Praxisbericht Mantis 85 BL FPV

Devil

Mitglied
Hallo zusammen,
wie hier zu lesen ist hat sich mein Torrent110 von mir verabschiedet und ich habe mich nach Ersatz umgesehen.
Fündig geworden bin ich bei der Firma Happymodel und dem Modell Mantis85.
In der Bucht für 76,99 Euro zu haben, in meinem Fall die DSMX version.
Obwohl dort DSM2 steht kann der RX sehr wohl DSMX und das Binden wird in einem kleinen Büchlein welches man im ordentlichen Karton findet gut erklärt.
Natürlich nur wenn man der englischen Sprache mächtig ist ;).
Betaflight ist in der Version 3.2.0 installiert und unterstützt auch das OSD.
So kann man sich genau die Informationen in der Brille anzeigen lassen die man braucht, sofern das Board es unterstützt.
Wenn z.B. kein Höhenmesser da ist.... :D

Medium 7342 anzeigen
Auch einen Report des Fluges kann man sich am Ende mit dem Disarmen der Motoren anzeigen lassen.
Alle anderen Einstellungen bis auf die Flugmodes habe ich so gelassen wie sie sind.
In den Flugmodes findet man übrigens auch die Einstellung für den eingebauten Piepser und kann ihn dort mit einem Kanalwert verbinden.
Das Ding piepst in freier Wildbahn zwar nicht so laut wie meine Lipowarner, aber wenn man im hohen Gras nach ihm sucht hört man das Signal gute 10-20 Meter weit.
Zu beachten ist noch, dass der Minwert für Gas unter dem normalen Minwert des Senders liegt.
Bei mir sind die Bereiche 1100 bis 1900, für Gas habe ich mit dem Sender dann einen Wert von 1040 eingestellt.
Macht man das nicht, kann man die Motoren nicht scharfstellen.
Mit in der Packung ist noch ein 2S Lipo mit 400 mAh sowie das obligatorische Ladegerät.
Ein Satz Ersatzpropeller und ein kleiner Imbusschlüssel liegen ebenfalls bei.
Die DSMX-Version kommt obendrein noch mit einem speziellen Bindemodul für den RX daher, die anderen beiden RX-Versionen brauchen das nicht.
Zunächst zum Akku:
Der mitgelieferte Lipo (23,5 Gramm) soll 30C können, das macht bei 400 mAh also 12 Ampere.
Mein OSD hat als Maxstrom nach dem Flug 20 Ampere angezeigt, das erklärt auch warum der vollgeladene Akku bei vollem Pitch den Piepser zum Jammern gebracht hat ;).
Auch die 500 mAh 20C TopFuel ECO-X von Hacker(33,8 Gramm) halten dem Stromdurst des Mantis85 nicht stand, Vollgas bringt den Piepser wieder ins Spiel.
Es muss also was stärkeres her, meine mylipo mit 900 mAh (47,8 Gramm) wirken riesig im Vergleich zu dem Originalakku.
Allerdings liefern sie mit ihren 30/60C einen Dauerstrom von 27 Ampere, diese Angaben sind zwar mit Vorsicht zu geniessen, lassen aber auf einen piepslosen Steigflug hoffen.
Also wenn der Vogel mit dem Klotz am Bein überhaupt vom Boden wegkommt :D.
Er kommt, das dicke giftgrüne Ding unter ihm lässt ihn zwar etwas gemächlicher agieren, für einen alten mann wie mich aber immer noch schnell genug :p.
Ok, wirklich fix ist anders, dafür werde ich mit Flugzeiten jenseits der Sechsminutenmarke belohnt.
Unser lieber @yoshi hat mich gestern im Chat auf die Tattu Lipos gebracht :thumbsup:.
Ob die angegebenen 75C stimmen und über 33 Ampere können weiss ich nicht, aber sie treiben den Mantis85 ausgezeichnet an und wiegen gerade mal 29,7 Gramm.
Kein Piepsen mehr bei Vollgas und irgendwie kommt der Kleine mir sehr agil vor ;).
Zudem kommen die Tattu schon mit meinen (für kleine Ströme) geliebten XT30 an.
Leider die "falsche" Seite, ich habe von Anfang an bei meinen XT30 die Buchse am Modell.
Keine Ahnung warum, aber bis jetzt war das egal, weil ich eh immer die doofen JST-Dinger abschneiden musste und stets beide Seiten erneuert habe.

