1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer

Hilfe bei ZMR250 +CC3d + Yaw-links sobald er den Boden verlässt.

Dieses Thema im Forum "Multicopter, Selbstbau & Komponenten" wurde erstellt von Grodahn, 7. Januar 2018.

  1. Grodahn

    Grodahn Mitglied

    Hallo,

    ich habe eigentlich garnichts mit Quadcoptern am Hut, ich habe nur beim Kauf von ein paar gebrauchten teilen den Quad "dazu" bekommen.

    Ich denke es ist ein ZMR250-Frame mit DTI Diatone Powerdistributer + CC3D und MArspower 1806er Motoren / 5030er Schrauben.

    Was ich getan habe:
    - Trimmung der Funke genullt
    - verzweifelt eine MINI-Usb-Kabel gesucht
    - Librepilot runtergeladen, Board verbunden und Firmware aufgespielt.
    - Den Wizzard für die Copterkonfig durchlaufen lassen (Nach tutorial. Motoren haben nahezu den selben Anlaufpunkt: 3 x 1055, 1 x 1057. Gyro auf ebener Fläche angelernt)
    - Den Wizzard für die Fernsteuerung durchlaufen lassen. Für mich auf Mode 1

    1. Start:
    beide Frontpropeller sind mir bei halbgas geplatzt. Hab ich auf Transportruppigkeit verbucht, Propeller getauscht. DREHRICHTUNG NOCHMAL GECHECKT! ;-)

    2. + 3. Start:
    Sobald der Copter den Boden verlässt extremer Yaw links um den Motor vorne links. Also kein "sanftes drehen"

    Danach ist mir aufgefallen dass der Pfeil auf CC3D nach links zeigt. gegoogelt und in der Config YAW um +90° korrigiert
    (https://www.xcep.net/blog/cc3d-um-90-180-oder-270-grad-gedreht-einbauen/)
    Danach Propeller pro forma getauscht.

    4. Start:
    Immer noch Yaw links um den Motor vorne links. Vielleicht ETWAS langsammer als die ersten Male...

    Hat vielleicht jemand eine Idee? Der Motor vorne links fühlt sich etwas rauer an als die Anderen wenn man ihn dreht. Ebenfalls hat er einen erheblich kürzeren Auslauf als seine 3 Geschwister. Drehzahlmesser hab ich nicht hier.

    Als nicht-Copter-Typ pauschal 2-4 neue Motoren zu kaufen ist mir ehrlich gesagt etwas zu teuer:
    (Verbaut sind die hier: https://www.gearbest.com/rc-parts/pp_110542.html)

    Vielen Dank!
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2018
  2. airjo

    airjo Mitglied

    nabend
    (bei mir kam Hinweis von dir an?)
    1. bin neu in der Copter-Truppe
    2. aaaaaber mit Motoren habe ich schon Kenne
    3. die wohl richtige Lösung hast du selbst
    entdeckt, wenn der vo.-linke Motor rauh läuft.
    Wellenlager so gut wie festgelaufen.
    4. günstige Möglichkeit : Welle ausbauen
    Lager erneuern.
    5. Wenn Propellerbruch, dann hat möglicherweise
    der vo.-linke Motor auch Wellenschaden
    oder Rundlauf der Mot.-Glocke nicht OK?
    Rundlauf prüfen, vor Neu-Lagerung.

    Gruß - Jo.
     
  3. Grodahn

    Grodahn Mitglied

    Hi,
    ich hab gerade gesehen dass die verbauten Motoren 20€ für 4 Stück kosten und nicht pro Stück! Wer lesen kann ist klar im Vorteil.... Werde heute Nachmittag nochmal die Spektrum und das FC zurücksetzen und neu konfigurieren. Wenn es dann noch nicht klappt einfach mal einen Satz neuer Motoren bestellen. Vielleicht gibt es die "Schätzchen" ja auch einzelnd ...
    Ich muss gestehen einerseits scheu ich davor zurück den Chinakram nachzubestellen, andererseits habe ich wenig Lust wertigere Teile zu kaufen ohne zu wissen ob mir ein Quad überhaupt liegt. Dieses Dilemma!

