1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ohne löten schnell in Nöten (Welchen Lötkolben brauche ich wirklich?)

Dieses Thema im Forum "Werkzeuge" wurde erstellt von Kira Shiraishi, 28. August 2017.

  1. rhylsadar

    rhylsadar Mitglied

    ja lötstationen sind dann halt eine dieser "hobby rahmenbedingungen" die man sich dann irgendwann mal schafft. ich kann gut nachvollziehen, dass man das nicht "sofort" machen möchte. irgendwann mal "lohnt" sich eine solche anschaffung, wenn man merkt das hobby ist gekommen um zu bleiben.
    ich selber habe mittlerweile die LRP Station seit vielen jahren in betrieb und bin sehr zufrieden damit.
     
  2. .Cee.

    .Cee. Mitglied

    Ich hab mir letztens Jahr eine kleine Station von ELV angelacht, frag mich jetzt nicht wie sie heißt, Listenpreis um 50-60€, 60W soll sie haben und bisher waher sie für alles ausreiched.
    Nutze sie halt auch nur für den Modellbau, sprich als Stecker und LEDs löten.
     
  3. Kira Shiraishi

    Kira Shiraishi Mitglied

    @.Cee.: War das zufällig die ELV LS-60D? Ist die Einzige die ich bei deinen Angaben gefunden habe.
    60W, 50€ von ELV.

    Für 10€ mehr (also 60€) gibt es die LS-60D im Set mit 100g Lötzinn (1mm Durchmesser), Feder-Pinzette und Halteklammer sowie einer dritten Hand.
    Oder eben die ELV LS-80D-II mit 80W.

    Ich muss sagen, wenn die Stationen den Angaben gerecht werden, sind die echt sehr Attraktiv.
    Es gibt Ersatz-Kolben um 25€ und extra Spitzen um etwa 3-4€.
     
  4. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Es gibt Anschaffungen, die u.U. nicht nur unter dem Aspekt des reinen Modellbaus zu sehen sind. Vieles ist auch anderweitig einsetzbar, was man bisher nie so gesehen hat. Ich habe mir auch ein Labornetzteil für meine LED-Bauarbeiten angeschafft, nun, jetzt ist es auch für das Einlaufen der Bürstenmotoren geeignet. Ebenso der Dremel oder die vielen kleinen Bohrer und das Gewindescheideisen. Das sind dann universelle Werkzeuge.
     
  5. Mic da Silva

    Mic da Silva Autor


    nee keine probleme, es ist nicht hochflexibel, aber völlig ok.
     
  6. Kira Shiraishi

    Kira Shiraishi Mitglied

    Also nochmal ein großes Danke an euch alle.

    In der engeren Auswahl stehen jetzt:
    ERSA RDS 80 (80W)
    ELV LS-80D-II (80W)
    Xytronics LF-2000 (100W)
    Corally Lötstation (75W)

    Das sind die, die ich preislich problemlos rechtfertigen kann.

    Nun ist da eben noch die Sache mit dem Lötzinn.
    Die einen schwören auf bleihaltiges, die anderen auf bleifrei mit Silberzusatz und es gibt so viele Zusammensetzungen das ein Löt-Neuling schnell den Überblick verliert.

    Welches Lötzinn nutzt ihr denn so für Stecker und Kabel an Regler und Motor?
    Gibt es große Unterschiede was vor allem Eigenwiderstand des Lötzinn betrifft?
     
  7. aircooled

    aircooled Autor

  8. Jojo81

    Jojo81 Mitglied

    Bei mir wurde es auch Zeit für einen Lötkolben, den immer von der Arbeit mitschleppen war doof und das Teil hatte nur 40W. Das hat manchmal nicht so gut geklappt aber viele Sachen, XT90 z.b. gingen gut. Aber was solls. Hab mir den ELV LS-80D-II bestellt für ca. 59€ und gerade mal die erste Lötung gemacht, die auch mit dem 40W Teil nicht geklappt hat. Ging einwandfrei, Riesenunterschied mit doppelter Watt Leistung. Die Haptik find ich jetzt nicht so dolle aber das ist ja eigentlich egal. Bin auf die nächsten Lötungen gespannt.

