Kyosho Gp10 Mercedes C-Klasse DTM

Marc_Eagle_01

Mitglied
Bei diesem Auto habe ich mich etwas von meiner 100% Original oder Werkstuning Strategie verabschiedet. Hier ging es mir eher darum ein möglichst einzigartiges spezielles Auto zu bauen. Der andere Grund war einfach meine angesammelten GP10 tuningteile zu verarbeiten. Die Basis ist ein Kyosho GP10. Wie immer in ziemlich gerupftem Zustand. Die Karosserie habe ich dann vor kurzem dazugekauft. Die Reifen und Felgen haben sich dann während der Verhandlung um die Karosserie mit ergeben. Spätestens bei den Breitreifen für hinten war es um mich geschehen. Zumal der Preis dafür echt fair war. Wer mit dem GP10 schon gearbeitet hat weiß meist was für Cross Racing normalerweise verlangt wird. Das Fahrwerk stammt von meinem ersten GP10, den ich als Dankeschön für eine Auftragsarbeit bekommen hatte. Scheinbar ist es von Sin Yih racing. Auch wenn die Firma eher bekannt für schlechte Kopien von Kyosho Tourenwagen war hat das Fahrwerk für genau die richtige Tiefe gesorgt. Im Raum steht noch das Metall 2-Gang Getriebe aus dem Spider und vielleicht der Auspuff vom Inferno 10.

IMG_6797.JPG IMG_6777.JPG IMG_6780.JPG IMG_6785.JPG IMG_6790.JPG IMG_6793.JPG
 

Stefan D.

Mitglied
Ähm... die Karohalter sind andere! :D
Der Frontbumper und die Vorderachse sehen dem Chassis von der Celica schon sehr ähnlich, das es ja auch als Verbrenner gab! ;)
 

Marc_Eagle_01

Mitglied
Die haben garnichts gemeinsam. Deiner ist in der Kyosho pure ten Größe. Also das was man auch von tamiya etc. kennt. Meiner ist aus der super ten bzw. Scale car Serie. Heißt also deiner wurde schmal gemacht während der hier die Querlenker vom Buggy beibehält.
 

Marc_Eagle_01

Mitglied
Habe mich mal drangesetzt die Scheiben zu entlacken. Jetzt sieht er auch wieder wie ein Auto aus. Genommen habe ich dafür von Tamiya den ploycarbonate cleaner und danach von Meguiars PlastX Scheinwerferpolitur für Plastikscheinwerfer. Funktioniert auch bestens um generell einfach mattes Lexan wieder aufzupolieren. Wenn das Lexan stark zerkratzt ist stößt zwar dieses Zeug auch an seine Grenzen aber für diese Anwendung ist es genial. Außerdem habe ich den Grill mit den geschwärzten inneren Streben von meinem roten Benz eingebaut, da er einen schöneren Kontrast an diesem Auto schafft.

IMG_7147.JPG IMG_7143.JPG IMG_7144.JPG IMG_7158.JPG IMG_7163.JPG
 
Top Bottom