1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer

Ich brauch nen Airbrush-Crashkurs...

Dieses Thema im Forum "Lackierarbeiten" wurde erstellt von Kasi-Hasi, 31. Mai 2018.

  1. aircooled

    aircooled Autor

    Das ist dein allererstes Airbrush??? Wow!!
     
    tobi-KS gefällt das.
  2. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

  3. aircooled

    aircooled Autor

    Ich ziehe meinen imaginären Hut! Top Arbeit, sieht wirklich nach deutlich mehr Erfahrung aus
     
    Kasi-Hasi gefällt das.
  4. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    also ich hab noch so einen orangenen dicken Schlauch, der ist ähnlich zu den Bunsenbrenner-Dingern. Für diese großen Pistolen "fürs grobe" ist das ok, aber für Feinarbeiten find ich den zu sperrig.
    Mit diesen dünnen Revell-Schläuchen komm ich prima zurecht, wird wohl Silikon sein denke ich. Am Donnerstag kommt mein 1/8 zoll-Schlauch, dann sehen wir weiter.
     
  5. JonnyBravo

    JonnyBravo Mitglied

    Hab die ja schon auf FB gesehen. Hammer Leistung! Echt super geworden.

    Ich hab da noch so eine Proline F-150 Raptor zu liegen. Was nimmst du dafür? :p:D
     
  6. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    Oha, von Null auf Auftragsfertigung :D
     
    JonnyBravo gefällt das.
  7. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    Ich werd meine Lackier-Fragen mal hier loslassen, auch wenn das merkwürdig ist, in zwei Threads übers gleiche Auto zu schreiben.

    Egal... hab die Karo jetzt getaped und man ist der Lack empfindlich. Nach dem Airbrush bin ich noch mit PS Weiß von Tamiya rüber gegangen, quasi als Versiegelung. Dann hab ich Tape reingeklebt, aber der Lack hat sich bereits an ein paar Stellen gelöst und kleine Kratzer hab ich auch schon :confused:


    Hier hat das Tape den Lack von der Karo gerissen, da war zuviel Spannung auf dem Tape.

    Ich hab ja die Karo mit Spülwasser gereinigt und dann direkt mit den Faskolor draufgesprüht (naja nicht ganz, Liquidmask war noch dazwischen). Sollte man doch nochmal vorher grundieren?
    Michael hat ja so'n Zeug in nem anderen Thread angesprochen, würde das helfen, dass das besser hält?
     
  8. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Also:
    Entweder kein normales Spülmittel verwenden, denn das enthält meist Silikonöle, oder danach nochmals mit Silikonentferner oder Isopropanol reinigen.
    Die Farben von Faskolor haften ziemlich schlecht. Das musste ich auch schon feststellen. Die opaken Farben von Badger Air haften um ein Vielfaches besser.
    Ein Tape verwenden, das nicht so stark haftet. Normal nutzt man zum Abkleben von schon gebrushten Stellen extra Maskierfolien zum Airbrushen. Die haften lange nicht so stark wie normale Tapes zum Abkleben.
    Beim Arbeiten mit Flüssigmaskierung ist ein Anrauhen der Oberfläche nicht zu empfehlen. Danach bekommt man die Flüssigmaskierung kaum noch raus.
    Die Grundierung, die @Michael.T erwähnt hat, fand ich auch spannend. Ich habe jetzt fünf Flaschen davon hier rumliegen. Ich konnte das Zeug aber noch nicht testen. Aber auf keinen Fall erst Grundieren und dann die Flüssigmaskierung rein. Besser erst Flüssigmaskierung und dann als erste "Farbe" die Grundierung auftragen.
     
    Kasi-Hasi gefällt das.
  9. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    Das war ja nicht das Tape zum abkleben sondern Panzertape zum Karo-Schutz. Da war ja schon Tamiya-Lack auf dem Airbrush drauf... werd wohl mal mit Silikon-Entferner nochmal durchgehen beim nächsten mal.
    Oder doch noch andere Farben kaufen? Na mal schauen...
     
  10. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    wieder geübt und was gelernt heute :)

    aber als erstes mal mein Arbeitsplatz:
    [​IMG]

    Hab heute das erste mal mit den Valejo-Farben geprobt, tja so richtig weiss ich noch nicht. Prinzipiell gefällt mir da Sprühbild aber hat mit zweimal die Pistole verstopft. Werd wohl bischen verdünnen müssen.

