Baubericht tow's Corally Shogun

tow_glinka

Mitglied
Hallo Leute,

Eigentlich hatte ich ja den Vorsatz keinen neuen Wagen mehr zu holen bis alle meinen vorhandenen auf nem gewissen Stand sind.
Da musste ich Ende letztes Jahr schon beim Corally Python V1 für 330€ hadern, weil der Preis nunmal heiß war. Aaaber eigentlich hab ich ja keinen Buggy gebraucht, also hab ich mich zurückgehalten mit dem Gedanken: ''Ist ja nur der Python. Wärs der Shogun wäre es was anderes, weil du den eh irgendwann haben willst.''
Was soll ich sagen, der Shogun war beim Metz für 350€ im Angebot (an dieser Stelle ein großes Dankeschön an @Mic da Silva wegen seinem Video) und das wars dann mit den guten Vorsätzen... :rolleyes::ROFLMAO:

Jedenfalls ist der Shogun V1 inklusive einiger Teile (POS-Bumper, Mudguards, Motorlüfter, andere Reifen, Stoßdämpfersocken) jetzt auf dem Weg zu mir. Dabei hab ich das Set für 350€ ohne größeres HZ geholt, der bekommt einfach den Rocket 4082er 1550kv Motor der eigentlich für meinen Kraton EXB gedacht war (und im EXB genau 1 Akku hinter sich hat), dann sollte die Übersetzung für 6S passen.
Soweit mal der Plan, jetzt ist Warten auf den Versand angesagt.
 

tow_glinka

Mitglied
Die Louise T-Rock. Die Proline Badlands 3.8 wären meine erste Wahl gewesen, kosten aber auch doppelt so viel, deswegen probier ich erstmal die Louise (sollen ja auch gut sein).
Die sollten für mein Einsatzgebiet (größtenteils grobes - feines Kies & Gras) an 6S genau richtig sein (die Stock V1-Reifen brauch ich da eigentlich nicht wirklich fahren, die schrubbel ich dann gleich runter).
 

MikeHH

Mitglied
Eigentlich hatte ich ja den Vorsatz keinen neuen Wagen mehr zu holen
Oh wie gut ich dich verstehe. Bisher konnte ich mich auch noch beherrschen, aber es fällt mir echt schwer.
Ich befürchte einfach, dass mir mit dem Wagen ein echt gutes Angebot durch die Lappen geht.
Der Wagen wäre ja auch mal was, wenn ich wirklich mal das Fahren auf einer richtigen Strecke probieren möchte.

Auf der anderen Seite, ich würde gern noch so viele andere Autos haben - im Priorisieren beim Hobby war ich noch nie gut... :oops:
 

tow_glinka

Mitglied
Oh wie gut ich dich verstehe. Bisher konnte ich mich auch noch beherrschen, aber es fällt mir echt schwer.
Ich befürchte einfach, dass mir mit dem Wagen ein echt gutes Angebot durch die Lappen geht.
Der Wagen wäre ja auch mal was, wenn ich wirklich mal das Fahren auf einer richtigen Strecke probieren möchte.

Auf der anderen Seite, ich würde gern noch so viele andere Autos haben - im Priorisieren beim Hobby war ich noch nie gut... :oops:
Naja, bei mir kommt halt dazu, dass ich zwar aktuell keine neuen Wagen wollte, aber der Shogun sowieso auf meiner Will-Haben-Liste unter der Top 5 Stand.
Ich find halt der ergänzt den Kraton EXB wunderbar. Dann hätte ich den Kraton EXB als die Offroad-Bash-Dampfwalze und den Shogun für leichtes Bashen mit besserem Fahrverhalten.


Eigentlich sollte der Shogun heute übrigens kommen. Aaaber ich war bei der Bestellung unachtsam...hab das Ding zu meiner Freundin liefern lassen (da stehen alle meine Kisten), aber meinen und nicht ihren Namen angegeben (steht nicht aufm Briefkasten)...somit ist das Paket nicht zustellbar und geht zurück an Metz. :mad: (Und natürlich kann mans jetzt nicht mehr umleiten, habs schon bei der DHL Hotline versucht...)
Naja, ich hab dem Herrn Metz jetzt geschrieben wie wir da weiter verfahren, ich will den Wagen ja trotzdem haben...mal schauen.

