Scaler Traxxas TRX-4 Bronco - (M)ein Vitrinenmodell

mch136

Mitglied
Damit die Highway Patrol auch etwas zum Verfolgen hat habe ich mir inzwischen noch diesen "Bad Boy" angeschafft. :cool:








Ich finde mit den Lichteinsätzen und entsprechender Lackierung sieht der gar nicht mal so übel aus.
Die Sport-Karo gefällt mir inzwischen sogar besser als die ursprünglich geplante ProLine Ford Raptor Karosserie.
 

rcfun

Mitglied
Sehr schön deine Karo's. Die sehen echt Hammermäßig aus.
Darf man fragen welchen Cockpiteinsatz du verwendet hast? Bin grad auf der Suche für meinen Bronco...
 

moke061177

Mitglied
Das Ess Dual+ besitzt einen zusätzlichen AUX-Kanal über den man z.Bsp. eine Hupe simulieren kann.
Nur leider sind alle 5 Kanäle des TQi-Senders belegt. Bei dem Versuch die beiden Diffsperren auf einen Kanal zu legen habe ich dann auch gleich mal einen der MicroServo gekillt. :oops:
Das Problem ist, dass beide Servo in entgegengesetzte Richtung laufen müssen sonst wird immer eine Achse gesperrt und die andere geöffnet. Die Servoumkehr am Sender bringt in diesem Fall leider nix.

ABER...

Wenn man das Servohorn des vorderen Diffservo um 180° versetzt stimmt die Laufrichtung endlich und auch der Seilzug ist gerade lang genug.
Allerdings verläuft dieser dann in einem abenteuerlichen Winkel, weshalb ich den kompletten Servohalter ausgebaut habe um ihm mal ordentlich einzuheizen. :D



Als wenn es inzwischen nicht schon warm genug wäre habe ich mit Hilfe eines Heißluftföns den Arm des Servohalters/Seilzugs in die benötigte Position gebogen.
Dass ich anschließend noch das Akkufach bearbeiten musste um Platz für das Servohorn zu schaffen störte mich dann nicht mehr wirklich.
Hauptsache mein Bronco hat seine Hupe.



Ob dieser Umbau auch mit dem original Traxxas Akkufach möglich ist kann ich Euch leider nicht beantworten.

Hi!

Warum so umständlich?

1.) hinteres Servo auf Steckplatz des vorderen Servos in der Empfängerbox, sprich von Kanal 5 auf 4
2.) Kabel des vorderen Servo mit Hilfe eines Y-Kabels mit Servoumkehrung (nur in einem Strang aktivieren!) mit auf Kanal 4 stecken (beide Servos werden nun in der Schalter-Mittelstellung der Diffs aktiviert, die Stellung des hinteren Diffs dient nun zu Hup-Zwecken!)
3.) Hupe auf frei gewordenen Steckplatz in Kanal 5 stecken

Fertig!
 

mch136

Mitglied
Y-Kabel mit Servoumkehr waren mir zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt. Wird scheinbar in der "Fliegerei" häufiger verwendet.
Das wäre natürlich die elegantere Lösung gewesen.
 

mch136

Mitglied
Nein, dass funktioniert leider nicht.
Die Kabel am Servo/Stecker sind Plus, Masse und PWM Signal (SteuerungsSignal); einfach mal Plus und Minus tauschen geht da nicht.
Damit "zerlegst" Du die Steuerplatine im Servo.
Das wäre genauso als würdest Du am Fahrtenregler den Akku verpolen... Kurzschluss.

P.S: Ich bin kein Fachmann in Bezug auf Elektrik. Gerne können hier die Elektroniker eine genauere Erklärung abgeben.

 

Stefan D.

Mitglied
Wie macht dann das Y-Kabel eine Servoumkehr? o_O
Ich habe auch schon Servos aus Versehen verkehrt eingesteckt, die dann eben nicht funktionierten und die sind nicht abgeraucht! ;)
 

moke061177

Mitglied

Stefan D.

Mitglied
Ich habe aber mal irgendwo gelesen und oder bei Youtube gesehen, das wenn man den Servo aufmacht, man dort auch die Kabel tauschen kann und der Servo dann anderst rum dreht.
 

moke061177

Mitglied
Moin Stefan!

Man(n) kann auch über das Zusatzmodul, welches in die Funke eingebaut wird, die Kanäle auf revers schalten bzw. umgedreht. Hat mich auch gereizt, bis ich gelesen haben, dass nach Einbau des Moduls alle Endpunkte der Servos neu gesetzt werden müssen. Da hatte ich jetzt keinen Lust zu, deshalb die Lösung mit dem Servo-Reverse-Kabel.

Zum Thema "Kabel-Tausch" kann ich nicht weiterhelfen, dazu habe ich von dem Teil der Elektronik zu wenig Plan.

MfG Reiko
 
Top Bottom