Kein Bleeding Hole im Dämpfer, ist das okay so?

Voron

Mitglied
Hallo,

ich habe mir den MODSTER Dasher V2 RTR 1:8 Basher geholt. Nun bin ich dabei das erste Mal meine Dämpfer zu warten. Wenn ich mir das Öl anschaue dann war das nun auch notwendig ^^

Was mir auffällt wenn ich andere YT Videos anschaue die mir zeigen wie man das macht:
Ich hab kein Loch in meinem Dämpfer über den überschüssiges Öl ausgestoßen werden könnte. Ich hab keine gummi Abdichtung unterm dem Deckel zum Draufschrauben.

Das Bleeding Hole (Name dürfte richtig sein oder?) ist bei meinen Dämpfern zwar "angzeichnet", also es existiert eine Vertiefung, diese ist aber nicht komplett. Ergo würde kein öl aus dem Dämpfer rauskommen.
Ist das so in Ordnung oder sollte ich dieses Loch durchbohren sodass mein Dämpfer "atmen" kann?
Ebenso habe ich ein Video gesehen, der seine Traxxas Dämpfer gefüllt hat und die nachm reindrücken wieder von selbst rausgekommen sind, die Kolbenstange. Meine Kolbenstange macht nicht mal im Ansatz dieses Verhalten. Reindrücken und dort bleibt sie dann... Meine Dämpferfeder ist diejenige die dann die Kolbenstange wieder rausdrückt. Ist das was vernünftiges? Hab das Gefühl als sollte ich mich nach neuen Dämpfern umschauen oO
Ich springe auch mit dem Teil und die Dämpferbrücke schlägt mir massiv durch die Karo. Beim Einlesen in dieser Kategorie zum Thema Dämpfer hab ich aber schon gemerkt, dass ich einfach ein scheis Setup hab. Naja bin ja auch Neuling und muss mich erst rantasten :p

Dieser Dämpfer allerdings lässt mich stutzig werden.
Sollte das Bleeding Hole immer in einem öl-Dämpfer vorhanden sein?
Ist dieser Effekt, dass die Kolbenstange von alleine wieder rauskommt bei jedem Öl-Dämpfer gegeben oder ist das okay so, dass meine nicht von alleine rauskommt?

Und wenn wir schon bei Alternativen sind. Was sind vernünftige Federn/Dämpfer für einen 1:8 Truggy, der auch zum springen benutzt wird?

LG
 

Jojo81

Mitglied
Moin moin,

also mein Asso hat das richtig gut mit so einem Bleeding Hole und irgendeiner noch. Der Rest hat das nicht und funzt trotzdem.

Das die Kolbenstange alleine wieder rauskommt nennt sich Rebound. Manchmal baut man mit Rebound, manchmal ohne und bei meinem Asso war es nen halber Rebound o_O

Ich behaupte, für Rumholzen (neudeutsch bashen) vermutlich bissel egal, hauptsache der funktioniert.

Bzlg. Alternativen. Normalerweise sind die Dämpfer die an den Autos dran sind schon ok. Auch hier wage ich zu behaupten, das du vermutlich so keinen Unterschied merken wirst. Wichtiger ist, das du die Dämpfer mit passenden Öl sauber zusammen baust und die Querlenker so als Anhaltspunkt waagerecht stehen und der auch noch Ausfederweg hat.

Gib mal bei Youtube "dasilvarc Dämpfer" ein und schau dir mal die Videos von Mic an, das hilft schonmal weiter.

Gruß Jojo
 

ElGrande85

Mitglied
Tamiya hat z.B. kein Bleeding Hole in der Dämpferkappe aber eine kleine Aussparung im Gewinde vom Gehäuse.
Aber es sollte auch ohne Loch gehen.

Mach doch mal ein Bild von den Dämpfern.
 

DFENCE

Mitglied
Ähm Rebound bedeutet nicht das der Dämpfer allein wieder Ausfährt, sondern Rebound bezeichnet das Ausfeder Verhalten. Man könnte es auch auf Deutsch sagen. Rebound ist die Zugstufe beim Dämpfer. Druckstufe und Zugstufe besitzt ein Dämpfer. Über den Rebound stellt man ein wie schnell der Dämpfer wieder ausfedert. Da die Feder vom Dämpfer ihn auseinander Zieht, wären beim Einfeder der Dämpfer eingedrückt wird. So ergeben sich die Bezeichnungen Druckstufe und Zugstufe.

RC Car Dämpfer sind die Billigste und Unkomplizierteste Art ne Dämpfung zu bauen. Druck und Zugstufe sind quasi eine Einheit und werden nur durch die Viskosität vom Öl sowie der Shims im Dämpfer geändert ( bei RC Cars entfallen die Shims sondern der Kolbenboden mit unterschiedlichen Bohrungen wird getauscht )

Dann gibt es noch die RC Car Dämpfer die ne Membran haben, die dient eigentlich nur dazu das Ansprechverhalten vom Dämpfer zu ändern um ihn Entweder Progressiver oder Degressiver zu machen, hier spielen dann auch eure "Bleeding Holes" ne Rolle die eigentlich nix anderes sind als ne Ausgleichsöffnung die hinter der Membran sitzt, bei Dämpfer mit Piggybags sitzt z.b diese Membran im Ausgleichsbehälter der über Luftdruck hinter der Membran dafür sorgt das man ein Dämpfer Progressiv oder Degressiv einstellt.

