Temperaturprobleme Hobbywing MAX8

Schwaben-Tec

Mitglied
Sicher, der Stecker erhöht den Schaltungswiderstand um ein paar Milliohm (so wie jede Lötverbindung auch), ist aber verglichen mit dem Innenwiderstand der Akku-Packs immer noch um ein Vielfaches geringer und damit wirkt der Kondi direkt auf den ESC.
Hochfrequenter Ripple wirkt damit immer direkt auf den Kondensator.
Habe das damals ausgiebig berechnet. Ein paar meiner Kunden wollten sogar XT30 Stecker, mit denen es auch kein Problem gewesen wäre.
Mit XT60 hat sich das kaskadierbare System aber eleganter bauen lassen.
Also um es zu verdeutlichen: du könntest auch zehn XT60 Stecker/Buchsen aneinanderreihen und daran nen Kondi anschließen ohne Probs.
 

Schwaben-Tec

Mitglied
Ja. :D
Wurde für die 1:7 / 1:6er und Größer-Fraktion gebaut.
Deswegen auch bis 63V.

Wenn ihr steckbare und erweiterbare Kondis für 1:8er wollt, lässt sich da sicherlich auch was deutlich kompakteres bauen.
 

ParRagonXMaxX

Mitglied
Ich meine ein Ami hat mal vor kurzem ein Video gemacht wie der Unterschied von xt90 und Goldis ist. Also vom Regler mit xt90 Adapter auf Goldis auf Akku. Da waren die Werte sehr sehr sehr klein.
 

BKone

Mitglied
Die Kondis sind ja riesig, da muss ich erstmal gucken wohin damit o_O
Also in meinem Arrma Kraton 8s hab ich das so gelöst:

Aber hast schon recht, da musst erstmal bissel Platz finden in Reglernähe, es hat nicht bei allen so viel Platz wie in einem Losi Five-B/T oder DBXL. Beim MT410 wüsste ich so gar nicht wohin damit.
 
Top Bottom