Scaler Unimog 406 auf CC-01

BlackbirdXL1

Mitglied
Und endlich sind auch das Servogestänge und die Spurstangen da, jetzt ist wieder Basteltime.



Jeweils ein Rechts und ein Linksgewinde, man kann sie also ohne Ausbau verstellen.
Damit man weiß in welche Richtung man drehen muss, sind die Stangen mit einem Ring neben der Bohrung markiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackbirdXL1

Mitglied
Diesmal (die hatte ich schon im ersten CC-01) habe ich etwas entdeckt.
Die Gewinde der Kugeln waren etwas "dreckig". Dachte ich jedenfalls.
Ein Irrtum, das war Schraubensicherung in trockener Form.

Sobald man die Gewinde eindreht, "platzt" die Oberfläche des Kleckses und es wird zur Schraubensicherung.
Sowas kannte ich bisher nur von Fahrzeugen in 1:1, da sieht man einen blauen Klecks öfter an Schrauben.
 

Stefan D.

Mitglied
Sehr schön! :thumbsup: Diese Variante gibt es aber doch auch schon länger.
Vieles was im 1:1 Bereich sehr gut funktioniert, findet den Weg auch in den Modellbau oder auch sogar anderst rum! ;)
 

BlackbirdXL1

Mitglied
Es ging weiter, auch wenn ich keinen kühlen Keller zur Verfügung habe. :confused:

Das Chassis ist soweit fertig, jetzt geht es an den inneren Aufbau:




Das CC-01 stammt ja aus den 80er Jahren und war eines der ersten Tamiya Chassis, damals noch "XC" benannt.
Obwohl sich zwischenzeitlich besonders auf elektronischer Seite einiges geändert hat, wurden am Chassis
in der ganzen Zeit praktisch keine Änderungen vorgenommen.

Deshalb sind auch ein zweiter Servohalter gegenüber vom Lenkservo, Halterungen für den Mechanischen "Regler"
(Akkufachabdeckung) und im Heck eine Halterung für den Vorwiderstand des Reglers immer noch vorhanden.

Das Wunder der Technik, welches den damaligen Baukästen beilag, sah so aus:




Den Platz den die Halterungen im Heck einnehmen, wollte ich sinnvoll für Lichtelektronik bzw. Soundmodul nutzen.
Da der Boden im Heck etwas zerklüftet ist, kam mir die Idee die Halterungen zu kürzen um sie für eine ABS Platte zu verwenden.
Diese wird dann einfach mit 2 Schrauben an den gekürzten Haltern befestigt und kann so jederzeit entfernt werden.

Um beide Halterungen exakt auf gleiche Länge zu bringen, habe ich mir aus ABS Resten eine Schablone gebaut:




Diese wurde dann über die Halter geschoben, wobei sie vorne und hinten sowie seitlich an der Kante exakt am Chassis auflag.




Dann habe ich mit einer Minisäge speziell für Kunststoff (gibts von Revell oder Trumpeter) einfach bei
flachliegendem Sägeblatt von der Mitte zur Seite hin gesägt. Dabei konnte das flexible Sägeblatt genau auf der Schablone aufliegen.
Somit war eine gute Führung gegeben und das Ergebnis benötigte nur minimale Nacharbeit.

ABS Platte zugeschnitten, passt exakt und wackelfrei, rund 60cm² ebene Fläche für Elektronik.
Wobei ich die ABS Platte evtl. noch etwas kürzen werde, aber 50cm² bleiben es sicher:



Derzeitige Größe ist 10 x 6 cm, 8 - 9 cm Länge werden es wohl am Ende sein.

Jetzt noch die Löcher für die Schrauben anbringen. Dafür habe ich die Halterungen komplett durchgebohrt.
Somit sind sie unten offen und man kann bequem bei eingelegter ABS Platte die nötigen Löcher anbringen.

Wenn die Temperaturen hoffentlich wieder runtergehen, steigt dann auch meine Motovation weiter zu basteln. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackbirdXL1

Mitglied
Auch dieser Thread sollte weiter geführt werden, dazu wird es aber nicht kommen.

Wegen bestimmter Äußerungen über meine Person an anderer Stelle in diesem Forum wird es aber keine Fortführung mehr geben.

Das gilt für alle noch offenen Projekte und auch für zukünftig geplante Threads. Den Dauerstänkerern mag es gefallen. :thumbsdown:
 

Majue

Mitglied
Auch dieser Thread sollte weiter geführt werden, dazu wird es aber nicht kommen.

Wegen bestimmter Äußerungen über meine Person an anderer Stelle in diesem Forum wird es aber keine Fortführung mehr geben.

Das gilt für alle noch offenen Projekte und auch für zukünftig geplante Threads. Den Dauerstänkerern mag es gefallen. :thumbsdown:
Lass die Leute doch schreiben, was sie wollen. Das sollte dir doch egal sein! Ich glaube, viele freuen sich über hilfreiche Beiträge von dir!
 

Stefan D.

Mitglied
Das meine ich aber auch, auch wenn ich mir Euren "Diskusionen" da nicht so ganz durchblicke!
Jeder hat eine Meinung, seine Erfahrungen und seine Vorlieben! Für den einen ist es eben Beier, für den anderen XY oder YZ oder was selbst gemactes, solange es so funktioniert wie man es wollte und erwartet hat, c'est la vie - leben und leben lassen! ;)
 

BlackbirdXL1

Mitglied
Ja, mach das mit der ABS Platte hinten, kann ich nur empfehlen. Plötzlich hat man Einbauplatz.
Den Regler über das Akkufach, wie vorgesehen und Empfänger sowie weitere Elektronik wandert ins Heck.
Bei Bedarf kann ich noch Bilder nachschieben, obwohl der CC-01 Mog derzeit ruht, weil ich am MST CMX arbeite.
 
Top Bottom