Kaufberatung RC-Flugmodell - Hilfe für einen Anfänger

Stealth

Mitglied
Bzgl. Schub/Leistung...

Ich bezeiche mich auch noch als Anfänger (2 Jahre Flugerfahrung) und ich muss sagen, dass ich es als Vorteil empfinde wenn das modell übermotorisiert ist. Es gab schon so mache kritische Flugsituation in dem mir das mehr an Power den Arsch gerettet hat. Gerade der wirklich ideale einsteiger (easy glider) ist mit dem stock motor und etwas mehr wind hoffnungslos untermotorisiert. Es gab Situationen, in denen der stock antrieb bei Gegenwind das modell in der luft lediglich stehen lies... War für mich als Anfänger eine recht unangenehme Situation.

Edit: das gute wiederum ist, dass der stock antrieb vom eg auch kurzzeitig 4s aushält...! ;)
 
Relaxed. Ich bin zwar aus jahreszeitlichen Gründen noch nicht geflogen. Aber der Easy Glider gefällt und die Brushless Motorisierung sieht auch gut aus. Nur die Farbe der roten Servos ist nicht so der Hit.

Gruß Play
 

safty

Mitglied
Bzgl. Schub/Leistung...

Ich bezeiche mich auch noch als Anfänger (2 Jahre Flugerfahrung) und ich muss sagen, dass ich es als Vorteil empfinde wenn das modell übermotorisiert ist. Es gab schon so mache kritische Flugsituation in dem mir das mehr an Power den Arsch gerettet hat. Gerade der wirklich ideale einsteiger (easy glider) ist mit dem stock motor und etwas mehr wind hoffnungslos untermotorisiert. Es gab Situationen, in denen der stock antrieb bei Gegenwind das modell in der luft lediglich stehen lies... War für mich als Anfänger eine recht unangenehme Situation.
Da geb ich dir Recht.
Etwas mehr Leistung ist schon ein Stück Sicherheitsgewinn. Aber da sind z.B. die Natterer-Antriebs-Sets schon gut zu gebrauchen.
Tuning tut da nicht Not.
 

Datterich

Mitglied
Bzgl. Schub/Leistung...

Ich bezeiche mich auch noch als Anfänger (2 Jahre Flugerfahrung) und ich muss sagen, dass ich es als Vorteil empfinde wenn das modell übermotorisiert ist. Es gab schon so mache kritische Flugsituation in dem mir das mehr an Power den Arsch gerettet hat. Gerade der wirklich ideale einsteiger (easy glider) ist mit dem stock motor und etwas mehr wind hoffnungslos untermotorisiert. Es gab Situationen, in denen der stock antrieb bei Gegenwind das modell in der luft lediglich stehen lies... War für mich als Anfänger eine recht unangenehme Situation.
Ja deshalb bin ich der Meinung das Multiplex (gerade beim Easyglider 4) motormäßig zugelegt hat. Es sind jetzt Roxy Motoren verbaut statt früher die Permax
 

safty

Mitglied
Relaxed. Ich bin zwar aus jahreszeitlichen Gründen noch nicht geflogen. Aber der Easy Glider gefällt und die Brushless Motorisierung sieht auch gut aus. Nur die Farbe der roten Servos ist nicht so der Hit.

Gruß Play
Nicht nur die Farbe, glaub mir, nicht nur die Farbe.
Die beiden Rumpservos (TinyS) sind noch ganz o.k. aber die beiden QR-Servos (NanoS) schwächeln schon mal hin und wieder.
Wenn du da die ersten Probleme mit hast, dann tausch die gegen z.B. die Torcster 62 MG aus, dann ist Ruhe.
 

Beavis1978

Mitglied
Bzgl. Schub/Leistung...

