1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Scaler Motor für MST CFX-W Chassis als Basis für einen Scaler

Dieses Thema im Forum "Scaler & Trial" wurde erstellt von BAXL, 2. Januar 2017.

  1. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

  2. .Cee.

    .Cee. Mitglied

    Das scheint auf den ersten Blick ja vollständig, aber da fehlt mir bei den Umdrehungen die Angabe bei wieviel Volt...
    (Vermute mal die üblichen 7.2V bei Bürsten...)
     
  3. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Ja, das ist bei 7,2 V.


    Leider fehlt Absima ein 35T und ein 45T Motor. Deshalb wähle ich dann einen 50T oder 55T und befeuere den mit 3s.
     
  4. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Dann werde ich wohl auf ein 17er Ritzel wechseln oder, sollte das nicht reichen, doch noch einen anderen Motor nehmen müssen.

    Edit:
    Habe mir gerade mal die Absima Motoren angesehen, mit rund 16€ wäre das kein Drama, allerdings steht da nirgendwo, dass die 3s tauglich sind :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2017
  5. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Natürlich steht das nicht drauf.

    Aber was soll daran nicht 3s-tauglich sein? Der Isolack um die Wicklungsdrähte? Der hält sicher noch ein paar Volt mehr aus. Die Mechanik? Die ist identisch zu den höher drehenden Motoren. Die Kohlen? Ebenfalls identisch.

    Bleibt also nur die maximale Leistung. Bei einer entsprechend kurzen Übersetzung braucht man sich da aber keine Sorgen machen. Und ein blockierter Motor raucht dir immer ab, egal ob an vorgesehenen 2s oder an 3s.
     
  6. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Keine Ahnung, warum steht sonst 7,2-8,4V drauf. Ich weiß es nicht. Es bliebe nur die Angabe wegen der maximalen Drehzahl bei maximaler Nennspannung. Doch auch die fehlt regelmäßig und wird duch die Angabe der Turns ersetzt, die ebenfalls recht schwammig ist. Mit sind die Angaben mehr als suspekt. Also halte ich mich vorsichtshalber an Werte die angegeben sind. Ich musste schon einmal schmerzlich lernen, dass Angaben im Modellbau ereich mit äußerster Vorsicht zu genießen sind.
     
  7. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Also die Absima 50T in meinem Pro-Crawler erfreuen sich bester Gesundheit und das bei 3s-Betrieb. Und in meinem Scale-Crawler wird es genauso sein. ;)
     
  8. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Ich bin ja noch am Anfang und habe gerade meinen 2. Bürstenmotor in Betrieb genommen. Der Erfahrungsschatz ist da noch sehr begrenzt. Das wird schon noch, ich muss erst noch Vertrauen in diese Technik gewinnen. Bei den BL Motoren ist das schon anders.
     
  9. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Naja, ich kann zwei von den 50T mit 90 W ca. 20 Minuten mit einem 3s 800 mAh Akku betreiben. 0,8 Ah / 0,333333333333333... h = 2,4 A --> 2,4 A * 11,1 V = 26,64 W. Das wären also 13,32 W pro Motor wovon jeder 90 W verträgt. Da bin ich mehr als auf der sicheren Seite.
     
  10. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Dann sollte es bei mir im Zweifelsfall problemlos klappen, und wie ich schon schrieb, raucht er ab sind es schlappe 16€. Geht ein bl Motor hopps gehen andere Beträge inRauch auf.
     
  11. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Man kann schon einen Bürsti übervolten , wird dann heißer , sollte jenes schon im Leerlauf auftreten dann
    zurück auf Nominalspannung .
    Hatte mal als kleiner Steppel einen 3,5 V Motor an 220 V , der wiederrum hatte keine Chance heiß zu
    werden .


    Gruß Franz
     
  12. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Ja gut, wir bewegen uns im Bereich von ca 4V mehr, entspricht maximal 50%. In Drinem Beispiel waren das 216V oder ungefähr 7000% mehr :D
     
  13. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Wie gesagt, wirklich interessant ist nur die Leistungsaufnahme und die Erwärmung der Wicklungen und Magnete. Alles andere kann vernachlässigt werden.
     
  14. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch Yoshi


    Genau so , wie beim Verbrenner der im roten Bereich arbeiten müßte , ein Großteil der Energie verpufft in
    Wärme wird nicht in Arbeit umgesetzt .

    Hat denn der Norbert vom Eco keinen Bürtenmotor mehr ? Die alten Helimotoren haben eine höhere Volt-
    schiene . Gab es da nicht mehrere Varianten wie Performance und Sport ?

    Gruß Franz
     
  15. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Nee, der Norbert hat damals ein Kit ohne Motor und Regler gekauft und ist direkt auf brushless gegangen. Ist ja auch kein Problem, die Bürstenmotoren sind im Verhältnis erschwinglich.
     

Diese Seite empfehlen