Zudem, wenn das Paket jetzt zurückgeht hab ich auch gleich mal gefragt ob man die Lousie-Reifen doch noch aus der Bestellung tun kann, mir ist im Nachhinein aufgefallen dass die Shogun-Reifen eigentlich Offset haben. Schmäler machen will ich die Kiste auch nicht.
Somit bestell ich für das Ding also doch gleich 3.8er Proline Badlands.
 

tow_glinka

Mitglied
Also, der Shogun ist am Samstag angekommen und ich hab mit dem Auf- / Umbau begonnen, hatte aber nicht die Zeit gehabt um den jetzt schon fertigzustellen (und es fehlen noch 3 Sachen, sind mittlerweile bestellt).

So sah das ganze vor dem schrauben aus. Ich hab natürlich wieder Platz gemacht bevor ich mit dem Schrauben begonnen habe, aber ich finde die Bilder halt immer sehr ironisch (denn eigentlich war der Plan ja erstmal größtenteils Stock fahren, und dann hat man doch wieder direkt einige Teile daliegen). Die genaue Auflistung der verbauten Teile kommt dann wenn der Shogun fertig ist.
20210214_172649.jpg

Noch ein paar kleine Anmerkungen, die mir direkt aufgefallen sind:

- Die Dämpfer sind bei mir, sagen wir mal, bescheiden gefüllt. Zwei der drei fehlenden Sachen sind somit Dämpferöl, denn das passende Öl hab ich natürlich nicht da... .
Beim Einbau der Dämpfersocken hatte ich die Dämper ja ausgebaut in der Hand. Bei mindestens zwei Dämpfern hat man beim bewegen der Dämpferstangen gespürt das Luftblasen innen im Öl sind und das dort defintiv Öl fehlt (der letzte Zentimeter bewegt sich beim einfedern so als wäre da garnichts mehr).

- Eigentlich hatte ich vor, als hintere Skid ne bereits benutzte POS-Skid von meinem Kraton zu verbauen, allerdings war mir die etwas zu kurz. Deswegen hab ich mir dafür mal den hinteren POS-Bumper für die Corallys bestellt.
Klar gibt es noch die hintere Skid der V2-Corallys, die gefällt mir persönlich aber nicht so sehr. Die sieht recht dick aus, ich will die Bodenfreiheit behalten.
Aus dem gleichen Grund wird es auch keine Alu-Skid, ich mag die Dinger einfach nicht. Da verbau ich lieber das 7075er-Chassis und die 7075er-Braces falls sich was verbiegen sollte.

- Das Akkufach muss ich für 6S (=> bei mir 2x3S) noch bearbeiten. Zum Einen brauch ich da defintiv noch einen Straps längs, aber das war von Anfang an klar (da nehm ich den für die Arrma-Akkufächer). Aber auch die beiden Querstrapse muss ich durch längere ersetzen, die sind für 2x3S viel zu kurz (Schade eigentlich, die wirken stabil...).
20210214_222920.jpg

- Der letzte Punkt ist jetzt eher witzig gemeint und es scheint denen ja selber mittlerweile aufgefallen zu sein...aber gut gemacht mit dem Aufkleber Corally. :p
Inked20210214_223027_LI.jpg
 

tow_glinka

Mitglied
So, der Shogun ist jetzt endlich fertig zusammengebaut. Er wurde auch schon gefahren und wartet wieder auf Teile, dazu aber weiter unten mehr. :ROFLMAO:


Hier erstmal eine Auflistung der verbauten Teile:

Verbaute Elo:
- Corally Torox 185 Regler (= MAX8, stock)
- Rocket 4082 1550kv Motor
- Varioprop CR-7220-MG Servo (stock)
- Spektrum DX3 Funke
- Surpass Hobby 40mm Alu-Lüfter (M-Line Lüfterhalter, Exotek Fan Shroud, Lüftergitter)

Setup:
- Diff vorne: 15k
- Diff mitte: 100k
- Diff hinten: 10k
- Dämpfer vorne: 37,5wt
- Dämpfer hinten: 35wt
- 13er Corally Ritzel (stock)