Medium 7341 anzeigen
Es gibt Schlimmeres und ich werde nun sicher nicht meine tausend Akkus und Modelle umlöten :p.
Soweit zu den Akkus, nun zu den Propellern.
Zunächst hat mich massiv gestört, dass der Flieger keine Propguards hat, bei einem Sturz ins Mobiliar sind sowohl Props als auch Pilot arm dran, falls die Frau einen dabei erwischt :D.
Also möchte ich gern Propellerschützer montieren, auch wenn das Kacke aussieht und mächtig unnötiges Gewicht bedeutet.
Für den Torrent110 hatte ich mir mal zur besseren Lageerkennung farbige Propguards von Rakonheli gekauft, da ich die ja nun für den Torrent nicht mehr benötige sind die übrig.
Also habe ich mal munter den Seitenschneider angesetzt und mir was zurecht geschnipselt:

Medium 7334 anzeigen
Medium 7335 anzeigen
Nicht schön, aber selten :D. Der Mantis85 hat mit dem Gewicht keinen Stress, ich auch nicht.
Auf jeden Fall ist die Lageerkennung mit den Farbkleksen sehr viel besser geworden.
Man findet im Netz schon einige Empfehlungen für den Mantis85. Eine davon sind die Gemfan 2040 Hulkie.
Passen so gerade eben auf den Copter und sehen stylisch aus. Die Flugeigenschaften sollen auch ganz toll sein.
Naja, probieren wir doch sofort mal aus:

Medium 7336 anzeigen
Raus auf die Terasse und Vollgas, das Ergebnis war sehr ernüchternd:

Medium 7339 anzeigen
Die Dinger sind einfach so weggeflogen, das ist mir zu gefährlich, tolle Flugleistungen hin oder her.
Ich habe nun wieder 1935er in unterschiedlichen Farben montiert, die Blätter sind auch schön flexibel und nicht so spröde wie die Hulkies.

Medium 7340 anzeigen
Die Flugleistungen damit sind für mich vollkommen ausreichend, genau darauf kommt es mir an ;).

Zu den FPV-Eigenschaften kann ich noch nichts sagen, hoffe aber dass ich demnächst mal mit einem Spotter auf die Wiese kann.

LG,Micha
 

Devil

Mitglied
Hallo zusammen,
nach einigen Akkuladungen hatte der Mantis gestern den ersten Defekt :oops:.
Der Motor 4 (vorne links) stotterte beim Start und der Copter konnte nicht richtig starten.
Also habe ich den Mantis wieder eingepackt und ihn Zuhause an Betaflight angeschlossen um zu sehen ob mit der Ansteuerung alles ok ist.
Die einzelnen Motoren habe ich mit Betaflight langsam nacheinander hochdrehen lassen.
Bis auf Motor 4 haben das auch alle gut gemacht, Motor 4 hat auch beim Ansteuern mit Betaflight nur gestottert.
Nach ein paar Versuchen hat er dann im mittleren Drehzahlbereich etwas besser reagiert, also habe ich nochmal Vollgas gegeben.
Ergebnis waren Rauchzeichen aus dem Innenbereich des Copters :eek:.
Es hat furchtbar gestunken, auch wenn ich sofort die Akkuleitung abgezogen habe.
Den Motor hatte ich natürlich vor dem Anschluss des Akkus auf Leichtgängigkeit getestet und auch nach dem Durchbrennen von was auch immer war der Motor leichtgängig.
Ich habe den Mantis jetzt noch nicht auseinander genommen und genau lokalisiert wo die mächtigen Rauchwolken her kamen, dazu war ich gestern zu frustriert.
Werde ihn heute mal zerlegen und hoffe, dass ich bei dem winzigen Krempel was sehen kann ;).
LG,Micha
 

Devil

Mitglied
Es ist vollbracht, der Mantis ist zerlegt.
Das Ergebnis ist ernüchternd:

Die Gewinde an drei Abstandshaltern sind sauber abgeschert.

Medium 7402 anzeigen
Jetzt brauche ich Ersatz, 4 mm im Durchmesser und 10 bzw. 5 mm lang.
Gewinde dürfte M2 sein, hat Jemand eine gute Bezugsquelle für sowas ?

