Diskussion Tipps und Tricks was fehlt?

rhylsadar

Mitglied
ich sag jetzt absichtlich etwas ganz böses. also bitte nicht falsch auffassen. ich provoziere bewusst ein wenig. ist auch eine allgemeine anmerkung, die sich nicht primär auf mic bezieht.
ich finde es sollte eigentlich viel weniger "tipps und tricks" videos geben.

warum hat der rhylsadar so eine völlig irre meinung?
- ich denke man lernt am meisten aus eigenen versuchen den dingen auf die spur zu kommen. abertausende von RC modellbauern haben das hobby erfolgreich betrieben bevor es YT gab.
- ich mag die mE mittlerweile sehr ausgeprägte "copy paste"-kultur heutzutage überhaupt nicht. "ich habs auf YT gesehen und mache es jetzt genau gleich." ..... da krieg ich fast ein wenig die krise. die leute kopieren gefühlt nur noch anstatt sich selber hinzusetzen und zu versuchen das problem zu erörtern und zu lösen.
- die YTber haben oft eine etwas beschränkte und sehr eigene sicht auf die dinge und mehrheitlich fehlt echtes technisches sachverständnis dahinter. meist ist es eher so etwas wie "ein erfahrungsbericht von xy" (was nicht schlecht ist aber gerade bei tipps und tricks wäre es schön wenn es konzeptionell "besser" abgestützt wäre...). so nehme ich das bei der mehrheit der rc youtuber wahr. es gibt natürlich ausnahmen. keine frage. manche YT videos sind sehr interessant und auch sachlich auf hohem niveau. ich würde jetzt aber mal so behaupten, dass dies die minderheit darstellt.

gleichzeitig kann ich natürlich die sicht eines "neueinsteigers" verstehen der mal ein paar dinge "erklärt" erhalten möchte. dennoch sollte man vor lauter YT kucken und nachahmen nicht vergessen ab und an mal selber zu denken und vielleicht mal "eigene" lösungen zu finden.

greets,
rhylsadar
 
Zuletzt bearbeitet:

Richi

Mitglied
Absolut korrekt @rhylsadar aber...
dafür braucht es zumindest die Grundlagen. Die haben die meisten von uns mal von irgendwem beigebracht bekommen, abgeschaut oder oder oder und dann ein gewisses Verständnis für die Materie erlangt um dann sein Hirn zu benutzen und Lösungen selbst zu erarbeiten :)

Grüße
 

rhylsadar

Mitglied
absolut. ich habe absichtlich etwas übertrieben. :cool: es ist klar irgendwann muss man mal anfangen und da hat man früher halt rc heftchen gelesen oder mit dem rc kumpel gequatscht.... und dann halt trial and error (das ist mir schmerzen verbunden ... ).
mir kommt es nur ab und an ein bisschen so vor als möchte "niemand" (ich übertreibe masslos!) mehr selber eine lösung suchen und erarbeiten für ein problem..... lieber googled und youtubed man "die" fixfertige lösung....
 
Zuletzt bearbeitet:

DocStryker

Mitglied
Hmm.... nichts geht über die persönliche Erfahrung, klar.

Aber wenn einem das anschauen eines YT-Vids 20-300 Euro Schmerzensgeld ersparen, dann ist das eine gesunde Sache.
Abgesehen davon gibt es in JEDEM Bereich den ich kenne (also Elektronik, Mechanik und IT) Fehler die einem den Tag/Woche/Hobby versauen, obwohl sie nur an einer versteckten Kleinigkeit hängen:
Schalter, Schraube, Richtlinie, whatever.
Wenn wegen so einem Frust das Hobby gequittet wird ist das echt schade.

Insofern immer her mit den Anleitungen, Tipps und Tricks und was weiß ich noch alles :)
Das Hirn darf natürlich trotzem gerne weiter benutzt werden :p
 

hgjopel

Mitglied
Hallo.
Alles was ich bis dato gelernt habe, habe ich durch Hinschauen und auch Wegschauen, Videos und Ansprache von Kollegen, besseren Fahrern usw. gelernt.
Deshalb finde ich die Idee hier so etwas aufzubauen klasse.
Es muß ja nicht jeder alles übernehmen, sondern nur das was er meint für sich einsetzen zu können.
Ich jedenfalls habe durch Anregungen hier aus dem Forum schon einiges an Geld gespart, weil ich erst gelesen und dann gekauft habe.

Ich fände es gut wenn es hier im Forum solch eine " Datenbank " geben würde !
Danke Mic
 
Shocktowers optimieren.

Shimmen ist wichtig! Verlängert das Leben der Zahnräder genau so wie das richtige Ritzelspiel. Und schützt vor Verschkeiß von Kunststoffdiffteilen.