    Kann man beim Quad sagen dass Der Motor um den sich der Quadcopter "herumdreht" wahrscheinlich der defekte ist?

    Viele Grüße!
     
  4. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Hmm, per Ferndiagnose schwer zu sagen.

    Aber insgesamt hört sich das schon nach einem Motor an, der nicht die geforderte Leistung bringt. Das Warum wäre jetzt zu klären.

    Eventuell mal den Motor zerlegen. Eine krumme Welle und feste Lager lassen sich so besser bestimmen. Auch fehlende Magnete sind so besser sichtbar.


    Das CC3D ist da auch nicht gerade pflegeleicht. Solange man alles wie im Wizzard verbaut hat, geht das mit dem Wizzard recht simpel. Sobald man davon abweicht muss man sich selber mit den Einstellungen rumplagen. Andere Reihenfolge der Motoren, Einbaurichtung des CC3D, Abweichende Kanalbelegung des Empfängers, ... Da empfinde ich andere Flight Controller aus dem Segment als etwas komfortabler.
     
  5. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Es ist nicht gesagt, dass Chinaware generell schlecht ist. In meinen Coptern tun Chinamotoren bereits länger klaglos ihren Dienst. Die Komponenten sollten dem Projekt angepasst ausgesucht werden, es sei denn, man hat gesteigerte Anforderungen an das Material. Bei 20€ für 4 Stück wäre das zumindest einen Versuch wert. Wenn ein Motorendefekt sehr wahrscheinlich ist, kann es schon sein, dass sich der Copter um diesen dreht, weil an der Stelle weniger Drehmoment erzeugt wird.

    Normalerweise ist die Ursache für solch ein verhalten ein falscher Propeller (z.B. CW statt CCW) falsch montierter Propeller (auf dem Kopf), oder eine falsche Drehrichtung des Motors. Meist Überschlägt sich der Copter dann auch sofort.
     
  6. Grodahn

    Grodahn Mitglied

    Nein gesagt ist es natürlich nicht dass die generell schlecht ist. Bei mir ist halt extremer Zeitmangel Haupthobbyproblem, drum greife ich gerne auf Komponenten zurück bei denen mir der Preis eine geringere Ausfallzeit suggeriert ,-)

    Drehrichtung habe ich mehrfach probiert, Propeller alle überprüft und ausgetauscht. ein Blöder Fehler meinerseits war meine sofortige Hoffnung ,-)

    Es ist wirklich eine reine YAW-Bewegung. Zumindest für die wenigen Augenblicke die ich Schub gebe.
     
  7. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Wie schnell ist denn die YAW-Bewegung?

    Eventuell sind auch nur die Regelwerte für YAW zu gering. Die Regelwerte lassen sich ja beim CC3D für YAW separat einstellen.
     
  8. Grodahn

    Grodahn Mitglied

    Tja ... sehr schnell? 360° in 1-2 vielleicht. So schnell dass ich mich nicht traue den Schub zu halten.
     
  9. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Ich empfehle, auch für spätere Probleme noch das Thema "Hilfe mein Copter fliegt nicht, besonders ab Beitrag #4. Natürlich auch die Beiträge davor, obgleich ich da auf den Aufbau eingehe, doch da stecken auch eine Reihe Informationen drin, die richtig verstanden, ebenfalls bei Problemen hilfreich sind.
     
  10. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    1-2 ??? Sekunden?

    Das wäre eher im mittleren Bereich. Eine doofe Geschwindigkeit! Das kann dann von einem Hardwareproblem kommen oder durch falsche Regelwerte. Schneller oder langsamer wäre schöner gewesen.
     