Ich bezeiche mich auch noch als Anfänger (2 Jahre Flugerfahrung) und ich muss sagen, dass ich es als Vorteil empfinde wenn das modell übermotorisiert ist. Es gab schon so mache kritische Flugsituation in dem mir das mehr an Power den Arsch gerettet hat. Gerade der wirklich ideale einsteiger (easy glider) ist mit dem stock motor und etwas mehr wind hoffnungslos untermotorisiert. Es gab Situationen, in denen der stock antrieb bei Gegenwind das modell in der luft lediglich stehen lies... War für mich als Anfänger eine recht unangenehme Situation.

Edit: das gute wiederum ist, dass der stock antrieb vom eg auch kurzzeitig 4s aushält...! ;)
Genau das meine ich. Haben ist besser als brauchen. Einen Flieger habe ich mit dem natterer Set versenkt. Kam nicht mehr gegen den Wind an...
Aktuell habe ich das Standard brushless Set und da fehlt mir tatsächlich die Steigleistung.
Aber ihr macht das schon :)
 

Beavis1978

Mitglied
Ist die teurere lösung, da du zukünftig eh eher 4zeller haben wirst...

Der eg kann easy etwas mehr gewicht ab, ausser du willst wirklich Seeeegeln bzw thermik schnüffeln...
Bleibe vorwiegend auf dem Boden.
Der ES2 ist nur nebenbei. Die rund 25€ jetzt sind den Test wert.
Vielleicht habe ich das Flugzeug auch schon wieder in die Erde gerammt, bevor die Lieferung kommt :)
 

Hubipilot

Mitglied
Gerade der wirklich ideale einsteiger (easy glider) ist mit dem stock motor und etwas mehr wind hoffnungslos untermotorisiert.
Sprichst du vom EG3 oder EG4. Der 4er hat nen stärkeren Roxy Motor und der geht recht gut, was ich mal gesehen.
Aber der EG 4er hat Qualtitiv gegenüber dem 3er zugelegt. Die RR Servos sollen auch besser geworden sein.

Hatte mir vorletztes Jahr nen EG4 RR als Reserve Modell für die Rhön zugelegt. Aber solange der alte noch geklebt werden kann, bleibt der Reserve in der Kiste.
Der Ist sofort abflugbereit.

Hatte aber nur einen Torcster, der jetzt @Hubipilot gehört. Vielleicht hat er ja ein
MPX Vergleichsmodell was den Schaum betrifft.
Hab ich aber nocht nicht miteinander verglichen.....
 

Hubschrau-bär

Mitglied
Sprichst du vom EG3 oder EG4. Der 4er hat nen stärkeren Roxy Motor und der geht recht gut, was ich mal gesehen.
Aber der EG 4er hat Qualtitiv gegenüber dem 3er zugelegt. Die RR Servos sollen auch besser geworden sein.

Hatte mir vorletztes Jahr nen EG4 RR als Reserve Modell für die Rhön zugelegt. Aber solange der alte noch geklebt werden kann, bleibt der Reserve in der Kiste.
Der Ist sofort abflugbereit.


Hab ich aber nocht nicht miteinander verglichen.....
Wenn Du kannst, mach wenn Du Zeit hast.;)
 

renner

Mitglied
Ja, haben ist besser als brauchen. Aber bezüglich Motorleistung:
Warum immer mehr und immer mehr? Was ist denn mit folgenden Grundsätzen:
150-170 Watt pro kg Fluggewicht = fliegt
200-230 Watt pro kg Fluggewicht = fliegt mit gutem Steigwinkel (ca. 45°)
250-300 Watt pro kg Fluggewicht = Dynamischer Kunstflug
350-500 Watt pro kg Fluggewicht = 3D-Kunstflug

Der easyglider wiegt 1100g und ist doch ein Motorsegler, das muss doch keine Rakete werden :unsure:

Edith: ich sollte erst nach dem Kaffee schreiben. Schon wieder was verwechselt:censored::rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

renner

Mitglied
SAFE Flieger kann man nicht mit aktiviertem SAFE im steilen Winkel in den Boden semmeln - das verhindert die Technik extrem wirkungsvoll !
mfg
Roland
Roland, doch das geht. Und zwar sehr sehr gut sogar. Das betrifft kunstflugtaugliche UMX-Modelle. Das liegt an der Überlagerung des Systems und der Lageerkennung, die manche der Geräte haben. Da kann es passieren, dass die Technologie die falschen Flugmanöver verstärkt. Man kann das zwar teilweise ändern, aber ich glaube nicht dass sich ein Einsteiger in die Feinheiten der Programmierung der kleinen Schaumwaffeln einarbeiten will. Was ohne Kabel nicht funktioniert.

