1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer

Und noch ein Schwimmnudelboot aber als Sumpfkatamaran

Dieses Thema im Forum "Boote & Schiffe" wurde erstellt von bastelbauer, 4. Juli 2018.

  1. Majue

    Majue Mitglied

    Das ist vermutlich ein Astloch in der Zwischenlage. Das kommt bei Sperrholz schon mal vor und ist eigentlich unkritisch. Wenn du es merkst, nimm eben ein anderes Stück, wenn nicht, wird es nicht stören. Haltbar und dicht wird es trotzdem! :)
     
    bastelbauer gefällt das.
  2. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    So, der Anfang ist gemacht und mit dem Biegen hat es auch geklappt. Danke nochmals für die Tipps! Hat mir den Anfang sehr erleichtert :)

    Studio_20180806_212746.jpg
     
  3. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    Mit dem Chassis ging's vorran. Schneiden, Kleben, Spachteln, Schleifen... Hat sowas entschleunigendes :) Jetzt ist leider Baustopp, da der Impeller im internationalen Frachzentrum zu FaM sich wund liegt. Und der wird jetzt gebraucht um die Anordnung festzulegen.

    Gibt halt entsprechend Zeit über die nächsten Schritte nachzudenken, wobei ich wieder beim Lackieren bin. "Tiefengrund" ist ja geklärt. Verdünnter Kunstharz ist wohl das Mittel der Wahl, das dieser aufgrund langer Trockenzeiten Zeit genug, hat um ins Holz einzudringen. Was aber ist mit der Decklackierung? Acryllack (2K)? Wenn ja, geht auch Autolack aus der Dose? Bootslack? Oder doch etwas ganz anderes...? :oops:
     
  4. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Bootslack ja ist dünnflüssig und zieht ordentlich ins Holz ein . 2K gibbed auch in flüssig , vorher kühlen sonst
    verreckt der beim Anrühren .

    Impeller so tief wie nur möglich verbauen , muß auch nicht direkt ganz hinten hin .
    2/3 vom Bug weg .

    Gruß Franz
     
    bastelbauer gefällt das.
  5. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    Und dann pinseln? Gibt das ein Bild? Spricht was konkret gegen Sprühdose?

    Mit der Saugseite nehme ich an? Wird sich dann sowieso so ergeben wegen der Gesamtlänge der Einheit.
     
  6. Hubschrau(bär)

    Hubschrau(bär) Mitglied

    So eine Schwimmnudel ist mir auch gerade
    über den Weg gelaufen.:)
    Daneben stand noch was abgefahreneres.:D

    IMG_3056.JPG
     
    bastelbauer gefällt das.
  7. Majue

    Majue Mitglied

    Auf Kunstharzlack kommt Kunstharzlack! Ob Pinsel oder Sprühdose ist letztendlich egal.
     
    bastelbauer gefällt das.
  8. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Mit 2K Polyester klebe ich meißtens die Verbindungsnähte , kleine Ritzen usw. werden überbrückt und Wartezeit bis
    fest 8-15 min wenn die Plärre nicht gekühlt wurde .

    Der Rumpf besteht aus Balsa und weil nichts anders da war zum Verstärken der Außenhülle kam Nußbaumfurnier
    Echtholz drüber .
    1. Lackschicht war Bootslack erst danach Nitrolack .


    Gruß Franz
     
    bastelbauer gefällt das.
  9. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    Törrö, die Wartezeit ist vorbei, der Impeller ist da. Der umgelablete Ezrun Regler übrigens auch. Jetzt kann ich anfangen den Längenaufbau festzulegen. Hier mal ein erster Eindruck, gerade mal so zusammengelegt:

    Studio_20180817_203935.jpg Studio_20180817_203825.jpg

    Und das Dings hat Bums :D Ton anschalten! :cool:



    PS mit was klebe ich am besten Holz gegen Alu?
     
    Hubschrau(bär) und Franz gefällt das.
  10. Dragondriver

    Dragondriver Mitglied

    Ich habe da mit 5 Minuten Epoxydkleber gute Erfahrungen gemacht. Alu nur gut mit groben Schmirgel anrauen und mit Aceton reinigen.
     
    bastelbauer gefällt das.
  11. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Na Bastelbauer macht doch ordentlich Späne dat Dingens .
    Eine kleine Umhausung mit vorderem Bund wär nicht schlecht damit der Impeller nicht nach vorn abhauen kann .



