1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Rallye Kleine Gruppe rallyebegeisterter Hamburger stellt sich vor - Woher, wie, was und wohin? -

Dieses Thema im Forum "Rallye" wurde erstellt von Raseratti, 29. Januar 2019.

  1. Raseratti

    Raseratti Mitglied

    Moin!

    Woher?

    Im Dezember 2018 kam die Idee in einem Kreis von Leuten, die sich per WhatsApp Gruppe zum gelegentlichen Fahren verabreden auf, richtige Rennen gegeneinander zu veranstalten.
    Da wir alle unterschiedliche Modelle besitzen, die nicht wirklich kompatibel sind, wurde sich darauf geeinigt angelehnt an die RCK Kleinserie GT2, die TT02 Challenge und RC-Rallye-Germany, Budget freundliche Rallye Rennen zu veranstalten.

    Die Idee ist, dass man mit dem gleichen Material ausgestattet, ohne viel teures Tuning, viel Spaß an Rennen haben kann, da die Chancen für alle gleich sind und der Fahrer entscheidend ist. Wenn alle gleich „langsam“ sind, ist es trotzdem spannend und es geht in der Regel nicht so viel kaputt.

    Das unser Regelwerk so auf Baukastennähe Wert legt, liegt einfach daran, dass von den Initiatoren fast keiner einen Tamiya TT besaß. Wir kommen alle aus der 1:5, bis 1:8er „Ecke“ und haben Tamiya eher für schickes „Spielzeug“ gehalten.

    Da die Baukästen mit Regler und Motor kommen und Regler und Motor zusammen für um die 30€ nachzukaufen sind, haben wir die einfach erstmal festgeschrieben. Auch andere, die bereits einen TT haben, können so günstig einsteigen. Selbst Drifter und TT-02R und TT-02S lassen sich für kleines Geld regel konform "zurückbauen".

    Wer die 1:10er Tourenwagen Rennserien Szene außerhalb des DMC, z.B. HPI Challenge, Tamiya Cup, Kleinserie, TT02 Challenge und so fort kennt weiß, dass jede Ihren eigenen Motor, teilweise auch Regler und Reifen vorschreibt. Somit ist für die Teilnahme an einzelnen Rennen verschiedener Serien, im eigenen näheren Umkreis, ein nicht unerheblichen Materialvorrat vonnöten.
    Das alles fällt bei uns weg.

    So kommt es wohl auch, das aktuell schon 17 Mann (wenn ich richtig gezählt habe) in den Startlöchern stehen. Dabei ist von den zwei geplanten permanenten Strecken erste eine angefangen und für die Andere ist erst die Örtlichkeit vorhanden.

    Wie?

    Unser Regelwerk (Stand Januar 2019) findet ihr im Anhang als PDF.
    Über den Ablauf unserer Rennen haben wir uns natürlich auch schon Gedanken gemacht.
    Fest steht, es wird gefahren, gegrillt und der Spaß, steht im Vordergrund.
    Rallye Cross, wahrscheinlich mit Zeitnahme, wird es sicher geben. Rallye Game mit verschiedenen WPs steht noch nicht fest.

    Was?

    Mit den Erwerb eines Baukastens, weniger Tuningteile, „Rallye Rädern“, Servo und Farbe kann es direkt mit einem wettbewerbstauglichen Auto losgehen. Lediglich Neueinsteiger benötigen noch Funke und wenige Werkzeuge zusätzlich. Auch für Familien lässt sich so ein Rennteam günstig finanzieren.

    Das ist notwendig:

    Funke & Empfänger 2 Kanal
    Servo Standardgröße
    Akku min. 4000mAh & geeignetes Ladegerät
    Lipo Wächter, Liposack wenn Lipos verwendet werden
    Tamiya TT 01 (E) /02 mit detaillierter Karosserie (keine Wettbewerbs Tourenwagen Karosserien!)
    Baukasten Stock Motor und Regler (oder siehe Reglement)
    Öldämpfer + Silikonöl ( 400, oder dünner, fürs Erste)
    einstellbare Spurstangen, beim TT-01, da er sonst nicht komplett ausfedern kann
    Lack
    Rallye Räder & Reifenkleber (keine Buggyreifen, oder Discfelgen)

    Außerdem empfehlenswert und legal:

    Servo >= 9kg, <= 0,2 s/ 60°
    Kugellager Set
    Ritzel 22Z Modul 0,6 (TT 01)/ 23Z 48dp (TT 02)
    Alu Radmitnehmer
    Alu Antriebswelle
    Staub/ Regenschutzhaube
    Rallye Umbau
    Diverses Werkzeug


    Was noch?