    Und dann ist mit das mit dem Druck noch ein Rätsel, ich kann den ja an der Pistole reduzieren aber gefühlt bekomme ich dadurch mehr Spritzer statt nen sauberes Sprühbild.

    Auf jeden Fall brauche ich mehr Geduld - hab Silber gesprüht und wollt das dann „trockenfönen“ und natürlich zu dicht dran und Farbe zerstreut. So geht also Hammerschlag-Effekt :eek:

    Naja nächste Karo flattert bald rein, dann heisst es aufpassen und ordentlich arbeiten...
     
    JonnyBravo gefällt das.
  11. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Den Druck zu reduzieren macht auch nur Sinn, wenn dir die Farbe schon an der Nadel trocknet. Nicht lachen! Hatte ich schon!

    Oder bei besonders feinen Details mit minimalen Farbmengen. Oder wenn etwas weggeweht werden kann.


    Hast du das Silber von Faskolor verwendet? Wenn du das zu trocken sprühst, dann zieht das irre Fäden. Ist ein recht lustiger Effekt.


    Insgesamt kommt es mir aber so vor, als würdest du zu feucht sprühen. Zumindest deuten dein Bild und deine Ausführungen darauf hin.
     
  12. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    Ja genau, das Faskolor und genau das ist passiert. Irgendwie sind das eher Silberpartikel statt ner homogenen Farbe, muss man auf jeden Fall ziemlich aufpassen, hatte ich schon bei der anderen Karo gemerkt.

    Auf dem Bild siehst du nur die letzte Schicht, da wollte ich alles mit Blau abdecken, deswegen ist das in der Tat etwas feuchter gewesen. Der eigentliche Test ist ja unter dem Blau versteckt.

    Für große Flächen hab ich halt weiter weg und dann quasi mit offenem Ventil, ähnlich wie mit der Lackdose... tja, wie mit allem, mehr Geduld haben :rolleyes:
     
  13. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Silber mit Blau hinterlegen? Wofür das? Oder war es nicht Silber, sondern das Chrome?
     
  14. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    Nee Silber war das Highlight und die Hintergrundfarbe Blau. Auf das Silber hatte ich noch ne schicht Weiß gelegt damit das nicht einblaut, aber so richtig gefallen tut mir das nicht.
    Aber Silber mit Schwarz hinterlegen ist ja auch quark, oder?
     
  15. JonnyBravo

    JonnyBravo Mitglied

    Genau. Das Silber muss ein Highlight werden ;)
     
  16. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    :p

    kein Leistungsdruck hier :p
     
  17. JonnyBravo

    JonnyBravo Mitglied

    Nein. Alles gut :D
     
  18. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Nein!

    Grundsätzlich wirken alle Metallic-Farben besser, wenn sie mit Schwarz hinterlegt werden.


    Ich kann mich jetzt aber nicht mehr genau an das Silber von Faskolor erinnern. Ich weiß nicht mehr ob das Silber transparent oder opak war. Denn oft besteht eine opake, silberne Farbe aus den Metallflakes und einer grauen Farbe. Die Farbe an sich ist also schon größtenteils blickdicht und das Hinterlegen macht dann nur bedingt Sinn. Manchmal wird auch Silber zum Hinterlegen verwendet, weil es sehr blickdichte, silberne Farben gibt.

    Bei dem Chrome von Faskolor bin ich mir sicher, das die Farbe transparent ist. Da macht das Hinterlegen wieder Sinn oder eher es ist ein Muss, damit die Farbe wirklich zur Geltung kommt. Das gilt aber für alle transparenten Farben, ob Metallic oder nicht.

    Ich hatte schon ein paar Experimente mit transparenten Metallic-Farben. Mit denen sind viel mehr Effekte möglich, aber der Arbeitsaufwand ist auch immer höher. Es lohnt sich auf jeden Fall damit zu experimentieren.
     
  19. Kasi-Hasi

    Kasi-Hasi Grashüpfer

    also deckend würd ich das Silber nicht nennen. War aber zumindest im Shop nicht als Transparent geführt.

    Ich hab ja von Valejo jetzt auch Gunmetal hier, das deckt auf jeden Fall sehr gut. Werd wohl nochmal auf meiner Testfolie noch bischen rummatschen mit den einzelnen Farben und vorallem den Metallic-Sachen, irgendwo war auch kupfer bei glaub ich....
     

Diese Seite empfehlen