Gruß Play
 
Zuletzt bearbeitet:
ich finde es sollte eigentlich viel weniger "tipps und tricks" videos geben.
Ich gehe hier noch 3 Schritte weiter.

von 100 Videos sind 90 Schrott. Inhaltlich wie von der Machart.
Von diesen 90 haste schonmal 50 die in der Bildqualität sowas von mies sind...
Bei 20 kann der tuber sich nicht richtig ausdrücken,
10 haben keine ahnung, aber wollen yt Millionär werden
bei 10 weiss ich am ende nichtmal wovon der geredet hat.

Ein Problem ist halt, das sich Noob Sebastian (nur ein beispiel) der weder ahnung, noch Talent hat einen YT Kanal zulegt und eifrig drauf los legt- ohne sinn und verstand.


Bleiben wir bei den übrigen 10. Das sind die "big player" in diesem Buisness.
Laser, Addicted, Playground, Bikonkav, AB racing, vllt noch meine wenigkeit. usw. Die Jungs wissen auch meistens (;)) von sie reden, und machen das auch gut- der Mehrwert für den guckenden ist vorhanden.
Und darüber sprechen wir.
ich weiss das ich Bild und Ton ganz gut hinbekomme, und auch sachen verständlich erklärt bekomme (zumindest das was ihr nachher seht)- dazu habe ich auch das RC Equipment für sowas. Es gibt auch Themen, da habe ich alles für da, aber ich gehe sie nicht an- weil ich weiss das es andere besser können (Lötvideo z.B.)



Von daher stimme ich Rhylsadar zu- es gibt einfach zuviele vollpfosten (sorry für den ausdruck!) die meinen das besser zu können was die "Big Player" da machen. Die Zeit hat gezeigt, das sie es nicht können, nicht ansatzweise.

Aber darum soll es ja nicht gehen- ich will qualitativ hochwertige videos machen, die auch einen nutzen für den anderen haben.
 

rhylsadar

Mitglied
weniger ist mehr. würde ich auch so sehen.
über das technische know how der sog. "big players" könnte man bisweilen sicher auch diskutieren. :) von daher ist dein punkt schon wichtig mit dem was man sich selber zutraut. gibt ja den schönen spruch: Schuster bleib bei deinen Leisten.


Ich jedenfalls habe durch Anregungen hier aus dem Forum schon einiges an Geld gespart, weil ich erst gelesen und dann gekauft habe.
ich bin ein "fan" von internet foren. das möchte ich von YT klar differenzieren. schon nur weil ein forum in der regel diskursiv angelegt ist. es ist also ein schriftlicher dialog. beim YT konsumieren ist es ja eher einseitig. jemand erzählt mir seine meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Optikks

Mitglied
Auch wenn es hier jetzt viele lächerlich vorkommt würde ich evtl die kombination aus kv und Ritzelung mit aufnehmen.
Ich fahre hier oben ab und an mit ein paar leuten die anfangs nicht verstanden hben das ihnen ofr einiges hopps gegangen ist weil die zb nen 2600kv motor mit nem riesen ritzel im erevo fahren oder die leute die meinen sie müssen mit 5400kv an 3s und großem ritzel fahren und sich dann wundern wieso die elektronik hopps geht. Vielen fehlt das Verständnis was die Übersetzung angeht
 

thefrog

Mitglied
Ich habe jetzt nicht alles gelesen, hätte aber einen Vorschlag, der gerade im Winter in der Halle interessant wäre.

Einem mit mehr Erfahrung bei Proberunden auf der Strecke „begleiten“ wie ein Auto an die Strecke angepasst wird. Oder wie auf Änderungen davon reagiert wird. Also laut sagen, was du gerade denkst.

Was passt am Fahrverhalten nicht und wieso? An welchen Stellen gab es Probleme?
Welche Alternativen gibt es und wieso entscheidet man sich für die eine statt die andere.

Also mehr der Fokus auf das Erkennen von Änderungsbedarf und die Alternativen. Quasi die „Handwerkskunst“ statt die Theorien wie in den meisten anderen Videos.

Das kann man theoretisch auch in einem Video machen „wie man richtig fährt“ („oh an dieser Stelle habe ich zu viel Gas gegeben, weil X“).
 

UnknownUser69

Mitglied
Oh ja, das ist wirklich eine interessante Videoidee... Für mich persönlich jetzt nicht unbedingt wichtig, aber ich sehe immer wieder Leute die gar nicht verstehen was ihr Auto da überhaupt macht und warum.

Vielleicht wäre das sogar besser einfach einige Runden in der Halle zu fahren (Fehler passieren da eh von allein :p) und das dann als YouTubevideo zu verpacken, wie man diese Fahraufnahmen kommentiert und erklärt was in den jeweiligen Situationen schiefgegangen ist.
So könnte man dann wenn zB zu spät eingelenkt wurde einmal an den Einlenkpunkt zurückgehen und genau zeigen "da hätte ich lenken müssen", "da habe ich gelenkt" und "das resultiert daraus".

Wäre für Anfänger sicherlich interessant, da man so vielleicht auch besser auf eigene Fehler achten kann.
 
Top Bottom