Mir ist aufgefallen, dass an einer Lötfahne von Motor 4 oben ein Lötpunkt zu sehen ist, das haben die anderen Lötfahnen nicht.

Medium 7403 anzeigen
Auf der Unterseite des 4in1 sieht man endlich was da so furchtbar geraucht und gestunken hat.

Medium 7404 anzeigen
Und nochmal näher.

Medium 7405 anzeigen
Nun habe ich den Schaden soweit lokalisiert, der ESC ist jedenfalls hin.
Wahrscheinlich Motor 4 auch, ich werde ihn vorsichtshalber mal entsorgen.
Habe mir überlegt ob ich nun die Ersatzteile bestellen soll, aber ich habe jetzt einen neuen Copter bestellt.
So habe ich zur Not bis auf den ESC und einen Motor einen kompletten Teilespender ;).

Evtl. bin ich sogar selbst an dem Schaden schuld, für die Montage der Propguards habe ich neue Schrauben genommen.
Beim Einschrauben habe ich zwar penibel darauf geachtet ob der Motor schwergängig wird, aber das Zeugs ist ja schon sehr filigran :oops:.
Ist es möglich, dass ich beim Schrauben eine Wicklung beschädigt habe und sich dieser Schaden erst einige Akkus später bemerkbar macht ?
LG, ein etwas gefrusteter Micha
 

Devil

Mitglied
Nach einigen Videos und englischen Beiträgen bei rcgroups, weiss ich nun dass die Motoren und der ESC vom Mantis so manchem Piloten Ärger gemacht haben.
Die Wellen der Motoren brechen wohl mal gerne und die ESC brennen fix ab.

Jetzt brauche ich Ersatz, 4 mm im Durchmesser und 10 bzw. 5 mm lang.
Gewinde dürfte M2 sein, hat Jemand eine gute Bezugsquelle für sowas ?
Hat @yoshi vielleicht einen Vorschlag wo man sowas bekommt und eine Idee was man an 4in1 ESC 16mm und Motoren nehmen kann ?
Die Basis ansonsten finde ich trotzdem noch gut, ist ja vielleicht ausbaufähig ;).
LG,Micha
 

Devil

Mitglied
Hallo zusammen,
die Originalmotoren habe ich nun seit längerer Zeit durch welche von Racerstar ersetzt.
Bisher ohne Ausfälle und zum Üben mit ausreichend Leistung.
Allerdings haben die Propguards von Raconheli die Eigenart sich bei etwas härterem Kontakt mit der Aussenwelt zu zerbröseln.:rolleyes:

Auch wenn das nicht sooo oft vorkommt und die Teile nicht die Welt kosten nervt es doch.
Also habe ich mal ein bissl im Netz geblättert und für 6,79 Euro einen Whoop-Frame mit 85er Diagonale gefunden.

frame.png
Hat mir gefallen und war recht fix hier, also mal den Mantis ausgezogen und die Teile in den neuen Rahmen gebaut.

Leider passt mal wieder nix wie es soll.
Die Abstände der Löcher für die Elektronik sind zu gross, da passt das 16mm Gedöns vom Mantis nicht.
Zum Glück habe ich mal einen grösseren Posten Miniaturservos bestellt, jedes kam mit einer Tüte in der Arme drin sind.
Wurden dann gleich mal als Abstandshalter missbraucht:

abstandhalter.png

Der ESC und die Motoren passen schonmal:

esc.png

Natürlich waren die Kabel der Motörchen mal wieder zu kurz und mussten verlängert werden.

motorkabel.png

Bei so wenig Platz muss man schonmal etwas kreativ verlegen:

esc_geloetet.png

Dann passt auch der FC noch oben drauf:

fc.png

Der XM-Empfänger von FrSky verschwindet unterm "Batteriehalter":

rx.png

Alles montiert, nun kann der Erstflug kommen:

fertig.png


Der "Mantis-Whoop" hat nun durch das etwas geringere Gewicht (hab nicht genau gewogen) ein bissl mehr Tempo.
Das Wichtigste aber: Er verträgt nun so manchen Stoss an harte Gegenstände ohne direkt zu brechen.

War zwar mal wieder etwas Fummelei, aber ich habe nun einen ganz anderen Übungsquad.:thumbsup:

LG,Micha
 
Top Bottom