Baubericht Thinkle WPL B36 als Holztransporter

Thinkle

Mitglied
Mein B36 ist noch in der Post und er wird mein absolutes Erstlingswerk werden.
Da mir der überaus praktische Funkkoffer, der alle Akkupakete und Soundgeneratoren der Welt einfach versteckt, zu wenig Spielspaß bietet, dachte ich an das natürliche Habitat des Urals, den Wald:

Was liegt näher, als einen Ural mit einem Kran zu bestücken und Langholz fahren zu lassen?

So etwas in der Art:


Oder ohne Kran:


Der Aufbau und der Dolly sind sicherlich lösbare Probleme, wohingegen der optionale Kran schon deutlich schwieriger ist.

Spannend wird es dann auch, den Akku und die Technik verschwinden zu lassen. Höchstwahrscheinlich muss dann wohl leider das Führerhaus dafür herhalten, aber mal schauen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Hasi.9

Autor
Interessantes Projekt :)

Die Elektronik unterzubekommen wird tatsächlich eine Herausforderung, wobei du den Akku eventuell unter der Motorhaube verstecken kannst.
Praktischer wäre für dieses Vorhaben natürlich das Fahrerhaus des MAN Kat1, was ja viel größer ist - ich bin aber gespannt, wie du das alles löst :)
 

Eisbear

Mitglied
Hasi vertu dich da mal nicht mit dem Fahrerhaus, hab letztens das Mikro Soundmodul bekommen und der Lautsprecher ist schon n Klotz, wird arg eng im Führerhaus
 

GlobalGuide

Mitglied
Kleiner Tipp für den Kran: such mal im web nach "Emek Kran" - ist zwar 1:25, könnte aber ne Option sein!
Die haben einzelne Mittel-und Heckladekräne sowie Holzladekräne mit und ohne Kabine.
Wenn du in meine Vorstellung für neue Mitglieder gehst, siehst du im Bild den Helifar/JJRC Umbau des
MAN 8x8 10t mit Ladekran. Der Kran mit Stützen ist von Emek in 1:25 (20,00€), der Kat1 ist in 1:18.
Passt aber ganz gut, da die Kräne je nach Leistung auch in echt sehr unterschiedlich groß sind.

Gruß Dirk
 

Thinkle

Mitglied
Für alle anderen:
https://www.rc-modellbau-portal.de/index.php?threads/der-dirk-ist-da.5646/


Vielen Dank für den Hinweis!
Die Emek Modelle hatte ich natürlich auch schon entdeckt, aber als "zu klein" abgehakt. Werde das ganze nochmal überdenken. Holzkräne sind allerdings immer recht lang, was mir jetzt nicht so wirklich hilft. Du hast ja einen sehr großen 1:25 Kran als recht kompakten 1: 18 Hilfs-Kran benutzt, was sehr gut aussieht - mal schauen, ob das für mich auch so passt.

Von Bruder gibt es einen recht klobigen Spielzeug-Kran, der dürfte maßstäblich ganz gut passen, ist aber eigentlich in allen anderen Belangen völlig daneben:
https://www.bruder.de/germany/sortiment/sortiment-und-serien/baufahrzeuge/?tx_sortiment_pi1[artnr]=03524&tx_sortiment_pi1[action]=details&tx_sortiment_pi1[p]=1

Dann gibt es ja noch den 3D Drucker - 3D Daten aus Spintires irgendwie extrahiert und rein damit in den Drucker. Bestimmt ganz einfach und überhaupt gar kein Problem, was soll schon schief gehen? Jemand Erfahrungen damit?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top Bottom