  11. Grodahn

    Grodahn Mitglied

    Naja wie gesagt, ich habe nicht mitgezählt. Da er sofort beim Verlassen des Bodens anfängt ist das schwer zu sagen ...und einfach mehr Schub zu geben um höher zu kommen und sich das genauer anzusehen ...dazu fehlt mir der Mut.
     
  12. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Da kannst Du nur schrittweise die Punkte abarbeiten und einer davon ist der Motorentausch. Evtl. mal zwei Motoren untereinander tauschen und gucken, ob der Fehler "mitwandert".
     
  13. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Das wäre dann zumindest recht eindeutig.
     
  14. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    Ich würde aber nicht die diagonalen tauschen, weil sich an der Drehrichtung des Copters dann nichts ändert...
     
  15. Grodahn

    Grodahn Mitglied

    Wie ist denn das:
    angenommen vorne links hat zu wenig Leistung habe ich YAW linksherum um den Motor vorne links.

    Wenn ich jetzt vorne links mit vorne recht tausch, also vorne rechts zu wenig Leistung hätte ...hätte ich dann YAW rechtsherum um den Motor vorne rechts?
     
  16. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Theoretisch ja!
     
  17. BAXL

    BAXL Moderator Mitarbeiter

    ...so stelle ich mir das vor, weil es logisch wäre. Ist eben Physik. Jeder Motor erzeugt ein Drehmoment, das Gegenmoment will den Copter umdrehen. Dreht der Propeller rechts herum, will der Copter nach links ausweichen. Darum sind ja auch zwei rechtsdrehende und zwei linksdrehende Motoren, weil sich die Drehmomente gegenseitig aufheben. Wenn ein Motor zuwenig dreht, wird das Drehmoment des "Partnermotors" nicht mehr ausgeglichen. Ist der linksdrehende Motor zu schwach, will sich der Copter nach links wegdrehen. Bis zu einem gewissen Grad kann die FC das ausgleichen, ist die Einbuße des Motors zu hoch, schafft die FC den Ausgleich nicht mehr.

    Setze ich den schlappen linksdrehenden Motor an Stelle eines rechtsdrehenden Motors, dann sollte der Copter danach rechtsherum trudeln.
     
  18. Grodahn

    Grodahn Mitglied

    Ich seh schon, das Projekt steht unter keinem guten Stern. Gestern wollte ich den CC3d "noch mal eben" mit dem Wizzard neu konfigurieren aber das Ding speichert keine Einstellungen mehr ab und die Software moppert dass die Firmware nicht zur Software passt, ohne dass ich irgend etwas geändert hätte.
    Was mit aber beim Minimalschub kalibrieren aufgefallen ist: wenn der geschätzt defekte Motor alleine hoch dreht hört man den ungleichmäßigen Lauf schon raus. Also sollte der Controller noch leben bestell ich einfach mal einen neuen Satz.
     
  19. airjo

    airjo Mitglied

    Moin
    Das kannst du machen!
    Aber was BAXL und yoshi dir vorschlagen,
    ist mehr als logisch!
    Denn das elektomechanische Problem
    könnte damit erkannt oder ausgeschlossen
    werden.
    Da ich jetzt die MPU (ist ja auch on Board)
    verstanden habe, könnte auch ein
    Beschleunigungssensor der Verursacher
    sein.
     
  20. Franz

    Franz Mitglied

    Nun Tach auch

    Servotester nehmen und alle vier ESC mit Motor dran , unregelmäßigen Lauf kann man in der Tat hören .
    Für einen schlecht laufenden Motor kann in der Regel keine FC was .

    FC läßt sich nicht mehr rekonfigurieren ? Kann an den Speicherzellen liegen .
    Zumindest wenn die nicht mehr das Firmware Update zuläßt , bei war´s nur ein defektes USB Kabel anderes dran
    läuft .


    Gruß Franz
     

Diese Seite empfehlen