Buggy LC Racing 1:14 EMB-Chassis

marthefix

Mitglied
Unter Punkt 3.2:
"The QuicRun-WP10BL60 and QuicRun-WP8BL150 can only be connected to the program card via the external programming port." OK, das heisst dann, dass diese keinen Set-Button haben? Oder was bedeutet das?
 
Hi, du scheinst ja viel Erfahrung und Recherche in den truggy und andere Modelle von LC racing zu haben. Was würdest du sagen sollte man als jemand der den truggy das erste Mal als RTR Version fährt für Tipps geben was man einstellen sollte oder so?

Mit freundlichen Grüßen
Tom
Sorry TomToth da war ich zu langsam ;) es wurde eigentlich schon alles gesagt. Schrauben nachziehen, Auf jeden Fall die Madenschrauben der Antriebswelle mit Schraubensicherung sichern und die LiPo Cutoff einstellen. Und dann viel Spaß haben.
 

Delta 1

Mitglied
Unter Punkt 3.2:
"The QuicRun-WP10BL60 and QuicRun-WP8BL150 can only be connected to the program card via the external programming port." OK, das heisst dann, dass diese keinen Set-Button haben? Oder was bedeutet das?
Das heißt die beiden größeren Regler müssen zur Programmierung per Karte an dem Lüfer /Prog Anschluß angeklemmt werden und der kleine 16BL30 besitzt ja keinen Port und deswegen wird der 3 poligen Anschlusskabel (+,-,Signal) an die Karte angesteckt !

Also nochmal zum mitlesen: Alle drei haben einen Set Button und alle drei lassen sich sowohl manuell per Set Taste als auch per Karte programmieren

p.s. Jetzt haben wir den schönen übersichtlichen Thread zugemüllt mit Fragen die schon zigmal woanders beantwortet wurden :thumbsdown:
sollte der TE das wünschen bitte Admin aufräumen lassen damit es weiter sehr übersichtlich und gehaltvoll bleibt
 
Zuletzt bearbeitet:

TomToth

Mitglied
@treacle hat völlig recht. Falls du keine Lust hast, dich durch das Menü zu piepsen und zu blinken, bei beim LC-Racing Truggy funktionierte eine preiswerte Programmierkarte von Robitronic perfekt: https://www.monsterhopups.de/Robitronic-R01269-LED-Programmierbox-Razer-ten-eight (ich hatte sie für die Brushless-Combei beim DT-03 meines Sohnes gekauft). Schau aber mal, ob wirklich ein kompatibler Regler drin ist. K.a. ob LC-Racing unterschiedliche Dinge verbaut. Ich habe bei meinem Truggy übrigens als erstes am Akkuhalter herumgesägt und inzwischen einen alternativen Akkuhalter für größere Akkus gedruckt: https://www.thingiverse.com/thing:2423793
Ich werde mich wohl durchpiepsen 13€ nochmal für eine Programmierkarte wenn das wichtige auch ohne geht Brauch ich nicht gibt dazu auf YouTube auch Anleitungen danke dann nicht gut informiert.
 

Studio One

Mitglied
Das kommt bestimmt weil meine Schwarz sind, habe ich ja gesagt das schwarze besser sind :ROFLMAO::LOL::ROFLMAO:
Gibt es den zu denen hier verlinkten ein Update was die Haltbarkeit bzw die Erfahrung dazu anbelangt?
 

Delta 1

Mitglied
Ne, bin noch keinen Meter mit gefahren. Und wie gesagt wurden sie (WLT) bei mir hinten verbaut, vorne hatte ich ja schon die Originalen von LC drin.
 

Studio One

Mitglied
Hm ok. Was mir auf jedenfall noch aufgefallen ist, das die von dir verlinkten zum Gelenk hin noch eine kleine verdickung haben. Meine nicht. Dan wird es wohl tatsächlich auch da unterschiedliche hersteller geben..
 

CxRcAr

Mitglied
Hallo, ich lese hier schon ne ganze Weile mit und jetzt habe ich auch mal eine Frage. Baue gerade das LC12B1 Kit auf. Ich habe das Diff fertig und ins Diffgehäuse eingebaut. Wenn ich jetzt mit der Hand am Ritzel drehe ( vom Motor kommend) dann geht es zuerst ganz leicht, an einer bestimmter Stelle dann aber ganz schwer. Immer bei der vollen Umdrehung des Tellerrades. Dabei habe ich immer gelesen und gehört es soll so butterweich gehen. Beim zweiten Diff ist das auch aber nicht so ausgeprägt. CVD und Antriebsknochen sind noch nicht dran. Reklamieren oder ist das normal? Bei trade4me gekauft.
 

Anhänge

Top Bottom