1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer

Baubericht Thunderbird Iroquois - Das Boot aus der Serie "Flipper"

Dieses Thema im Forum "Boote & Schiffe" wurde erstellt von Majue, 13. Juli 2016.

  1. Majue

    Majue Mitglied

    Heute habe ich mal die Position der Motoren getestet. Mit dem Halter aus GFK werde ich sie im Boot fixieren. Dann kann ich sie bei Bedarf etwas vor und zurück verschieben. So kann ich leicht etwas Versatz ausgleichen. Die Wellen werden ca. 15 cm lang sein.

    IMG_20190213_203536.jpg IMG_20190213_203921.jpg
     
  2. Majue

    Majue Mitglied

    Die Öffnungen für die Stevenrohre habe ich mit dem Dremel ausgeschnitten. Den Motorhalter habe ich zunächst mit Sekundenkleber fixiert und anschließend mit Epoxydharz-Kleber und Glasgewebe eingeklebt.

    IMG_20190216_155040.jpg IMG_20190216_155007.jpg
     
    Stefan D. gefällt das.
  3. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Wie von Dir gewohnt saubere Arbeit. :thumbsup:
     
  4. Majue

    Majue Mitglied

    Danke, aber es muss auch erst einmal funktionieren! Ist ja kein Standardantrieb.
     
  5. Majue

    Majue Mitglied

    Und heute die Stevenrohre eingepasst und lose montiert. Die starren Wellen sind noch nicht eingebaut. Das folgt als nächstes. Erst danach werden die Rohre verklebt.

    IMG_20190217_120922.jpg IMG_20190217_120949.jpg
     
  6. Majue

    Majue Mitglied

    Die Rohre sind eingeklebt. Wenn der Epoxydharz-Kleber durchgehärtet ist, muss ich nur noch schleifen und lackieren.

    IMG_20190218_175352.jpg IMG_20190218_215042.jpg IMG_20190218_214958.jpg
     
    Stefan D. und Crazy virus 4.0 gefällt das.
  7. Stefan D.

    Stefan D. Mitglied

    Nun muss ich auch mal meinen Senf hier dazu schreiben! :D
    Ich bin mit Flipper aufgewachsen (aber auch mit Lassie, Bonanza usw.) und dein Boot ist echt Klasse! :thumbsup:
     
    BlackbirdXL1 und Majue gefällt das.
  8. Majue

    Majue Mitglied

    Jetzt habe ich die Rohre gespachtelt und geschliffen. Wenn der Lack getrocknet ist, wird noch Feinspachtel aufgetragen.

    IMG_20190220_193745.jpg

    Da der Lack durch die aktuellen Arbeiten und den Einsatz auf dem Wasser doch sehr stark beschädigt wurde, werde ich den Rumpf (und auch den Rest des Boots) neu lackieren. Die Reling will ich sowieso tauschen und die anderen Deko-Elemente kann ich auch leicht entfernen. Dann werde ich auch einen anderen Sprühlack nehmen. Wasserschiebefolie ist schon bestellt, damit ich die Aufkleber neu drucken kann. Lediglich das Schleifen wird etwas mühsam werden.
     
  9. Majue

    Majue Mitglied

    Und wo ich schon mal dabei bin:

    Reling und Beschläge ab:
    IMG_20190220_205901.jpg

    Aufgeklebte Wasserauslässe gegen Alurohre getauscht:
    IMG_20190220_205940.jpg IMG_20190220_204426.jpg
     
    Stefan D. und Crazy virus 4.0 gefällt das.
  10. Eisbear

    Eisbear Mitglied

    Hi Majue,
    hab immer wieder mal in deinen Baubericht reingeschaut, heute hab ich ihn mal von vorn bis hinten durchgelesen.. finds stark, das du kaum fertig bist, das halbe Boot wieder auseinander rupftst und es verbesserst, was ich auch noch stark finde ist das man im nachhinein nix sieht, also du es so wieder hinbekommst das es so aussieht das alles aus einem Guss ist..
    Hätte Angst, das das Heck irgendwann sich vom Rest des Rumpfes löst und alleine davon fährt.*lacht*
     
  11. Majue

    Majue Mitglied

    Danke für dein Interesse.
    Dank gutem Kleber ist das (hoffentlich) kein Problem. Da ich immer wieder etwas dazugelernt habe, kamen mir immer mehr Ideen, was verbessert werden kann. Das versuche ich jetzt umzusetzen.
     
