1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Buggy Neo Fighter Outrunner Brushless - Bau- und Praxisbericht

Dieses Thema im Forum "Buggy" wurde erstellt von Franz, 3. November 2016.

  1. Franz

    Franz Mitglied

  2. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    Ist die Dämpferbrücke aus Holz??? Das ist doch nun nicht Dein ernst? :eek:
     
  3. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Jup zum duplizieren . Die Dämpfer rücken 1 Halteloch nach innen und die Aufliegefläche für die Karo ist gegratet .


    Gruß Franz
     
  4. jagged

    jagged Mitglied

    Holz würde wahrscheinlich auf im Normalbetrieb halten. Müsste man halt manchmal tauschen... :)
     
  5. Franz

    Franz Mitglied


    Nun Tach auch

    Stimmt , is nur der Rohling , zur Auswahl stehen noch Bengossi (Eisenholz) Pertinax , Alu und Plexiglas .
    Da soll´s eher die Brücke zermergeln als die Dämpferhalter .

    Gruß Franz
     
  6. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    Meine Neugier macht sich mal wieder breit. Musste die Tage öfter an Dich denken.... Ja ne, nicht an Dich, an das Auto!!! So rum ist richtig!!! :eek::eek::eek:

    Geht's voran?
     
  7. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Kreativ Pause , 300 km von Darheeme weg und total vertrottelt Autowagen mit und Funke vergessen .
    Bleibt nur noch Whisky .


    Gruß Franz
     
    aircooled gefällt das.
  8. Hubschrau(bär)

    Hubschrau(bär) Mitglied

    Auf Deutsch, ein nicht radiokontrollierter Urlaub.:)
     
  9. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Jo , der totale Entzug .:oops::eek:

    Gruß Franz
     
  10. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    Hau rein und trotzdem viel Spaß!
     
    Franz gefällt das.
  11. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch


    Nebenbei eine parallele Baustelle und die ersten Einzelteile für Nebenproduktion .

    Radaufnahme mit Lenkgöpel .

    Verbunden mit Querlenker im Rohzustand .

    Rad paßt auch .

    Und das ganze am Hauptrahmen .




    Gruß Franz
     
    mobsy, bastelbauer und Hubschrau(bär) gefällt das.
  12. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Diese Fachbegriffe werd ich nie draufhaben. ;):p
     
  13. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch Yoshi

    Nunja Göpel eben halt , hat immer 2 Freiheitsgrade .
    Knapp 2 Stunden später Lenkung im Rohbau fertig .
    Von oben .



    Normallage denk ich mal weder eingefedert noch ausgefedert gut 3,6 cm Bodenfreiheit .

    Voll ausgefedert gute 6 cm gleicht einem Spinnebein .

    Und hier Aufschlag .



    Gruß Franz
     
    Hubschrau(bär) und mobsy gefällt das.
  14. bastelbauer

    bastelbauer Mitglied

    Was ist das für ein Material? Plexiglas?
     
  15. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Jup Plexiglas .

    Gruß Franz
     
    bastelbauer gefällt das.
  16. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Ein bißchen Geometrie , aus Radstand und Spurweite kann ganz entspannt das Lenktrapez gebildet werden .
    Im Grunde interressiert mich nur der entstehende Winkel von dato 19° damit man die Löcher für den Spurhebel bohren kann .



    Gruß Franz
     
    bastelbauer gefällt das.
  17. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Scotty schlägt wieder zu.
     
  18. jagged

    jagged Mitglied

  19. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Der jute Herr Ackermann , auf die anderen Winkel wie Spurdifferenzwinkel usw. ist lustig aus zu rechnen aber
    nur eine flüchtige Konstellation .


    Gruß Franz
     
  20. Franz

    Franz Mitglied

    Sidewinder gefällt das.

Diese Seite empfehlen