Tech-Frage RC Fernsteuerung Zweck - Entfremden

McPitty

Mitglied
Hallo Leute,
vorgestellt habe ich mich ja nun schon. Jetzt zum Kern der Sache. Ich hoffe bzw. würde mich freuen, wenn ich hier Hilfe bekommen könte. Es muss getrickst, und die Kosten niedrig gehalten werden.

Ich unternehme in Zukunft Streckenfahrten auf dem Rhein (mit einem echten Schiff). Zu Berg und zu Tal. Die Cam evtl. Canon Legria HF G26 steht dabei montiert auf einem PT Hub + MP 360 auf der Wohnung des Vorschiffs. Ich selber befinde mich ca. 100 meter entfernt im Steuerhaus des Schiffes. Die Cam und das PT Hub sollen von dort aus mit dem CamRanger Kit PT Hub + MP 340/360 oder einer anderen Alternative ferngesteuert werden. Das Problem ist nur, dass die Entfernung von 100m für WLAN zu weit ist und eine live Bildübertragung auf Smartphone/Tablet/PC usw. nicht funzt. Daher bin ich auf Idee gekommen die Steuerung aus der Ferne mittels RC Funk zu tätigen. Ich verlinke mal ein paar Details um zu zeigen wie das so aussieht.

Das Schiff

Schwenk - Neiger

TP Link

Cam

All das zusammen funktioniert bis 15 mtr. Alles andere ist nicht mehr betiebssicher. Wie gesagt meine Idee ist es mit einer herkömmlichen RC Funksteuerung die 4 Knöpfe des Kabelgebunden Schwenkneigers zu bedienen. Theoretisch braucht's dazu noch nicht einmal Servos, man könnte den Stromkreis evtl. direkt vom Empfängermodul aus Steuern. Es braucht auch keine Digital Proportional Steuerung zu sein. Ein aus links rechts hoch runter. Ein Garagentor Sender reicht evtl. auch schon. Allerdings auf 100 meter, besser 150. Jetzt zum nächsten Problem. Wie bekomme ich es hin, dass ich die Aufnahmen der Cam live mitsehen kann (ohne Aufzeichnung). So etwas geht doch mit fast jeder Drohne. Also wie bekomme ich ein Signal über Funk, live auf mein Smartphone/Tablet/Laptop. Dann soll die Cam auch noch über RC Funk angesteuert werden. Ich muss ab und an mal zoomen. Also zoom in und zoom out. Es gibt sicher noch weiter Details zu besprechen. Aber das wäre zu viel Text auf einmal.

Es wäre toll wenn von euch Spezialisten Ideen rüber kommen.

Bis denn

McPitty
 

BAXL

Admin
Mitarbeiter
Hallo Pit, als erste kurze Einschätzung sollte das Problem zu lösen sein. Es wird aber ein Mix aus mehreren Sachen sein. Du wirst auch sicher etwas Geld dafür ausgeben und ein wenig basteln müssen. Fertige Standardlösungen sehe ich da nicht. Wann soll das laufen und was willst Du maximal investieren?
 

McPitty

Mitglied
Hi BAXL,

Das soll so schnell wie möglich laufen 25.09.2019 z.B. Es muss nicht exakt dieses Datum sein, aber je früher desto besser. Ich muss dazu mal ins Detail gehen. Um den Rhein mit größeren Schiffen (länger 15m bis max. 25m) befahren zu können/dürfen benötigen Freizeitkapitäne ein Sportpatent. Zusätzlich muss noch eine Streckenprüfung abgelegt werden. Vorraussetzung dafür ist, dass man die beantragte Strecke mind. 8x rauf und 8x runter innerhalb eines Jahres befahren hat. Das blöde ist, das eine Fahrt zu Berg auf dem Rhein fast immer gegen die Sonne verläuft Nord Süd Richtung. Gerade im Herbst/Winter/Frühjahr steht der Stern meistens tief :-(. Das meiste Kapital geht dabei für die Cam drauf. mit ca, 800++ Teuronen. Ob es diese Cam wird, steht noch nicht fest. Ich muss auf jeden Fall mal das eine oder andere Ufer abfilmen, und die Cam muss bei Gegenlicht von alleine reagieren. Es kommt immer darauf an, was gerade an der Stelle ist. Ein Felsen im Wasser, 'n Brückenpfeiler,'ne Hafeneinfahrt usw. Ich habe schon 2 fahrten abgefilmt, allerdings mit meiner alten Cam CanonMVX 350i. Das ist alles supoptimal. Bei 14 Stunden Fahrt muss ich 13x die Kassette wechseln. Gegenlicht mag das Ding überhaupt nicht.

Nun zum finanziellen Part.

