1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer

Kaufberatung LKW für die Gartenarbeit (5.Geburtstag)

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Fahrzeugmodelle]" wurde erstellt von frankenfrank, 10. Mai 2019.

  1. frankenfrank

    frankenfrank Mitglied

    Hallo Gemeinde,
    ich bin frisch angemeldet, und mache gleich mal arbeit: :rolleyes:

    Unsere Große wird 5 Jahre alt.
    seit einem guten Jahr gurkt sie mit so einem Can-Car rum:
    https://www.amazon.de/Revell-Contro...d=1557063093&s=gateway&sprefix=Rc+dose&sr=8-4

    BEi schönem Wetter wollte Sie damit unedingt draußen fahren, so dass sie Pappas 1:12 4x4 Buggy (27km/h) bekommen hat.
    Das ging erstaunlich gut, alle von Pappa früher kapputt gefahrenen und mit Kabelbinder gefixten Querlenker haben gehalten :thumbsup:

    Da Unsere Große immer was durch die Gegend karren muss, hab ich an einen LKW gedacht, und schon mal mit einem JJRC Q61 vorgefühlt. (Youtube) ein WPLB16 (sandgelb) wäre ihr noch lieber. Leider gehen da die Türen nicht auf (GANZ wichtig !)
    Pappa wäre ein WPL B32 Lieber, notfalls würde ich die Ladefläche vom B16 separat erwerben (bin bei der Suche gescheitert) Nur JJRC-Q60 LAdeflächen gibt's. Passen die auch ? Dann Müsste man das Grüne Fahrerhaus und die Ladefläche lakieren.
    Oder gleich das Haus UND die Ladefläche vom JJRC Q61 auf den WPL B36 setzen. geht das ?

    (der B36 hat Metall-Zahnräder im Diff, einen ordentlichen Motor und ist voll-Proportional, sogar als RTR Version. Außerdem gehen alle Türen auf.) Im Zweifel würde ich den als KIT kaufen, und für Prinessin lackieren.

    Oder gibt's was kindgerechteres, mit Ladefläche, Türen und 5cm-Gras Tauglich ? und vMax ca. 10 km/h ?

    Skills bei Pappa:
    Kleben, Sägen, Dremel, Löten, Pinsen etc.
    Pappa ist kein erfahrener Modellbauer, aber Reparierer statt Wegwerfer und Elektroinscheniör
     
    Stefan D. gefällt das.
  2. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Grundsätzlich: Damit die WPL's draußen auch halten, kommen noch einige Teile aus dem Zubehör/Tuning zum Einsatz.
    Die Dinger sind recht filigran, man kann sie pimpen bis der Arzt kommt, aber manche Ding sind einfach Pflicht.

    Achsen/Antriebe sind das Wichtigste dabei. Im Original sind Plastiklager und Plastikzahnräder verbaut.
    Diese halten meisten von Heute bis Gestern wenn man draußen fährt.

    Wir haben für die niedlichen Fahrzeuge eine extra Ecke: Klick mich mal an

    Wobei ich die Fahrzeuge eher untauglich für Kinder halte, da würde ich persönlich was handfesteres nehmen.

    Beispielsweise die Unimogs von Dickie/Tamiya: Von Stefan D. hier aus dem Forum
     
  3. Stefan D.

    Stefan D. Mitglied

    Der U300 hat aber keine Türen zum öffnen und die Traktion ist nicht soo berauschend da auch sehr schlechte Federung, egal ob von Dickie oder Carson.
    Von Huina gibt es einen MB Kipper, bei dem kann man aber die Türen auch nicht aufmachen und der ist auch ca. 1:18 und nicht wie sehr oft angegeben 1:14. Kostenpunkt ca. 70€ in Deutschland.

     
    BlackbirdXL1 gefällt das.
  4. frankenfrank

    frankenfrank Mitglied

    Danke erstmal, geht ja schnell hier :)
    ich befürchte auch, am Rad hochheben wird die Blattfeder nicht mögen...

    hatte ich zur Fragestellung schon 'durch.... war eine lange Nacht.
    Daher ja auch das gesteigerte Interesse am B36. Ordentlicher Motor, DREI Metall-Diffs. und scheinbar hat WPL auch Lagerringe in den Diff's was JJRC nicht hat.
    Danke, ein guter Tipp. Es gibt offenbar auch eine Crawler-Version. Bie "Straßenreifen-Eddition, ohne Federung und Pendelachse, mit AWD und offenen Diff's wird im Rasen nicht weit kommen.

    Der ist auch echt spannend. Kommt aber Unbeladen scheinbar nichtmal auf Kunstrasen vorwärts....

    Ihr meint ein B36 macht nicht lange mit, auch wenn man Anbauteile wie Aussenspiegen gleich im Karton vom Kit lässt ?

    Dann schaue ich mir den Unimog noch mal an :)
     
  5. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Metallachsen, Kugellager und Kleinkram und man ist ganz schnell im dreistelligen Bereich beim WPL.
     
  6. frankenfrank

    frankenfrank Mitglied

    Weis ich... Aber hat DAS der Dickie U300?

    Das Auto läuft ja nicht Dauerbetrieb.
    Und wenn doch das Original-Geraffel nach einem halben Jahr durch ist, dann hat er sich Metall-achsen verdient, weil der Spielwert dann passt. Steht das Ding die Räder Eckig, geht das auch mit Plaste Achsen.
     