Verbaute Modifikationen:
- POS Bumper vorne
- POS Bumper hinten
- MLine Dämpfersocken
- MLine Mudguards
- hintere V2 Brace
- Spoilerhalteplättchen V2
- JS Parts Gearbox Seals
- Flexytube Strapse
- Arrma Längsstraps (langer Straps, sitzt auch hier längs) + passende Löcher im Akkufach
- Arrma Splinthalter
- selbstgedruckte Dachskid
- geschlossene Louise Radmuttern
- Reifen: Proline Badlands 3.8

So sah das ganze dann fahrbereit aus:







Und hier nochmal ein Foto vor der ersten Fahrt, sozusagen das letzte mal so sauber:


Nachgemessene Geschwindigkeit mit dem 6S-Setup = 88 km/h

Zum Fahreindruck: Er fährt sich echt geil. Das Ding liegt, auf Asphalt sowie auf der Wiese, super in der Kurve. Man kann ihn zwar umschmeißen, aber das kann man mit jedem Auto (hat n Kumpel auch schon mit seinem Limitless geschafft...). Auch der Grip beim Beschleunigen & Bremsen ist echt super. Zu nem Wheelie lässt er sich bei niedriger Geschwindigkeit auch überreden. Mit dem Fahrverhalten von der Kiste bin ich insgesamt echt zufrieden, wobei das sicherlich unter anderem an den Badlands liegt.
Die Combo aus dem MAX8 und dem Rocket 4082er mit 13er Ritzel ist an 6S genau richtig, damit fährt sich der Wagen echt angenehm. Er hat ausreichend Leistung (weder zu wenig, noch zu viel) und mit 88km/h kann man mit dem Top Speed auch zufrieden sein (viel mehr ist mit den Badlands vermutlich eh keine gute Idee).
Da muss ich aber ehrlich sagen: Wenn ich beim Shogun mit der Stock-Übersetzung und nem 1550kv Motor an 6S schon 88km/h auf dem Tacho stehen hab, dann wow...die Übersetzung habt ihr echt verschissen Corally. :LOL::LOL:

Nach 1,5 Akkus steht die Kiste jetzt aber wieder, mit 2 Schäden.
Einerseits ist das V2 Spoilerhalteplättchen an den Schraubpunkten gebrochen, aber da hab ich jetzt halt wieder die 2 V1-Plättchen verbaut. Keine Ahnung wie der gebrochen ist, ich hab nen Kumpel wenns hochkommt 3 Minuten fahren lassen und der hat das in der Zeit hinbekommen, ich hab das nicht mal gesehen (hab in der Zwischenzeit seinen Kraton 8S gefahren).
Der zweite Defekt ist deutlich ärgerlicher: Das Mitteldiffgehäuse ist durch...die Wände, die die Achsen für die Mittelzahnräder halten sind aufgebeult (siehe Bild unten)...was zum Kuckuck? Ja, ich weiß, ich fahr 6S, nen 4082er Motor und hab meinen Punch auf Maximum. Ja, ich weiß, die haben die Kiste vermutlich eher an 4S getestet, fahren ja auch viele in nem Truggy. Aber trotzdem, 1,5 Akkus sind schon echt nicht so prickelnd. Wie dem auch sei, jetzt ist das Mitteldiffgehäuse aus 7075er Alu bestellt, dann ist hoffentlich Ruhe (ehrlichgesagt war ich sogar froh dass es nur das Gehäuse war, da kann ich zumindest was gegen tun :ROFLMAO:).

 

boggie

Mitglied
... Der zweite Defekt ist deutlich ärgerlicher: Das Mitteldiffgehäuse ist durch...die Wände, die die Achsen für die Mittelzahnräder halten sind aufgebeult....
Haben die Diffs-Spider-Wellen keine Blöcke über die die Last gleichmäßig aufs Gehäuse verteilt wird?

Es wird an deinen Akkus liegen.
6s, da hast du viel Power einerseits, und auch deutlich mehr Gewicht als mit 4s andererseits.
 

ParRagonXMaxX

Mitglied
Es wird an deinen Akkus liegen.
6s, da hast du viel Power einerseits, und auch deutlich mehr Gewicht als mit 4s andererseits.
Und in exakt wievielen anderen Basher Karren auf 6s sieht man öfter Mitteldiff Probleme? ( nicht ganz ernst aber dann doch so gemeint ) für mich sieht das eher nach fehlerhafter Konstruktion aus. Anstelle dieser schwachen Wand hätte man auch die Seiten deutlich verstärken können indem man (von oben betrachtet) aus diesem Stück ein Dreieck macht. Pauschal zu sagen 6s ist schuld obwohl das Auto als 6s angepriesen wird find ich schwach bzw unnötig
 

tow_glinka

Mitglied
die badlands und die dämpfersocken sehen echt top aus!
wie schwer sind die akkus?
Vielen Dank, wobei wir das mit den Badlands ja schon aus deinem Thread wussten. :p
Die Akkus sind 3S 5000mah 40C Akkus von SLS, habs gerade nachgewogen, die wiegen ~417g pro Block.