Wie bereits gesagt gibt es noch keine Cam. Da bin ich noch offen. Hm na ja und für das Funk Zeug also Sender, Empfänger vielleicht doch Servos? etwas gebastel? Einen Wandler der die Cam Signale zum Laptop sendet oder so etwas.

Also sagen wir mal 2-3,5 Hundert Teuronen. Mit 50 Teuronen bin ich auch schon zufrieden ;-) Etwas basteln kann ich auch. Habe aber lange schon nicht mehr gelötet :(

Ich Lade mal ein Bild mit Hoch, das man sehen kann wie das im Steuerhaus aussieht. Im Laderaum befinden sich 2000 Tonnen Stahlbleche :thumbsup:

Wäre schön, wenn wir in Kontakt bleiben und eine Lösung finden.

Gruß McPitty
 

Anhänge

BAXL

Admin
Mitarbeiter
300C4BA5-F4FA-4229-A535-508B0E38E1D4.jpeg Kein Problem, das bekommen wir hin. Die Dimensionen sind mir auch bewusst, habe jüngst eine Woche Urlaub am Rhein gemacht und von Morgens bis Abends die Frachtschiffe beobachten können, quasi vom Logenplatz aus :). Mein Balkon war im 2. OG und nicht weiter als 20m vom Rheinufer entfernt.
 

BAXL

Admin
Mitarbeiter
Wenn ich heute Abend mal am PC sitze kann ich besser schreiben. Das war am Rheinkilometer 630 auf der Höhe Linz in unmittelbarer Nähe zum Fähranleger.
 

BAXL

Admin
Mitarbeiter
Hermann, fast richtig, das ist von Remagen Kripp, also wenige Meter vom Fähranleger, in Richtung Linz fotografiert. Links in der Ecke ist das Feuerwehrboot. Zur Videoübertragung. Ich hatte bei meinen Coptern einen kleinen Videosender und einen Empfänger, den ich an einen kleinen LCD Monitor angeschlossen habe. Wichtig ist, welche Ausgänge die Kamera liefert. Eine HD Auflösung bekommt man nicht so leicht übertragen, da muss man für Kontrollzwecke mit weniger zufrieden sein. Die Kamera selbst zeichnet natürlich HD auf. Für die Steuerung der Kamera gibt es für die gängigen Typen IR-Sendemodule, die an einen RC-Empfänger Kanal angeschlossen werden kann. Achtung, es ist am Sender möglichst ein echter 3-Wegeschalter nötig. Für die Richtungssteuerung bekommt man einfache Schaltmodule, die man auch an den Fernsteuerempfänger anschließen kann. Insgesamt sollten 4-5 Kanäle dicke reichen.
 

Dragondriver

Mitglied
Und als Kamera, könnte ich die GoPro empfehlen. Die kostet zwar etwas, kommt aber mit Gegenlicht sehr gut zurecht. Habe selber die 5er. Und wenn man mal etwas im Web sucht, kann man die schon für einen guten Kurs bekommen. Und die ist auch ohne Zusatzgehäuse wasserdicht. Wenn man dann ein Servo Gimbal benutzt, ist das mit einer Fernsteuerung anzusteuern. Für die Bildübertragung braucht man dann noch einen Sender und Empfänger für FPV.
 

McPitty

Mitglied
Und als Kamera, könnte ich die GoPro empfehlen
Hi @Dragondriver. das mit der GoPro ist zwar gut gemeint, aaaber ich muss auch mal kräftig zoomen. Das ganze Gebilde ist nicht flugfähig. Mannchmal sind Dinge mehr als 250 mtr. vom Schiff entfernt die ich sehen muss/will. Es sei denn du kennst eine FVP Cam die einen 20 fach optischen zomm hat. Ich bin aber froh ein Forum gefunden zu haben, wo schon mal diskutiert wird. Schönen Abend noch.

McPitty
 

Dragondriver

Mitglied
Ok, die GoPro hat nur einen 10 fachen digitalen Zoom. Und die Steuerung über der Handy App habe ich nur bis etwa 60 m getestet. Die kleine Canon die noch habe kommt zwar auf 20zigfach, davon sind aber nur 10 optisch und die kann nicht ferngesteuert werden.
 

McPitty

Mitglied
Hi @BAXL,
habe mir das mit den IR Sendemodulen mal angesehen. Ist ja schon toll was man damit alles machen kann. Das würde bedeuten, dass die Cam und der Schwenk/Neigekopf über RC und IR Signale angesteuert wird bzw. werden kann. Klingt ja alles ganz gut. Wie würde es denn dann weiter gehen. Du sagst mir was ich wo bestellen muss, und ich baue das Zusammen? Oder du baust? Ich gehe mal davon aus, dass wir dazu den Schwenk/Neigekopf mit IR Eingang und die Cam brauchen. Es muss ja getestet werden ob alles funzt. Das würde bedeuten ich müsste mal bestellen, oder gibt es die Möglichkeit einer "Trockenübung" ? Wie würde es weitergehen?