    Stefan D. gefällt das.
  12. Majue

    Majue Mitglied

    Heute habe ich Lack in einem Fachgeschäft für Hobby- und Kunstbedarf gekauft. Ich werde diesmal einen Acrylklarlack von Montana verwenden. Er ist preiswert und es gibt ihn in diversen Farbtönen. Er soll UV-beständig sein und nicht vergilben. Auch den Klarlack werde ich aus dem System verwenden. Ich hoffe, das Ergebnis wird entsprechend gut.
    IMG_20190223_204636.jpg
    Dann habe ich eine Testlackierung gemacht.
    IMG_20190223_204508.jpg
    Und auch noch einen neuen Servo- und Lenkungshalter angefertigt.
    IMG_20190223_204226.jpg IMG_20190223_204709.jpg IMG_20190223_204145.jpg
     
    BlackbirdXL1, yoshi und Stefan D. gefällt das.
  13. Majue

    Majue Mitglied

    Die neue Lenkung für die beiden Z-Antriebe ist fertig:
    IMG_20190302_153904.jpg IMG_20190302_153843.jpg
     
    Stefan D., Hubipilot und yoshi gefällt das.
  14. Majue

    Majue Mitglied

    Ein erster Erfahrungsbericht:
    Man darf den Lack nicht zu dünn auftragen, sonst wird die Oberfläche nicht glatt. Da war ich bei meinen ersten Versuchen zu sparsam. Also leicht anschleifen und noch einmal lackieren.
    Anders als bei Kunstharzlack entstehen nicht so schnell Läufer. Man kann problemlos mit geringem Abstand (15 cm) lackieren.
    Die Oberfläche ist nach 15 Minuten trocken. Allerdings sollte man den Lack über Nacht aushärten lassen.
     
    Stefan D. gefällt das.
  15. Majue

    Majue Mitglied

    Heute habe ich die Bullaugen abgenommen und eine kleine Optimierung mit Wasserschiebefolie vorgenommen. So ist es originalgetreuer:

    IMG_20190303_164731.jpg IMG_20190303_164658.jpg IMG_20190303_165124.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2019
  16. Majue

    Majue Mitglied

    Jetzt ist alles vom Aufbau entfernt und der Lack angeschliffen. Die Rundumleuchte hätte ich ablöten müssen. Das habe ich mir erspart, ich werde sie abkleben.

    IMG_20190303_211219.jpg
     
    BlackbirdXL1 gefällt das.
  17. Majue

    Majue Mitglied

    Heute habe ich die erste Lackschicht aufgetragen. Wenn der Lack ausgehärtet ist, werde ich noch einen Feinschliff mit 800er Papier machen. Dann folgt vielleicht morgen die zweite Schicht.

    IMG_20190304_152440.jpg IMG_20190304_153446.jpg IMG_20190304_153603.jpg IMG_20190304_153629.jpg
     
  18. Majue

    Majue Mitglied

    Die Kajüte nimmt langsam wieder Gestalt an:

    IMG_20190306_173644.jpg IMG_20190306_173502.jpg
     
    BlackbirdXL1 und Crazy virus 4.0 gefällt das.
  19. Majue

    Majue Mitglied

    Damit das Boot nicht so "steril" und "künstlich" aussieht, habe ich einige Knöpfe und Schalter in 3D erstellt und die Halteknöpfe für die Persenning auf Wasserschiebefolie gedruckt und aufgeklebt. Die Kabel der Funkgeräte sind diesmal aus Messingdraht. Für die Elektronik habe ich eine Plastikdose angepasst.

    IMG_20190311_220142.jpg IMG_20190311_220222.jpg IMG_20190311_220258.jpg IMG_20190311_220335.jpg IMG_20190311_220419.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2019
    BlackbirdXL1, Crazy virus 4.0 und BAXL gefällt das.
  20. Majue

    Majue Mitglied

    IMG_20190325_114627.jpg IMG_20190325_114543.jpg Da ich diese Woche Urlaub habe, versuche ich mal etwas voran zu kommen. Vorhin habe ich die Wellen und Motoren eingebaut:

    IMG_20190325_114627.jpg IMG_20190325_114543.jpg

    Parallel dazu lackiere ich alles neu.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. März 2019 um 12:47 Uhr
    Crazy virus 4.0 und BlackbirdXL1 gefällt das.

Diese Seite empfehlen