    Gruß Jojo
     
  9. eifelturm

    eifelturm Mitglied

    ich habe die blaue von conrad. bin damit eig. zufrieden. ev. etwas schwach aber ok.

    würde mir momentan die toolcraft st-80 oder st-100 kaufen. analog oder falls man es braucht die digitale :p

    aber bin nicht der lötprofi, mache es aber gerne :)
     
  10. Crazy virus 4.0

    Crazy virus 4.0 Mitglied

    Ich habe die resa rds80 und damit löte ich mega gerne, bin topp zufrieden war anfangs auch skeptisch wegen den Preis aber hab es nicht bereuht:thumbsup:
     
  11. tobi-1977

    tobi-1977 Mitglied

    Moin! Da ich auch bald in den Genuss komme, meine Regler und Lipos auf XT90 umzulöten bräuchte ich nochmal n paar Tips.
    Welche Größe an Schrumpfschläuchen bräuchte ich? Welche Xt90 Stecker sind zu empfehlen? Lötzinn sollte bleihaltig sein?
    Gruß Tobi
     
  12. Boliseiaudo

    Boliseiaudo Mitglied

    Moin @tobi-1977 ,

    ich würde mir als Grundlage erstmal für kleines Geld solche Schrumpfschlauchsortimente
    holen. Sowas zum Bleistift:
    Schrumpfschlauch-Set 200-teilig in Kunststoff-Box
    oder...
    656-tlg Schrumpfschlauch Sortiment

    Gut und zur Zeit eigentlich am günstigsten sind die TX90 von Metz in dessen iBäh-Shop:
    1 Paar XT90 Stecker & Buchse inkl. Kappen - Neu
    Günstiger kriegst du die wohl momentan nirgends. Selbst direkt auf der Seite bei Metz
    sind die teurer. Die haben Kappen - brauchst also nicht mal Schrumpfschlauch. ;)

    Und ja, auf jeden Fall bleihaltiges Lot! Bleifreies is'n einziger Krampf.
     
  13. tobi-1977

    tobi-1977 Mitglied

    Also würdest du eher mit Kappen als mit Schrumpfschlauch empfehlen?
     
  14. Boliseiaudo

    Boliseiaudo Mitglied

    Das muss letztendlich jeder für sich entscheiden. Also ich bevorzuge Kappe.
    Du kannst auch mit Kappe nehmen und trotzdem noch Schrumpfschlauch drüber machen
    - dann bist doppelt gesichert. :thumbsup:
     
    UnknownUser69 gefällt das.
  15. UnknownUser69

    UnknownUser69 Mitglied

    Auf jeden Fall. Die Kappen werden auch wie der Schrumpfschlauch vorher drübergezogen, dann wird der XT90 Stecker angelötet und dann wird die Kappe einfach an den Stecker von hinten drangeklippst.
    Ich empfehle dir aber auf jeden Fall wirklich die verlinkten Stecker von Amass zu nehmen. Die anderen funktionieren auch, aber ich finde diese haben den besten Halt und sind am besten zu Verlöten (bei anderen ist mir schonmal das Plastik beim Löten weggeschmolzen). Das ist aber nur meine persönliche Erfahrung.
     
    Boliseiaudo gefällt das.
  16. Boliseiaudo

    Boliseiaudo Mitglied

    Wo wir gerade beim Thema sind, wenn du XT90 (oder welches System auch immer) lötest,
    grundsätzlich immer mit 'nem Gegenstück zusammenstecken!
    Das sorgt für 'ne bessere Wärmeabfuhr und hält den Kontaktpin in Position. Denn wie
    @UnknownUser69 schon sagte, kann's dir sonst schnell mal das Steckergehäuse schmelzen.
     
    Jojo81 und UnknownUser69 gefällt das.
  17. tobi-1977

    tobi-1977 Mitglied

    Sind bestellt:thumbsup: Das mit dem vorher zusammen stecken hatte ich schon auf dem Schirm!
     
    Boliseiaudo gefällt das.
  18. tobi-1977

    tobi-1977 Mitglied

    So,gelötet :D Hab heut Abend 8 Lipos, 2 Adapter fürs Ladegerät und den Regler vom Virus Truggy auf XT90 umgelötet:rolleyes: Ging fürs erste Mal ganz gut und hat garnicht weh getan:thumbsup::D
     

Diese Seite empfehlen