1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer

Anleitung Orange DSM-Stick für Simulator einstellen

Dieses Thema im Forum "Fernsteuerungen & Servos [Flugmodelle]" wurde erstellt von Devil, 4. März 2019.

Schlagworte:
  1. Devil

    Devil Mitglied

    Hallo zusammen,
    bei diesem Mistwetter jagt man weder Hunde noch Modellflieger vor die Tür. :D
    Daher ist dies die Zeit für Flugsimulatoren, am besten mit dem eigenen Sender und natürlich kabellos.
    Ich habe aus alten (Spektrum-) Beständen hier noch den USB-Stick von Orange für das DSM(X) Protokoll liegen.
    Dieser Stick funktioniert auch mit dem Multimodul meiner FrSky.
    Sollte aber auch mit jedem moderneren Air-Sender von Spektrum klappen.
    Der Bindevorgang ist denkbar einfach:
    Stick mit gedrückter Taste in den PC stecken und warten bis er schnell blinkt.
    Dann den Sender in den Bindemodus bringen, der Stick blinkt dann langsam.
    Ich ziehe den Stick danach einmal aus dem USB-Port und stecke ihn dann bei eingeschaltetem Sender wieder ein.
    Die LED des Stick leuchtet nun bei erfolgreicher Bindung dauerhaft.

    Jetzt ist es an der Zeit dem PC beizubringen was er mit den Kanälen des Sticks so machen soll.
    Eine grosse Auswahl hat man dabei nicht, er wird lediglich überprüft und kalibriert um mit einem Simulator zu funktionieren.
    Dazu geht man in Windows in den Bereich "Geräte und Drucker", dort sieht man jetzt ein Symbol "USB dsmX HID"

    USB_dsmX_HID.JPG

    Rechte Maustaste drauf und "Gamecontrollereinstellungen" auswählen.
    Eine Liste der an den PC angeschlossenen Geräte wird angezeigt.

    gamecontroller.JPG

    Hier den den "USB dsmX HID" auswählen und auf "Eigenschaften" klicken.
    Im nächsten Fenster sieht man im besten Fall bereits Bewegungen der Balken und des Fadenkreuzes wenn man die Geber des Senders betätigt.

    testen.JPG

    Dort wählt man oben dann den Reiter "Einstellungen" und klickt auf "Kalibrieren".

    eigenschaften.JPG

    Nun den Kalibriervorgang vollständig durchgehen, ich lasse mir dabei gerne die RAW-Werte anzeigen.

    raw.JPG

    Nach dem Kalibrieren macht es Sinn sich die Bewegungen der Geber nochmal im Reiter "Testen" anzusehen und sich ggf. die Namen der Achsen (Z-Achse etc.) zu notieren.

    Jetzt sollte jeder Flugsimulator mit dem DSMX-Stick zu bedienen sein, bei Hardwareverschlüsselten Programmen bitte auf den Seiten des Programmanbieters nachlesen. ;)
    Guten Flug. :thumbsup:
    LG,Micha
     
    uboot gefällt das.
  2. uboot

    uboot Mitglied

    Hallo Micha,
    habe die Prozedur durch; Balken reagieren nur mit dem Gasstick, auf den rechten Knüppel reagiert kein Balken, sondern nur das Kreuz.
    Paßt das, oder kann ich das besser machen?
     
  3. Devil

    Devil Mitglied

    Das ist egal welche Anzeige sich bewegt, Hauptsache es reagiert eine Achse.
    Du ordnest das eh im Simulator selbst nochmal zu.
    Schön wäre es, wenn bei Mode 2 das Kreuz vom rechten Stick bewegt würde, ist aber für die Funktionalität vollkommen unrelevant.
    Welche Achsen bewegen sich denn im Heli-X bei der Kalibrierung von

    • Pitch
    • Roll
    • Nick
    • Gier

    Bei mir sind es die unteren vier:

    heli_x_cal.JPG

    • X-Achse (Pitch)
    • Y-Achse (Roll)
    • Z-Achse (Nick)
    • X-Rotation (Gier)
    Du must etwas abstrakt denken, aber das hat man(n) eigentlich schnell raus. ;)
    LG,Micha
     
  4. uboot

    uboot Mitglied

    Es gibt noch ein anderes Problem (#12), das mich erstmal ausbremst und zwar bei der Kalibrierung im Simulator.

     
  5. Devil

    Devil Mitglied

    [​IMG]

    Und Du hast in der Kalibrierung unter Windows die richtige Bewegung auf der Z-Achse wenn Du Nick an der DX6i bewegst ?
     
  6. uboot

    uboot Mitglied

    Nein.
    Z: pitch
    X: gear
    nick und roll bewegen das Kreuz gegenläufig.
     
  7. Devil

    Devil Mitglied

    Von beiden gibt es zwei verschiedene Werte
    Z-Rotation + Z-Achse
    X-Rotation + X-Achse

    Wenn bei Dir Nick und Roll das Fadenkreuz bewegen vermute ich dass Gier bei Dir auf der X-Rotation liegt.
    Ist Pitch auf Z-Achse oder Z-Rotation ?
    Das bedeutet aber auch, dass alle vier Kanäle vom PC erkannt werden.
    Nach erfolgreicher Kalibrierung im Windows sollte dann aber auch Heli-X (mindestens) alle vier Kanäle erkennen.
    Der Simulator greift auf die von Dir kalibrierten Werte in der Systemsteuerung zurück.
    Das habe ich jetzt bei vielen Eingabegeräten getestet und auch wenn die Kanäle unterschiedlich erkannt wurden konnte man sie in den Simulatoren jeweils zuweisen.
     
  8. uboot

    uboot Mitglied

     
  9. uboot

    uboot Mitglied

    Jetzt erkennt der Sim den Sender und ich habe eine Grundkonfiguration gemacht.
    Ich bringe den Heli in die Luft und auch die Auros klappen, wenn auch nicht alle.
    Mein erster Eindruck: der Heli bewegt sich etwas eckiger als im RF, die "Sichtbarkeit" auf größere Entfernung scheint mir beim HeliX etwas besser, die Autorotationen eine Spur realistischer aber eben auch eckiger.
    Nicht schlecht, aber ich muß da noch viel mehr machen, um einen brauchbaren Vergleich anstellen zu können. Ich habe jetzt nicht das Bedürfnis, umsteigen zu wollen, wohl aber den Wunsch, den Sim weiter zu probieren.

    Gruß
    Wolfgang
     
  10. Devil

    Devil Mitglied

    Hallo Wolfgang,
    schön dass es nun doch klappt. :thumbsup:
    LG,Micha
     
  11. uboot

    uboot Mitglied

    Danke für Deine Hilfe.
     
    Devil gefällt das.

Diese Seite empfehlen