1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Tamiya CC-02 G500

Dieses Thema im Forum "Neuheiten" wurde erstellt von Hanseat85, 12. August 2019.

Schlagworte:
  1. Hanseat85

    Hanseat85 Mitglied

  2. Stefan D.

    Stefan D. Mitglied

  3. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Mal ne Frage dazu: Was würdet ihr euch denn so vorstellen bzw. wünschen, wie ein CC-02 sein sollte?
     
  4. Hanseat85

    Hanseat85 Mitglied

    Wie der CC-01, nur halt mit einer besseren Lenkung, Untersetzung von 30:1 um besser durchs Gelände zukommen, bessere Führung der Hinterachse, nicht mehr so viele "Anker" am Unterboden, neuere PickUp Hardbodykaros mit einem Radstand von ~300mm:rolleyes:
     
    Stefan D. gefällt das.
  5. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    OK, jetzt ich:

    Wannenchassis ohne Öffnungen unten (sozusagen spritzwasserdicht), stabile Links/Achsführung,
    mehr Lenkeinschlag, andere Akkuhalterung (nicht mehr für "Tamiya Standard"), insbesondere auch eine bessere Lenkung.

    Somit liegen wir schonmal beide sehr ähnlich.
     
    Stefan D. und killerameise666 gefällt das.
  6. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Der Maßstab ist doch 1:10. Haben Geländewagen in 1:1 überhaupt Radstände über 3 Meter?


    Seien wir doch mal ehrlich:
    Was an einem CC-01 am meisten hervorsticht, ist die schöne ABS-Karo in 1:10. Nur passt die eher schlecht auf andere Chassis.

    Und das Chassis des CC-01 mag ein realistisches Fahrbild haben, bleibt aber trotzdem stecken wo die Konkurrenz weiterfährt. Und die Karobefestigung geht beim CC-01 mal gar nicht, die muss unsichtbarer werden. Wenn diese Punkte nicht wären, dann hätte ich auch einen CC-01.

    Wenn Tamiya da ein etwas unrealistischeres, leistungsfähigeres Chassis mit schönen, aktuellen und detailierten ABS-Karos kombinieren würde, dann wäre mein nächstes Auto ein CC-02. :thumbsup:


    Ich bin mir also nicht sicher was zielführender wäre, sich den Radständen der Konkurrenz anzupassen oder die Leistungsfähigkeit des eigenen Chassis zu verbessern. Ein besseres Chassis wird mehr kosten. Passt man sich den Radständen der Konkurrenz an, dann verkaufen sich nur die Karos wie geschnitten Brot.

    Für uns wäre wohl besser, wenn sich Tamiya bei den Maßen der Karos an die Konkurrenz anpasst, denn die haben schon leistungsfähige Chassis. Für Tamiya wäre wohl ein eigenes, leistungsfähigeres Chassis besser, auch wenn sie das Alleinstellungsmerkmal des geringen (Grund-) Preises und der einsteigertauglichen Technik verlieren.

    Mal schauen was kommt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2019
  7. Don Promillo

    Don Promillo Mitglied

    Für mehr Radstand hätte ich schon zwei andere Autos in 313mm
    Die Dimensionen sind schon ok, ein eckiger Akkuhalter wäre was, Kugellager und vielleicht mehr Lenkeinschlag. Dann wäre es ein ideales Urlaubsauto.
    Denn einen SCX10 II sicher ins Flugzeug zu kriegen ist ein PITA.
     
  8. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    PITA musste ich jetzt erst mal googlen. :D

    Auflösung: Pain In The Ass = zum Kotzen (sinngemäß, nicht wörtlich)
     
    Crazy virus 4.0 gefällt das.
  9. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Hmmm, auf mein MST CFX (und auch MST CMX) passt JEDE CC-01 Karo. Egal ob Lexan oder ABS.

    Unsichtbare Befestigung ist z.B. beim Pajero Metal Top aus ABS auch vorhanden. Egal ob CC-01 oder MST.

    Ein Unimog 406 hat im Original einen Radstand von 2380 mm, beim CC-01/MST CFX-CMX sind es 242/252/267mm.
    Beim Pajero Metal Top sind es im Original 2350–2695 mm, passt also sehr gut wie ich meine.
     
  10. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Genau so sehe ich das auch.
     
  11. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    MST hat sich da aber auch extra an den Karos von Tamiya orientiert. Vorher gab es meines Wissens nach nur den RC4WD Trailfinder SWB und Chassis von RCMODELex als Alternative zum CC-01. Da hat MST eine Marktlücke gesehen, bzw. wenig Konkurrenz.


    Wir kommen aber gerade vom Thema ab. :backtotopic:
     
  12. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Nee, passt scho, CFX/CMX ist eigentlich das CC-02 ;)
     
  13. Hanseat85

    Hanseat85 Mitglied

    Hoffentlich nicht, gerade die Einzelradaufhängung vorn war/ist das besondere am CC-01.

    @yoshi, Toyota HiLux 3085mm, Toyota Tacoma 3200mm, Toyota Tundra und Ford F150 von 3200 - 4100mm je nach Kabine und Ladefläche
     
  14. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Also eher große Pick Ups.

    Das CC-01-Chassis sticht ja wegen den realistischen, kleineren Karos hervor. Mal schauen wie es beim CC-02 wird. Wenn es ein direkter Nachfolger für das CC-01 werden soll, dann aber eher nicht. Wenn das CC-02 das Sortiment erweitern soll, dann vielleicht schon.
     
  15. .Cee.

    .Cee. Mitglied

    Ich denke mal man bleibt bei den kürzeren...
    CC sind ja alle kurze Autos, auch ein Landfreeder ist bestenfalls ein Shortbed Truck....

    Die G-Reihe ist ja auch eher für kurz bekannt, auch wenn sie vob 2400-3400mm Radstand gebaut werden.


    Aber voraussagen kann man nicht viel.
    Tamiya hat ja doch teilweise drastische Änderungen gebracht mit neuen Generationen, und da waren die Entwicklungsabstände keine 25-30 Jahre...


    Ich halte alles für möglich...
    Solidaxle Chassis hat man mit dem Highlift ja schon, denke das könnte man ein wenig ausschließen...
     
  16. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Schaumerma was kommt, ein kleines Update ist auf jeden Fall schon lange fällig.
     
  17. Hanseat85

    Hanseat85 Mitglied

    Könnte ja so sein wie bei den M-Chassis, für langen Radstand ein Zwischenstück ;).
    Aber das ist ja noch alles Spekulation, sobald es Bilder vom Chassis gibt wissen wir mehr :D

    Edit, einen Preis gibt es auch schon :confused:
    https://www.modellbau-seidel.de/index.php?firma=Tamiya&best=58675
     
  18. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Der Preis spricht eher für einen direkten Nachfolger des CC-01.
     

Diese Seite empfehlen