Kevinmueller

Mitglied
Akku an den Regler. Regler mit Stromversorgung für den Empfänger an den Empfänger (bei den alten Empfänger ein seperater Anschluß). 2-3 Servos an den Empfänger. 4x Kanäle sollten genügen.

Die Nevelierpumpe über einen digital arbeitenden Regler/Zweiwege-Schalter oder ein Servo, der einen Zwei-Wege-Schalter steuert, der die Pumpe an und aus schaltet (Wasser in die Spritzen oder aus den Spritzen raus).

Gruß Play
Könntest du mir so einen Regler verlinken (den du mir empfehlen kannst)
 
Der Reglere muß zum Motor passen. Da man nicht unbedingt schnell fahren will, reicht ein 30-40A Brushless Regler:
40A Hubschrauber Brushless ESC Zubehör RC Spielzeug Flugzeuge Drehzahlregler | eBay
AMAXinno Regler 6 12 40 60 80A mit BEC 2 4 6S LiPo Flugzeug Brushless Motor ESC | eBay
ROBBE RO-CONTROL ESC BRUSHLESS REGLER 12A 15A 20A 40A 50A 60A 80A 5V BEC | eBay
Da kannst Du quasi jeden 30-40A Brushless-Regler nehmen.

Den Motor würde ich von der U-Boot Seite auf Seite 1 des Threads kaufen.
Sollte halt langsam, kraftvoll drehen und wasserfest sein (rostfreie Lager).

Das wichtigere ist aber die Nevelier/Tarier-Pumpe. ;)

Gruß Play
 

S.nase

Mitglied
Sind die Aussenmotoren offen, so das Wasser durch sie durchfließen und rausfließen kann? Welche Drehzahlen sind an den Props gebräuchlich?
 
Die Tarierpumpe pumpt halt Wasser in die Spritzen im inneren des Druckkörpers. Dadurch erhöht sich das spezifische Gewicht des U-Bootes und es taucht ab.
Will man statisch auftauchen, muß die Pumpe das Wasser aus den Spritzen wieder zurück nach Außen pumpen. Exakt und wenn die Pumpe still steht, darf kein Wasser in die Spritzen nachgedrückt werden.

Der Motor muß daher in beide Richtungen an und aus geschaltet werden können. Rein an und aus und Raus an und aus. Digital und nicht geregelt.

Yup. Die Motoren oder der Motor läuft offen im Wasser. Drehzahl ist nicht so hoch.

Gruß Play
 
Zuletzt bearbeitet:

Kevinmueller

Mitglied
Die Tarierpumpe pumpt halt Wasser in die Spritzen im inneren des Druckkörpers. Dadurch erhöht sich das spezifische Gewicht des U-Bootes und es taucht ab.
Will man statisch auftauchen, muß die Pumpe das Wasser aus den Spritzen wieder zurück nach Außen pumpen. Exakt und wenn die Pumpe still steht, darf kein Wasser in die Spritzen nachgedrückt werden.

Der Motor muß daher in beide Richtungen an und aus geschaltet werden können. Rein an und aus und Raus an und aus. Digital und nicht geregelt.

Yup. Die Motoren oder der Motor läuft offen im Wasser. Drehzahl ist nicht so hoch.

Gruß Play

Hat die Spritze nicht ein zu kleines Volumen ?
 
Ja. Es kann dann sein, daß, weil eine leichtgängiger ist, die eine eher gefüllt wird. Da muß man schauen, was platzmässig günstiger ist. Eine größere oder 2x kleinere. Und dann probieren.
Aber der Wechsel von 1x zu 2x oder umgekehrt ist ja eher unproblematisch. Und Spritzen sind auch nicht teuer.

Gruß Play
 

S.nase

Mitglied
Sind die offenen Antriebsmotoren speziell behandelt, damit irgendwelche Deckpartikel beim Durchmaschieren die Wicklung nicht beschädigen?
 
Bei meinem U-Boot ist der Motor ja trotzdem innerhalb des Aussenrumpfes. Daher sollte da kein Dreck reinkommen. Nur das Schwebeplankton. Ich werde meinen behandeln, auch wenn es nicht unbedingt notwendig ist.

Gruß Play
 
Es gibt zum Sprühen oder Eintauchen passende Stoffe.

Es gab zu manchen sogar eine Werbung in der eine Platine entsprechend eingesprüht im Wasser läuft. Sogar ein Röhrenfernseher.

Hier handelt es sich ja nicht um Hochspannung. Von daher ist der Sinn eher Korrosionsschutz.

Gruß Play
 

S.nase

Mitglied
Ich hätte jetzt eher an mechanische Schutzmaßnahmen gedacht. Also vielleicht den Stator mit Epoxydharz ausgießen. Zur elektrischen Isolation ist ja der Wicklungsdraht einfach oder doppelt mit elastischem Lack beschichtet.
 
Ist nicht notwendig und wegen der sehr geringen Abstände auch schwierig.
1.) wird es dann Lufteinschlüsse geben.
2.) darf das Epoxydharz Null rausschauen.

Gruß Play
 
Genau so. Brushless mit rostfreien Lagern. Mit Glück noch wasserabweisend bzw isolierend beschichtet.
Wasserdicht = teuer. Gibt es auch. Aber für den Normalsterblichen nicht zu bezahlen.

Gruß Play
 
Top Bottom