Gruß McPitty
 

BAXL

Admin
Mitarbeiter
Hi Pitty, da hast Du etwas falsch verstanden. Das IR Modul wird über die ganz normale RC Fernsteuerung angesteuert und bedient nur die reine Funktion der Kamera, so wie die einfachen IR Fernbedienungen, die man zu den Kameras zukaufen kann. Die Bewegungen der Schwenkvorrichtung wird auch über die RC Anlage gesteuert.
 

McPitty

Mitglied
Hi@BAXL
Die Bewegungen der Schwenkvorrichtung wird auch über die RC Anlage gesteuert
Das dachte ich mir am Anfang auch. Wenn allerdings schon ein IR Signal gesendet wird (so dachte ich) könnte man ja den Rest auch so übertragen. Ich will mich aber nicht weiter da reinhängen.
Habe von dem Thema wenig bis gar keine Ahnung und verlasse mich da auf die Experten.

Ich will ja nicht nerven.
Aber noch einmal zurück zu meiner Frage. Muss ich schon bestellen?

Gruß McPitty
 

Jack de Rip

Mitglied
Moin...
( ich gestehe vorab nicht alles genau mit gelesen zu haben )

Wenn die Anlage über Wlan Steuerbar ist mit wenig Aufwand.. wäre es da nicht einfacher, das Wlan auf Reichweite aufzubohren?

Ich selbst hab da mit Eigenbau-Antenne gut 2km auf Sicht mit einem 2,4 GHz Videosender mit 10mW zusammen bekommen...

und sofern du nach vorne halbwegs Sicht hast denke ich kannst du locker das Wlan bis dort hin ausdehnen mit einer Richtantenne



PS:

Oder ganz in das FPV Segment gehen...
 

McPitty

Mitglied
Hi@Jack de Rip,
Danke für den Tip. An so etwas habe ich auch schon gedacht. Das wurde mir jedoch von 2 Seiten abgeraten. Eben wegen der Reichweite bzw. der daraus resultierenden Betriebssicherheit.
Das Schiff kann auch 220 mtr. Lang sein (Schubverband) und ich sitze im Glashaus.

Hier noch 4 Videos.

guxt du hier

und da und da nochmal hier

Nach Rücksprache mit den beiden Youtublern (E-Mail) funzt das mit WlAN nicht 100%.
Ein anderer Forumsteinehmer meinte, ich sollte es mal mit DLAN versuchen. Hm na ja vielleicht.
Das Schiff hat ja ein 240 Volt Bordnetz.

Daher scheint mir eine RC Lösung zuverlässiger und evtl. preiswerter.
Aber wie gesagt, ich bin selber etwas verwirrt, bei so vielen unterschiedlichen Meinungen.
Wichtig für mich ist ein Live Bild von dem was ich ruckelfrei aufzeichne. Die Bildqalität beim beobachten,
also das Kontrollieren kann SD sein. Nur das was die Cam auf den Chip aufnimmt sollte HD in sehr guter
Quali sein. Mal sehen was sich hier im Forum noch tut.

Gruß McPitty
 

Jack de Rip

Mitglied
Dann würde ich es auch mit DLan versuchen ob sich über das BoardNetz aufbauen lässt... Ansonsten Wlan... bei der Antennen Gestaltung kann ich behilflich sein..
 

BAXL

Admin
Mitarbeiter
275D61E1-BC55-4E00-A063-B825DFADDD29.jpeg IR geht auf diese Entfernung auch nicht. Das IR Modul von dem ich schreibe, ist eine kleine Platine, etwa Daumennagel groß, auf den eine IR Diode verbaut ist. Die Platine befestigt man in unmittelbarer Nähe der Kamera. Das IR Modul muss zur Kamera passen, damit die richtigen Steuerimpulse für die Funktionen generiert werden. Vorzugsweise klebt man den direkt auf den IR Empfänger der Kamera. Die Signalübertragung vom User bis zu dieser Platine erfolgt per Funk (2,4 GHz Funkfernsteuerung. Das kleine Modul setzt dann die RC Befehle in IR Befehle um. Im Grunde so eine art elektronischer Adapter zwischen RC und IR.

Die Dinger sehen wie oben aus

Für die Videoübertragung von der Kamera zum User nimmt man ein 2,4GHz FPV Sender und Empfänger.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 13

Gast
Nun Tach auch

Fernsteuerung min 5 Kanal , ein Gimbal ob nun mit Servos oder Brushless Motoren egal , FPV Sender plus Empfänger mit Monitor , Kamera was leichtes einfaches .

Obwohl Kameras mußte ja schon an Bord haben laufen die per Funk oder sind die verkabelt ?



Gruß Franz
 
Top Bottom