Hobbywing Seaking Pro 160a

Dragondriver

Mitglied
Wegfliegende Propellerflügel kenne ich von dem Boot in meinem Avatar. 10KW Motor an 12S. Bis Halbgas noch alles gut, etwas mehr und schlagartig war Leistung weg. Mit kleines Gas und komischen Geräuschen noch irgendwie zum Steg gekommen, da sah ich dann, das ein Flügel weg war. Jetzt ist da ein gemachter (geschärft u. gewuchtet) Edelstahl Propeller drauf. Ergebnis sieht man im Bild bei ca. 90 km/h.
 

ghostrider

Mitglied
die Kühlung zuerst in den Regler und dann in den Motor - der Auslass ist ok...
für den Plastikbomber finde ich das setup allerdings was übertrieben...mit Pech reißt er dir den Rumpf mal eben auseinander...
 

Dragondriver

Mitglied
Habe mir das Bild auch noch mal angeschaut. Er geht erst in die Motorflanschkühlung (ist meiner Meinung nach unnötig), dann in den Regler und dann in den Kühlmantel vom Motor.

Also ich würde vom Wassereinlass direkt auf den Regler gehen und den Flansch ungekühlt lassen. Der Motor wird durch die Mantelkühlung schon genug gekühlt. Die Flanschkühlung ist mehr für Außenläufer Motoren. In Deinem Fall könnte der zusätzliche Widerstand für das Wasser negativ wirken.
 

ghostrider

Mitglied
Guten Tag


Wollte mal Fragen?


Mein Setup ist
Hobbywing Seaking 160A pro mit Leopard Leopard lbp3674 kv3270


Ob 4s oder 5s Akku !!!

Gibt es einen Rechner für das auszurechnen?

natürlich gibt es dafür Rechner aber ich glaube nicht das die dir aktuell was bringen...
eine andere Frage - was willst du mit diesem Boot machen? Senkrecht in den Himmel starten??
Wenn ich richtig gerechnet habe gehst du an diesen kleinen Plastikbomber mit knapp 49 - 62000 rpm drann
3 s werden für das Ding warscheinlich reichen damit du nicht schwimmen oder tauchen musst..den Rumpf solltest du vieleicht noch versuchen zu verstärken...
 
Top Bottom