LKW Tamiya King Rod

Da ich momentan irgendwie Bock habe und es auch gut läuft gibt es auch schon das nächste Update..

Die Haube wurde ja ursprünglich der Radhäuser beraubt und die Lücken wurden geschlossen... aber nun kommen die Flames bis unten runter..


Wie man hier erkennen kann wurde die Haube auch auf die Höhe des Fahrerhauses gekürzt.. das habe ich aber erst nach einer Stellprobe gemacht..wird eng, verdammt eng..


Die Spritzwand am Fahrerhaus wurde eingeklebt..


Hier das Gesamtbild..


Was man nicht so aus Resten bauen kann :p
 
So.. was macht ein Modellbauer wenn es was verbessern will..

Genau.. er nimmt Alu und Messing :p

In der Zeit wo der Lack sich von der Karosserie löst, habe ich den Servohalter etwas größer als beim SLT gebaut und den Haubenhalter auch kurz mal aus Alu gesägt und gebohrt.








Dann wurden die Teile gesäubert und gewaschen..







Wer genau hinschaut und den Bericht verfolgt, sieht das die eingeklebten Teile sich alle wieder gelöst haben..
Naja, war eine 50 / 50 Chance.. so konnte ich aber in die Haube auch gleich Einpressmuttern verbauen und muss dann nicht auf engsten Raum mit Muttern hantieren.


Da aber alles wieder trocknen musste habe ich mir mein Messingrohr genommen und den Hot schon etwas verschönert...

Hier das erste Teil noch mit der lackierten Haube


Weiter ging es dann mit den anderen Teilen und auch mit der Lenkstange.. die habe ich insgesamt 3 mal anfertigen müssen :(






Aus Haltern für die Blattfedern wurden mal kurz Halter für die Lenkstange


Nachdem alles getrocknet und angepasst war, musste ich noch alles zusammenbauen..




Das unschöne Loch wird noch ausgebessert..


Auf dem Bild sieht man warum ich mir die Mühe mit dem Messingrohr und den Flames bis nach unten gemacht habe. Das Fahrerhaus wird noch um 5 mm nacch unten verlängert


Hinten war ich mit dem tiefer setzen etwas zu großzügig und muss es wieder ausbessern


Vorne kommt alles schön eng aus der Haube raus


Das Messingrohr wird noch poliert und kommt dann auf dem schwarzen Rahmen sehr gut zur Geltung.. alles was ich aus Messing habe wird poliert ;)
 
Danke Herrmann für den Hinweis, aber ich glaube die Verklebung hat sich aus folgenden Gründen gelöst:
1. Auf der Klebefläche war noch alte Farbe die sich gleich durch das Lösungsmittel gelöst hat
2. Die Flüssigkeit zum Entlacken ist recht aggressiv da diese Neu war.

Aber trotzdem Danke, werde ich mir mal für andere Klebungen besorgen ;)
 

BlackbirdXL1

Mitglied
Er ist wirklich gut und fest, bspw. bleibt UHU Allplast dagegen immer etwas elastisch.

Mit Uhu Plast wollte ich mal ein Autorücklicht kleben, ging nicht, mit UHU Hart Plastik jedoch bombenfest.
 
Hallo Jojo,
danke für deinen Vorschlag.. dann wird mir der Hot zu lang.

Hier jetzt mal die Arbeiten die noch nebenbei erledigt wurden ;)

Es soll ein Batteriefach entstehen welche zwischen den Rahmen passt und kaum sichtbar ist. Trotzdem soll der ganze Rahmen so stabil wie möglich werden.
Also wurden Messingrohre auf die die Rahmenbreite gekürzt und in den Rahmen eingebracht.






Der alte Akku durfte mal Probe liegen.. das Fahrerhaus wird auch noch ausgerichtet und befestigt.

Hier schon mal ganz grob die Ladefläche, diese wird aber noch stark geändert.


Wer genau hinschaut sieht auch eine Radabdeckung ;)
Hierzu wurden die Radabdeckungen aus der Haube etwas modifiziert.. auf dem Bild sieht man hinten die alte Abdeckung und vorne die bearbeitete Version.


ca. aller 1 cm ein Einschnitt und dann neu Verklebt..


Jetzt ist wieder trocknen angesagt.. aber es geht mit anderen Teilen weiter.......
 

Jojo81

Mitglied
Gerne.

Ja, gibt halt viele Wege zum Ziel und Geschmack. Gerade wegen der aktuell langen Entfernung zur Hütte war das mein Gedanke oder die Achse näher ran und den Rahmen kürzen. Aber wenn jetzt noch ne Prische drauf kommt, muss man sehen.

Gutes gelingen.

Gruß Jojo
 
Wie man oben schon sehen konnte, kommt nun auch Holz zum Einsatz.. das ist irgend so ein leichtes Holz aus einen Sichtschutzrollo.. kann man super schneiden und beim schleifen staubt es mehr als Kunststoff o_O

Aber der Hot wird langsam..


Da die Teile für vorne noch unterwegs sind habe ich am Heck wieder was gemacht.. naja und nebenbei das Fahrerhaus ein wenig ausgerichtet..

Nun bin ich am überlegen ob ich hinten die Räder abdecke und habe mal was gebaut und mit Klebestreifen fixiert, würde natürlich noch ausgerichtet werden..








Mir stellt sich nur gerade die Frage ob mit oder ohne Abdeckung? Hinten tiefer so wie jetzt in Richtung Custom? Beide Räder abdecken? Flames in die Abdeckung?

Das Holz wird noch dunkel gebeizt und bekommt eine kleine seitliche Wand....
 
Habe mal eine zweite Ladefläche gebaut.. auf dem Bild kann man sehen wie weit diese seitlich rausschaut. :unsure:
Gut da kommen noch die Auspuffrohre aber es ist schon heftig wie klein das Fahrerhaus der Amis ist..




Hier kann man die Größe gut sehen und die Räder schleifen auch eingefedert nicht, jedoch gefällt mir der kleine Spalt optisch nicht so gut...


Da das ganze recht komisch aussieht wird die Ladefläche noch eine weiter Reihe Holz bekommen..


Da ich aber noch total unschlüssig bin ob ich die breite oder schmale Ladefläche verbauen werde, werde ich beide Ladeflächen weiterbauen und mich dann erst entscheiden oder hin und wieder mal wechseln..
Eine Wechselpritsche also :ROFLMAO:
 

Onkel_Tom

Mitglied
Wie wärs denn wenn die Ladefläche vorn etwas schräg zuläuft und so Richtung Kabinenbreite kommt. Dann ist zumindest die Ecke nicht mehr so auffällig.
 
Top Bottom