Praxisbericht Graupner Amigo - RC Segelflugzeug

montrealzzz

Mitglied
Hallo zusammen,

heute habe ich begonnen mich um den Graupner Amigo zu kümmern, der schon sehr lange ungenutzt bei mir zu Hause liegt.
Weil ich genügend E-Segler in der Flotte habe, möchte ich den Amigo gerne minimal mit Eneloop, Empfänger, Schalter und zwei Servos ausrüsten und dann mal den Hochstart mit dem Gummiseil probieren. Bei uns im Verein hat jemand so ein Hochstartgummi, der probiert das mit mir. Ich bin gespannt und lass mich überraschen. :D

Als erstes habe ich heute den Flieger entstaubt, die Fläche draufgestrapst und für Euch fotografiert.

D7006B64-EF34-480A-8E48-538B65E409CA.jpeg

Gruß Thomas :cool:
 

montrealzzz

Mitglied
Den Amigo habe ich gestern noch ausgerüstet, ist abflugbereit. Während heute Morgen die Akkus für den Heli am Ladegerät hingen, hat der Amigo sein erstes Upgrade bekommen: eine schwarze Nasenspitze… ich mag halt Retro. :D

F78C4897-A812-4F04-9D64-8BD734FD65D9.jpeg

Der Amigo geht heute Nachmittag mit zum Flugplatz. Schauen wir mal ob das Wetter gut ist, nicht zu viel Wind und ob ich mich traue. Ich werde später berichten. Auch dann, wenn es Trümmerteile zu fotografieren gibt.

Es grüßt der Thomas :cool:
 

montrealzzz

Mitglied
Kurzes Update: Der Amigo fliegt prima! Nachdem sich der EasyGlider beim Testhochstart wegen des starken und böigen Winds mächtig geschüttelt hat, habe ich auf einen Hochstart mit dem Amigo verzichtet.
Ein Vereinskamerad hat ihn dann am späten Nachmittag bei ruhigeren Verhältnissen für mich geworfen, ich bin kurz über den Platz gekurvt und im Anschluss butterweich gelandet.

17FC3E4C-2983-45F5-ABDB-C87894D26C22.jpeg

Gruß Thomas
 

schnerf

Mitglied
Amigo ist einfach ein Kultflieger.
Hatte ich mir auch schon überlegt zu bauen, aber die modernen RES Flieger reizen mich dann doch etwas mehr.

Hochstart hab ich noch nie probiert, stelle ich mir aber ganz lustig vor.
Falls ihr im Verein einen geeigneten Schlepper (z.b. gut motorisierte Funcub) habt würde ich noch eine Schleppkupplung nachrüsten.
 

schnerf

Mitglied
Impellermodelle zu flitschen hat sich bei mir bewährt, absolut unkompliziert und zuverlässig.

Hochstart beim Segler muss ich irgendwann mal probieren, ohne Motor macht segeln gleich viel mehr Spaß.
Letzte Woche hat an der Wasserkuppe jemand seinen F3J Segler per Hochstart gestartet. Sah teils auch heikel aus, aber vermutlich hat er wegen der Höhenbeschränkung den Gummi nicht voll gespannt.
 
Top Bottom