1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ich brauch nen Airbrush-Crashkurs...

Dieses Thema im Forum "Lackierarbeiten" wurde erstellt von Kasi-Hasi, 31. Mai 2018.

  1. aircooled

    aircooled Autor

    Das ist dein allererstes Airbrush??? Wow!!
     
    tobi-1977 gefällt das.
  2. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

  3. aircooled

    aircooled Autor

    Ich ziehe meinen imaginären Hut! Top Arbeit, sieht wirklich nach deutlich mehr Erfahrung aus
     
    Kasi-Hasi gefällt das.
  4. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    also ich hab noch so einen orangenen dicken Schlauch, der ist ähnlich zu den Bunsenbrenner-Dingern. Für diese großen Pistolen "fürs grobe" ist das ok, aber für Feinarbeiten find ich den zu sperrig.
    Mit diesen dünnen Revell-Schläuchen komm ich prima zurecht, wird wohl Silikon sein denke ich. Am Donnerstag kommt mein 1/8 zoll-Schlauch, dann sehen wir weiter.
     
  5. JonnyBravo

    JonnyBravo Mitglied

    Hab die ja schon auf FB gesehen. Hammer Leistung! Echt super geworden.

    Ich hab da noch so eine Proline F-150 Raptor zu liegen. Was nimmst du dafür? :p:D
     
  6. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    Oha, von Null auf Auftragsfertigung :D
     
    JonnyBravo gefällt das.
  7. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    Ich werd meine Lackier-Fragen mal hier loslassen, auch wenn das merkwürdig ist, in zwei Threads übers gleiche Auto zu schreiben.

    Egal... hab die Karo jetzt getaped und man ist der Lack empfindlich. Nach dem Airbrush bin ich noch mit PS Weiß von Tamiya rüber gegangen, quasi als Versiegelung. Dann hab ich Tape reingeklebt, aber der Lack hat sich bereits an ein paar Stellen gelöst und kleine Kratzer hab ich auch schon :confused:


    Hier hat das Tape den Lack von der Karo gerissen, da war zuviel Spannung auf dem Tape.

    Ich hab ja die Karo mit Spülwasser gereinigt und dann direkt mit den Faskolor draufgesprüht (naja nicht ganz, Liquidmask war noch dazwischen). Sollte man doch nochmal vorher grundieren?
    Michael hat ja so'n Zeug in nem anderen Thread angesprochen, würde das helfen, dass das besser hält?
     
  8. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Also:
    Entweder kein normales Spülmittel verwenden, denn das enthält meist Silikonöle, oder danach nochmals mit Silikonentferner oder Isopropanol reinigen.
    Die Farben von Faskolor haften ziemlich schlecht. Das musste ich auch schon feststellen. Die opaken Farben von Badger Air haften um ein Vielfaches besser.
    Ein Tape verwenden, das nicht so stark haftet. Normal nutzt man zum Abkleben von schon gebrushten Stellen extra Maskierfolien zum Airbrushen. Die haften lange nicht so stark wie normale Tapes zum Abkleben.
    Beim Arbeiten mit Flüssigmaskierung ist ein Anrauhen der Oberfläche nicht zu empfehlen. Danach bekommt man die Flüssigmaskierung kaum noch raus.
    Die Grundierung, die @Michael.T erwähnt hat, fand ich auch spannend. Ich habe jetzt fünf Flaschen davon hier rumliegen. Ich konnte das Zeug aber noch nicht testen. Aber auf keinen Fall erst Grundieren und dann die Flüssigmaskierung rein. Besser erst Flüssigmaskierung und dann als erste "Farbe" die Grundierung auftragen.
     
    Kasi-Hasi gefällt das.
  9. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    Das war ja nicht das Tape zum abkleben sondern Panzertape zum Karo-Schutz. Da war ja schon Tamiya-Lack auf dem Airbrush drauf... werd wohl mal mit Silikon-Entferner nochmal durchgehen beim nächsten mal.
    Oder doch noch andere Farben kaufen? Na mal schauen...
     

Diese Seite empfehlen