    Gruß Franz
     
  12. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    Moin!

    Ja, dat Dingens hat schon eine ordentliche Zerspanungsleistung :thumbsup:
    Wegen der Befestiung im ganzen habe ich so meine Idee. Mal schauen die nächsten Tage wie es nachher aussehen wird.
     
  13. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    Sodale, es geht voran!
    Der Motor hat jetzt sein Zuhause gefunden. Das Motorlager ist jetzt die zweite Version... Die erste sah aus als wenn jemand zwei Kasten Leergut untergestellt hätte. Aber so denke ich sollte es irgendwie gefallen...
    20180825_230659.jpg 20180825_230718.jpg 20180825_230801.jpg
    Die Luftruder sind noch vom Prototypen und werden noch erneuert. Schrauben bleiben natürlich auch nicht so wie sie derzeit sind.

    Aber... Es lebt! Und wie! :D Hier kein kurzer Sturm im Gartenhaus:


    Und nachher die erste Ausfahrt im Keller. Das Teil kann Wheelies ohne Räder und ohne Wasser :p:D:rolleyes:
     
    yoshi, BAXL, Majue und 3 anderen gefällt das.
  14. Hubschrau(bär)

    Hubschrau(bär) Mitglied

    Haha, da bastelst Du noch ein Dreiradfahrgestell mit frei lenkendem
    Vorderrad dazu und topst alle Geschwindigkeitsrekorde deiner Cars.:D:thumbsup:
     
    bastelbauer und Majue gefällt das.
  15. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Oder mach Plüschfilz darunter, dann kannst Du Deiner Frau das Bohnern abnehmen.
     
  16. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    Jetzt weist Du auch, warum ich von Anfang an einen Rückwärtsgang haben wollte. Dann komm ich beim Bohnern besser in die Ecken! :D
     
    BAXL gefällt das.
  17. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    Dann mal eine neue Wasserstandmeldung zum Boot. Nein, ich habe nicht aufgegeben! Aber ich hasse Schleifen und Lackieren! Aber dass hatte ich ja vorher gewusst. Also selbst Schuld! :(

    Die einzelnen Komponenten sind soweit fertig - bis auf die Luftruder, fällt mir gerade ein - und werden derzeit lackiert. Da hat man alles mühselig geschliffen, dann kommt ein Tropfen Lack dran, und plopp, kommen die Pickel. Hab ich schon geschrieben, dass ich Schleifen und Lackieren hasse? :mad:

    Der Impellerantrieb und die ESC haben mittlerweile den Härtetest bestanden. Wie bereits geschrieben beides Billig-Komponenten aus China. Chassis mit dem Bug an die Wand, 3000mAh 3S drinnen, und dann Vollgas bis der Akku leer ist :D 5'20'' denke ich ein guter Wert. Wer fährt schon die ganze Zeit Vollgas. Akku war lauwarm, ESC keine Erwärmung und der Motor wird eh gut gekühlt. Von daher sollte das passen.

    Aber was anderes:
    Nachdem alles nun soweit zusammengebaut ist habe ich mal den Auftrieb der Konstruktion berechnet. Dieser müsste bei ca. 7kg liegen. Hiervon entfallen 3,2kg auf die Schwimmnudeln, 3,5kg auf die Verdrängung des Chassis, und 0,3kg auf das verbaute Holz. Das Kampfgewicht des Boots incl. Antrieb, Elektronik, Akku und Lack sollte am Ende bei ca. 1,2kg, maximal 1,3kg liegen. Also 7kg Auftrieb vs. 1,3kg Eigengewicht. Hört sich erst einmal gut an möchte man sagen. Jedoch ist das wirklich so? Gibt es im Bootsbau irgendein Verhältnis welches zwischen Auftrieb und Eigengewicht anzusetzen ist, damit sich das Ding ordentlich bewegen und schwimmen kann?
     
  18. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    Ein weiterer Forstschritt... Botilein ist fast fertig lackiert und liegt zum Trocknen im Heizungsdock :) So langsam gibt's ein Bild! :p

    20181003_222750.jpg
     
  19. Datterich

    Datterich Mitglied

    Hallo Thomas,

    welche Fortschritte macht Dein Sumpfkatamaranboot ?

    Viele Grüße Helmut
     
  20. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    Werde am WE mit dem Zusammenbau beginnen. Die Werft war eine Woche geschlossen.
     
    Hubschrau(bär) gefällt das.

Diese Seite empfehlen