Achja die Membran ändert auch etwas das Losbrechmoment vom Dämpfer, das ist auch nicht ganz unerlässlich.

Wie Gesagt RC Cars sind die Billigste Art von Dämpfer, nen Stink normales geschlossenes Einkammer System ohne Strömungskanäle, deswegen wird auch Silikonöl eingesetzt.


PS : Wenn nen Dämpfer automatisch ausfährt ohne Feder, dann stimmt was nicht
 
Zuletzt bearbeitet:

UnknownUser69

Mitglied
PS : Wenn nen Dämpfer automatisch ausfährt ohne Feder, dann stimmt was nicht
Jaein... wenn man das auf 1:1 Dämpfer bezieht ja. Wie gesagt sind die Einstellmöglichkeiten beim 1:10 Dämpfer aber ziemlich beschränkt, wodurch man manchmal extra dieses "Herausfahren der Kolbenstange" mit einbaut um das Dämpferverhalten gezielt zu verändern. Das hat sich im Modellbaujargon hat einfach als "Rebound" eingebürgert.

Unterm Strich ist es weder richtig noch falsch, wenn du dieses "Rebound" hast bzw nicht hast. Zum normalen freien Fahren hat man aber normalerweise keinen Rebound....
 

Jojo81

Mitglied
Das ist falsch Dfence. Umgangssprachlich ist er dann mit Rebound gebaut wenn er alleine ausfährt und wenn nicht dann ohne Rebound. Die Feder lässt man weg um das zu testen. Onroad ohne rebound, offroad mit oder mit wenig. So hab ich das nun auf diversen Rennen und Trainings gelernt von diversen Leuten. Persönliche Vorlieben tw unterschiedlich aber daher kann das nicht falsch sein
 

Jojo81

Mitglied
Und in 1:1 fährt nen Gasdruckdämpfer auch alleine aus, deswegen werden die nämlich im Karton mit nem dicken Draht zusammen gehalten.
 

Voron

Mitglied
Und ich war grad schon erstaunt genug dass die Viskosität von 300 im Vergleich zu 1000 einen deutlich spürbaren Unterschied beim Einfedern macht ^^

Brecht ihr grad n Glaubenskrieg vom Zaun? Das Neulinghirn in mir kann eure Meinungen gerade nicht einordnen was jetzt sinnvoller klingt und was nicht :p
 

Jojo81

Mitglied
Das ist kein Glaubenskrieg. Ich mache das jetzt zwar erst seit drei Jahren aber das war mit eins der ersten Sachen was mir beigebracht wurde. Und seit 1,5 Jahren oder so fahre ich Rennen in der RCK Serie und da wird über Rebound gefachsimpelt und wir meinen da alle das gleiche. Wie gesagt, schau dir mal Mic seine Videos zu dem Thema an und probier einfach nen bissel. Mehr als ölige Finger kann nicht passieren.

Und in echt, also 1:1 gibt es auch Rebound. Klar, KFZ Dämpfer kann man komplexer gestalten, muss aber nicht. OttoNormal Auto Dämpfer sind billiges Zeug. Wenn du da aber Gasdruckdämpfer hast, fahren die alleine aus, sobald du das Metallsicherungsdings entfernst. Genau wie Heckklappendämpfer u.ä.

Und ja, Zug und Druckstufe, das sind eher die Begriffe im richtigen KFZ aber auch nur, wenn man Fahrwerke wie das KW V3 u.ä. hat wo das überhaupt eingestellt hat. Beim V1 redet da auch kein Mensch von.
 

S.nase

Mitglied
Das Loch liegt doch idR genau auf Höhe der Dichtung. Dann lässt sich damit der Druck im Volumenausgleich beim Befüllen anpassen. Je nachdem wie weit man die Kolbenstange beim Festschrauben des Dämpferdeckels in den Dämpfer schiebt, fest mehr oder weniger zieht sich der Dämpfer von alleine rein oder raus. Ich mach das immer so, das sich der Dämpfer von alleine genauso viel herein wie heraus zieht. Dann ist bei halb eingeschobener Dämpferstange werde Unter- noch Überdruck im Volumenausgleich. Funktioniert natürlich nur, wenn man vor dem Zusammenbau die Kolbenstange poliert hat(Akkuschrauber und trockenes Laserpapier), und zwischen den beiden Dichtungen der Kolbenstange etwas Schmierfett gegeben hat. Sonst klemmt die Kolbenstange eh viel zu sehr.

Durch das Loch fließt beim Feststrauben der Dämpfer Kappe einfach nur das überflüssige Dämpfer Öl heraus. Ist die Dämpferkappe fest angezogen, verschließt die Dichtung in der Kappe das Loch.

Man kann auch noch das Volumen im Volumenausgleich verkleinern, indem man ein kleines Stück ausgestanztes Moosgummi (Lochzange) mit in die Luftkammer des Volumenausgleichs legt.
 

aircooled

Autor
Ob mit Bleed Screw oder ohne, die Funktion und die Setup Möglichkeiten der Dämpfer sind davon ja nicht betroffen.
Dämpfer ohne Bleed Screw werden manchmal von unten befüllt, wie zB meine Kyosho Big Bore. Ist mehr Sauerei als die Asso Dämpfer mit Bleed Screw, dauert vielleicht etwas länger, aber funktionieren tun sie dennoch besser.
 
Top Bottom