    Damit so ein Rallye Auto mit etwas gröberem Untergrund und Unebenheiten klar kommt, ist eine größere Bodenfreiheit, als beim Standard TT hilfreich. Umbau Anleitungen gibt es ja im Internet. Wo wir helfen können helfen wir natürlich.
    Das ganze soll schon nett aussehen! Daher verwenden wir detaillierte Karosserien.
    Ob die in 1:1 an Rallyes Teilgenommen haben ist nachlaufend, solange sie einen Rallye Look haben. Lieferwagen, Comic Helden - Autos (Bat-Mobil), Polizei-, Feuerwehr-, oder Militärkarosserien, sowie biedere einfarbige Karosserien bitte nicht. Rallye Look heißt zum Beispiel mehrfarbig, Aufkleber, Spoiler und ähnliches.
    Beleuchtung ist erlaubt. Ob sie notwendig werden wird, steht noch nicht fest.

    und schließlich Wohin?

    Zunächst ist vieles möglich.
    Auf dem Gelände des 3 Elements RC e.V. in Hamburg Harburg, werden wir eine feste und dauerhafte Rallye Strecke bauen und hoffentlich auch Rennen veranstalten.
    Mit dem Bau einer weiteren "wilden" Strecke wurde bereits begonnen.
    Andere Fahrgelegenheiten auf sonntäglich unbenutzten, abgelegenen Flächen bieten sich, unter Zuhilfenahme von Pylonen und Flatterband (beides vorhanden) zum Bau von Parcours, ebenfalls an.

    Selbstverständlich muss man in keinen Verein eintreten um bei uns mitzuspielen, auch wenn das allen zu gute käme. Die Minderheit unserer Gruppe ist im Verein organisiert!
    Damit das ganze aber auf Dauer funktioniert, brauchen wir aber Menschen die sich engagieren. Das fängt damit an, das man wenigstens seinen eigenen Müll einsammelt, und beim Auf- und Abbau im Rahmen seiner Möglichkeiten mithilft. Aus Erfahrung weiß ich das das nicht selbstverständlich ist.
    Niemand wird genötigt, an Rennen teilzunehmen. Man kann auch einfach nur so bei uns mitfahren.
    Wenn wir uns aber für Rennen irgendwo treffen, mit Grillen, Zeitnahme, Urkunden, Pokalen, Live Übertragung und wer weiß, was wir noch auf die Beine stellen, werden anfallende Kosten selbstverständlich geteilt und auch vorher soweit möglich bezahlt!


    Zum guten Schluss:

    Verständlicherweise möchte nicht jeder sich bei FB, oder in mehreren Foren anmelden, also werde unter anderem an dieser Stelle versuchen den aktuellen Stand der Dinge dazustellen.
    Bei "uns" handelt es sich um begeisterte Amateure, die gerne mit kleinen Autos im Schmutz um die Wette fahren wollen. Manche von uns haben schon "Rennerfahrung" in einer, oder mehreren Rennklassen, manche sind alte RC Hasen, genau so haben wir Gelegenheitsfahrer und Einsteiger in unseren Reihen.

    Kontakt kann gerne über PN aufgenommen werden.

    Fortsetzung folgt!

    Greetz
     

    Anhänge:

  2. Raseratti

    Raseratti Mitglied

    Update:

    Am 03.10.19 findet in Harburg der erste Probelauf zur Low Budget Rallye Serie statt.
    Näheres unter Termine.
    Einen Bericht stelle ich auch mal in Aussicht.

    Greetz
     
    Etosch gefällt das.

Diese Seite empfehlen