    20180916_181454.jpg
     

Diese Seite empfehlen