Edith: ich habe gerade Safe mit as3x verwechselt. Safe kann wirklich helfen, aber da ist die entsprechende Flughöhe vorausgesetzt, sonst geht es auch damit schief
 
Zuletzt bearbeitet:

Stealth

Mitglied
Sprichst du vom EG3 oder EG4. Der 4er hat nen stärkeren Roxy Motor und der geht recht gut, was ich mal gesehen.
Aber der EG 4er hat Qualtitiv gegenüber dem 3er zugelegt. Die RR Servos sollen auch besser geworden sein.

Hatte mir vorletztes Jahr nen EG4 RR als Reserve Modell für die Rhön zugelegt. Aber solange der alte noch geklebt werden kann, bleibt der Reserve in der Kiste.
Der Ist sofort abflugbereit.


Hab ich aber nocht nicht miteinander verglichen.....
Eg 4 - War aber kein Sisi Wind...
 

mcxer

Mitglied
Roland, doch das geht. Und zwar sehr sehr gut sogar. Das betrifft kunstflugtaugliche UMX-Modelle. Das liegt an der Überlagerung des Systems und der Lageerkennung, die manche der Geräte haben. Da kann es passieren, dass die Technologie die falschen Flugmanöver verstärkt. Man kann das zwar teilweise ändern, aber ich glaube nicht dass sich ein Einsteiger in die Feinheiten der Programmierung der kleinen Schaumwaffeln einarbeiten will. Was ohne Kabel nicht funktioniert.

Edith: ich habe gerade Safe mit as3x verwechselt. Safe kann wirklich helfen, aber da ist die entsprechende Flughöhe vorausgesetzt, sonst geht es auch damit schief
Ja, Du hast AS3X mit Safe verwechselt !
Das sind zwei völlig verschiedenen Dinge - dem Einsteiger würde ich nie ein umx Kustflug Modell ans Herz legen. Ich habe einige davon ! ( YAK, Pitts, Mig, Beast Sbach, CC )

Offenbar hast Du auch noch kein Einsteiger SAFE Flieger der neusten Generation geflogen.
Stecklandungen sind mit eingeschaltetem SAFE nicht möglich - egal wie niedrig Du fliegst !!!

Obendrein haben die Flieger - man glaubt es kaum - auch ein automatisches Halten einer bestimmten Höhe ( ich meine ca. 10 Meter ) !

Gibt der Einsteiger Gas, wird das Flugzeug wieder auf diese angenehme Einsteiger-Höhe gebracht.

Muss man halt alles erst mal selber geflogen haben, dann weiss man auch was es taugt !

Das ausgeklügelte SAFE einiger spezieller Einsteiger Modelle, macht diese Flieger zu dem was sie sind, perfekte Einsteiger-Modelle.
( nur erkennt Safe auch keine Bäume, Häuser, Autos, Stromleitungen etc. etc. etc. )

Die Dinger sind jedem Einsteiger Segler, egal aus welchem Schaum, egal von welcher Firma, ganz deutlich überlegen - allein auf Grund der verbauten Elektronik.
Kann man sich nicht an den Kopf fliegen, da sie einen elektronischen Zaun in der Elektronik haben. Kann nicht weg fliegen, auch das verhindert die Elektronik.
Kann nicht in den Boden gesemmelt werden - die Elektronik verhindert das !

Aber jeder kann den Einstiege ins schöne Hobby ganz nach Gusto selbst angehen - genau wie er mag.
Von mir aus auch mit Edel-Schaum und sogenannten Premium Produkten zu saftigen Preisen.

mfg
Roland
 
Top Bottom