  7. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Bei manchen Leuten, auch hier im Forum, war das in Minuten erledigt. Ich meine der erste Defekt.

    Der Dickie ist deutlich stabiler und auch eher für Kinder gedacht.
    Kulas hat er nicht, aber insgesamt eine robustere Mechanik.
     
  8. Stefan D.

    Stefan D. Mitglied

    Also der U300 kommt schon gut vorran, hat aber eine schlechte Traktion und ich habe das hintere Diff gesperrt.
    Hier ein Video beim Schneeschieben nach meinem Umbau.



    Gebraucht bezahlt man dafür so zwischen 50-100€. Der U300 von Carson kommt neu auf 150€ und hat dafür aber Sound, Beleuchtung und die Ladefläche kann gekippt werden. ;)
     
    BlackbirdXL1 gefällt das.
  9. frankenfrank

    frankenfrank Mitglied

    Ich habe jetzt ein bisschen gesucht... hat der Carson wirklich Heckantrieb ?

    Der Dickie hat AWD ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2019
  10. Stefan D.

    Stefan D. Mitglied

    Es haben beide Allrad mittels einer Kardanwelle.
    Eigentlich sind der von Dickie und der von Carson (beides die selben Firmen: Dickie-Carson-Tamiya Group) baugleich und fast identisch. Der von Dickie ist das ältere Modell, welches Carson mit mehr Funktionen und in 2,4GHz dann wieder neu aufgelegt hatte. Der von Dickie hat 27 bzw 40MHz, eine Seilwinde die man per Fernsteuerung bedienen kann, man kann einen Schneepflug anbauen und anstecken der dann auch per Fernsteuerung bedient werden kann, wenn man unter dem Unimog den Schalter umlegt und blinkene RKL's. Der von Carson hat zusätzlich dazu noch eine kippbare Ladefläche, Beleuchtung vorne und hinten und ein Soundmodul welches abschaltbar ist.
     
  11. frankenfrank

    frankenfrank Mitglied

    Ok. Danke. Bei Conrad steht HECKANTRIEB.
    Auch in einigen Anderen Angeboten. 4x4 hab ich nirgends gelesen.
    Die Polizei-Variante ist günstig.
     
  12. Stefan D.

    Stefan D. Mitglied

    Wäre mir jetzt neu, das der nur Heckantrieb hat. Weiß es aber nicht 100%ig, da ich den von Dickie habe. :rolleyes:
     
  13. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

  14. frankenfrank

    frankenfrank Mitglied

    Super- Danke !
    das sollte an Traktion geügen.
    Und eine Federung, die nicht da ist, geht auch nicht kaputt.
     
  15. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Die Hinterachse ist (einfach) gefedert!

    Hier mein Dickie mit anderer Fernsteuerelektronik:

    [​IMG]

    Federung hinten:

    [​IMG]

    Wenn, dann würde ich den Carson nehmen, da der bereits eine brauchbare Fernsteuerung und ein paar Dinge mehr hat.
    Das Getriebe hat übrigens 2 Gänge und ist im Stand per Hand schaltbar, im letzten Bild der Knubbel unten mittig.
     
    Stefan D. gefällt das.
  16. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Hier noch ein Video von der Rally Version:



    Und bei der Gartenarbeit:

     
    BAXL und Crazy virus 4.0 gefällt das.
  17. frankenfrank

    frankenfrank Mitglied

    Danke Euch... Ihr seid voll Super :)

    Aber wenn man Rezension bei Amazon liest, egal welche Design Variante, wird immer bemängelt, dass der Gripp fehlt. Die Kunden würden sich Allradantrieb wünschen.

    Aktuell haben die Modelle also keinen Allradantrieb (mehr) und ein offenes Diff hinten.

    Fährt schon ohne Räumschild nicht auf Schnee, und auch schlecht abseits fester Wege.

    Ihr habt offenbar noch Vollausstattung bekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2019
  18. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    Also auf Amazon Rezensionen gebe ich absolut nix. :thumbsdown:

    Die Bewertungen bei Völkner lesen sich ganz anders.

    Gesperrte Hinterachse steht bei Carson in der Beschreibung: Klick

    Mal abgesehen von den Rezensionen, die Videos sehen nicht so aus als ob er nicht voran kommt.
    Und wer den Grip eines Crawlers erwartet, sollte dann auch mindestens 300 Euro in die Hand nehmen.
    Nur ist das dann kein Spielzeug für Kinder mehr.

    Bei Völkner derzeit als Schnäppchen in Polizeiausführung im Komplettset für 98,99 Euro + Porto: Klick

    Das ist normalerweise der Preis den diese Fernsteuerung alleine kostet. Akku und Ladegerät ist auch dabei.
    Die Fernsteuerung kann auch z.B. für Boote verwendet werden, sie ist ziemlich universell.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2019
    Stefan D. gefällt das.
  19. frankenfrank

    frankenfrank Mitglied

    ...eben bestellt...
     
    BlackbirdXL1 gefällt das.
  20. BlackbirdXL1

    BlackbirdXL1 Mitglied

    :thumbsup:

    Wenn man bei den Bildern im Net genau hinschaut, sieht man im Vorder & Hinterachsbereich eine Ausbuchtung im Chassis.

    Da sitzen die Zahnräder für den Antrieb der Achsen.

    Ich hab das mal markiert:

    [​IMG]

    Bei Völkner könnte der Morgen schon bei Dir sein, spätestens Übermorgen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2019

Diese Seite empfehlen