Haben die Diffs-Spider-Wellen keine Blöcke über die die Last gleichmäßig aufs Gehäuse verteilt wird?
Nope, da ist nichts dergleichen verbaut (kenne ich z.B. von Arrma auch so mit den Blöcken).

Es wird an deinen Akkus liegen.
6s, da hast du viel Power einerseits, und auch deutlich mehr Gewicht als mit 4s andererseits.
Ja, klar ist 6S viel Power und einiges an Gewicht. Zudem noch n 4082er Motor und maximaler Punch.
Aber trotzdem, wie @ParRagonXMaxX schon gesagt hat: Das ist ein Fahrzeug welches als 6S-fähig verkauft wird, da kann sowas nicht sein. Ich mein, ich lasse mir Verschleiß einreden, aber nicht nach 1,5 Akkus... . Zudem gab es ja auch den Kronos, gleiche Kiste mit größeren & schwereren Reifen, die auch 6S-fähig ist, mit dem gleichen Mitteldiff.

Ich gebe @Studio One , @rhylsadar und @ParRagonXMaxX absolut recht, das ist einfach eine Fehlkonstruktion. Sowas muss entweder deutlich dickere Wände haben (bzw gar keine Ausschnitte zwischen den Wänden) oder wie bei Arrma Blöcke für die Diffspiderwellen für die Kraftweiterleitung. Das hat denk ich mal auch Corally mitbekommen dass das Kacke ist, nicht umsonst ist das Mitteldiffgehäuse in der V2 an der Stelle aus Alu. ;) Ist ja auch egal, das 7075er Alu-Gehäuse ist bestellt und damit sollte sich das erledigt haben. :D


P.S. zur Mitteldiffgehäuse-Konstruktion: Ich schätze, da ist Corally einfach zu sehr als Wettbewerbshersteller an die Sache herangegangen. Da macht natürlich möglichst wenig Gewicht bei rotierender Masse durchaus Sinn, und im Buggy bei 4S kann sowas dann vielleicht auch halten. Aber halt nicht im Bashertruggy an 6S.
 

bambam191279

Mitglied
Schonmal überlegt warum corally bei den v2 das mitteldiff aus Alu gemacht hat?
Ferner wissen wir doch alle was durch die verkehrte ritzelung bei der v1 Sache ist.
Selbst bei nem 11er Mr an 4s dürfte das mitteldiff ordentlich warm laufen und an der Belastungsgrenze sein.
Aber wahrscheinlich hast du auch recht, dass das diffgehäuse ne fehlkonstruktion ist.
Alles nicht schön aber durch die Sachlage eigentlich nachvollziehbar....
Zum Glück gibt's bezahlbare upgrades
 

boggie

Mitglied
Aha, da ist natürlich etwas dran.
Wenn er 6s fähig ist, sollte er das auch mitmachen, aber weil das Auto so vollgestopft aussieht auf den Fotos, dachte ich, das ist ein 4s und du gehst in die vollen mit 6s.

Wenn das ein 6s Auto ist, fehlen ganz klar diese Blöcke im Diff, die die Auflagefläche der Spider-Wellen vergrößern und auch das Diff Gehäuse ist nicht vernünftig ausgelegt.

Da habt ihr Recht, klare Sache.
 

Tom-83

Mitglied
Hatte eigentlich vor mir diese Woche auch einen zu bestellen.
Aber wenn ich dass hier lese mit den diffs, bin ich etwas skeptisch geworden.
Auch das mit dem zu wenig Dämpferöl schockiert mich etwas.
Meint ihr vielleicht nicht dass es auch auf das Öl im Differential ankommt?
Dachte ja eigentlich wenn der für 6s ausgelegt ist, bekommt man den mit 3s bzw. 4s nicht kaputt.
 
Top Bottom