Baubericht Stefan D. - M35A2 Deuce Jim Beam Truck

Stefan D.

Mitglied
Nachdem ich meinen WPL B-1 ja schon ne Weile liegen habe, habe ich dafür auch schon länger das passende Projekt dafür in Planung. Leider kam unser Umzug letztes Jahr im November dazwischen, weshalb ich bisher nur das RTR-Modell habe und die benötigten Teile.
Wenn ich es endlich mal geschafft habe, meine neue Werkstatt einzurichten, wird er auch endlich gebaut! :D
Ich werde nicht daran viel umbauen, nur das nötigste, da mir die Optik wichtiger ist. ;)

Hier einmal ein Bild vom Vorbild, welches aber nicht 1:1 nachgebaut wird/werden kann.

COTB-photo-1.png

Und hier die Ausgangsbasis.

DSC01136.JPG

DSC01137.JPG
 

Stefan D.

Mitglied
Wieso denn?!? Jim, Jack und Johnnie sind meine drei besten Freunde! :D

Viele Vorlagen gibt es im Netz über den Truck leider nicht, aber ein paar Bilder von Vorne, Seite und Hinten sollten schon reichen. ;)
Das einzige Problem bisher, woher bekomme ich diese Decals und im Maßstab 1:18?!? :rolleyes: Selber drucken ist immer so ne Sache und auf schwarz matt...
 

Stefan D.

Mitglied
Nachdem ich nun endlich Zeit habe, mich dem Projekt zu widmen, hab ich auch gleich mal angefangen den WPL fast komplett zu zerlegen. :)

Hier nochmal die Ausgangsbasis mit den bereits daliegenden Teile die verbaut werden.

20190704_105355.jpg

Dann ging es ans zerlegen,

20190704_110036.jpg

und an der hinteren Achse bereits eine kleine Modifikation vorgenommen. Beim Einfedern hat dieses Plastikattrappenmöchtegernfedernteil am Federbock gestriffen, jetzt ist es beidseitig weg! ;)

20190704_110536.jpg

Weiter weggeschraubt was nicht benötigt wird und Schrauben am Chassis nachgezogen da nicht alle "fest" waren.

20190704_111725.jpg

Und so stehen das Chassis und die Teile nun da. :)

20190704_112746.jpg

Nicht mehr benötigte Teile

20190704_113918.jpg

und der Rest vor dem schleifen und lackieren/bemalen. :D

20190704_113946.jpg

Übersicht:

20190704_112951.jpg

Die Reifen sind übrigens weichere welche mit etwas aufgebleiten Felgen verbaut werden. Ebenso möchte ich unter der Ladefläche etwas Blei verkleben, da der B1 ja viel zu leicht ist. Ich hab mir zuerst überlegt, ob ich nicht die Fässer die auf die Ladefläche kommen aufbohren und mit Blei füllen soll, ist mir aber zu aufwendig da diese aus Vollmaterial gedrexelt wurden.
Jetzt baue ich erstmal den Servo, den Empfänger und den Regler ein. ;)
 

Stefan D.

Mitglied
Weiter ging es gestern mit dem Servo, dem Regler und dem Empfängereinbau.

Zuerst habe ich den neuen Servo da rein gelegt, wo dieses originale Lenkteil drinnen ist und der passt wie angegossen! :D
Lediglich die Hornöffnung am Chassis habe ich etwas ausgeschnitten und den Servo auf einer Seite mit einem stückchen Plastikrohr eingeklemmt welches ich dann auch am Chassis festgeklebt habe. Auf der anderen Seite ist da ein Schlitz, der wie gemacht für die Servobefestigung ist! :cool:
Ausserdem musste ich vorne auch die beiden Plastikfederattrappen wegschneiden und das Servohorn mit einem Röhrchen mit Bund in das originale Lenkstangendingens (keine Ahnung wie das jetzt heist?!) angeschraubt, da der Durchmesser von dem Loch doch recht groß ist.

20190705_203447.jpg

20190705_203459.jpg

20190705_203600.jpg

Funktioniert super! :)
Dann den sehr kleinen Regler hinter dem Lenkservo erstmal mit Tesa festgeklebt. Da ich nicht den originalen WPL Ein.- und Ausschalter benutze, musste ich die originale Öffnung dafür im Chassis etwas größer machen. Passt aber super!

20190705_215515.jpg
Und dann den Empfänger angeschlossen.

20190705_215537.jpg

Soweit passt alles unter das Fahrerhaus. Nur noch alles anschließen (dafür muss ich die Stecker umlöten oder die Kabel direkt anlöten) und eine Befestigung für die Elektronik ausdenken, dann kann ich mich bereits der Karosserie widmen. ;)
 

Stefan D.

Mitglied
Die letzten zwei Tage ist nicht viel passiert, lediglich die Elektronik habe ich doch etwas anderst angeordnet und andere Stecker angelötet, weil ich ja erstmal den originalen Akku weiterverwenden möchte und dazu auch die originale Akkuschale unter der Motorhaube verwende und diese so nicht gepasst hatte. Den Rahmen habe ich aussen geschwärzt, damit der unter dem Fahrerhaus und Pritsche nicht so rausblitzt.


20190706_224012.jpg


20190706_203641.jpg
 

Stefan D.

Mitglied
So, Elektronik mit Servoklebeband befestigt und die originale Akkuschale innen mit selbstkleben Schaumklebeband ausgeklebt und wieder aufgeschraubt, somit wackelt da jetzt nix mehr. ;)

20190708_170654.jpg

Kann ich eigentlich die 2,4Ghz Antenne von dem Empfänger kürzen? o_O Die ist nämlich ein wenig zu lang!

Erste Fahrtestvideos gibt es auch schon, mit den originalen Rädern/Reifen.
Er kraxelt nicht schlecht und im Vergleich zum F350... Er ist halt nur viel zu leicht, noch! :)


Und hier hoppelt er munter vor sich in der Wiese hin. :D

 

BigScale

Mitglied
Hallo Stefan!
Freut mich das es bei dir weiter geht. Habe meine Antenne nicht gekürzt. Sie ist ja sehr flexibel und passt überall hin.
Viele Grüße
 

Stefan D.

Mitglied
Habe vorhin wo gelesen, das wenn man die kürzt, es zu störungen kommen kann. Daher lasse ich sie lieber so lange und steck die irgendwo rein. :D
 

BlackbirdXL1

Mitglied
Jim Beam Truck, vielen Dank! :confused:

Meine Teilnahme hat sich hiermit erledigt. :oops:

(Ist aber nicht bös gemeint, ganz im Gegenteil!)
 
Top Bottom