1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Scaler Gewichtsverteilung Axial SCX10 (Deadbolt)

Dieses Thema im Forum "Scaler & Trial" wurde erstellt von eifelturm, 22. Juli 2017.

  1. eifelturm

    eifelturm Mitglied

    Hallo zusammen

    bin ein sehr grosser fan vom crawlen. Habe mir vor einiger zeit einen scx10 gekauft. und mit der zeit merkte ich, dass er nicht sehr gut hoch kommt... also er ist irgendwie nicht so ein guter crawler :p dafür kommt er sehr gut von hängen hinunter.

    Daraus schloss ich, dass die gewichtsverteilung nicht sehr optimal ist. der "schwere" akku ist hinten und darum verliert das auto halt an der vorderachse, wenn es den berg rauf geht.

    nun will ich eine halterung bauen, damit der akku möglichst in der mitte platziert werden kann.

    hat jemand hier drin erfahrungen damit und kann sie hier mit mir teilen?

    ich persönlich werde versuchen etwas zu basteln und hier dokumentieren.


    danke und gruss
    eifi
     
  2. aircooled

    aircooled Autor

    Die Gewichtsverteilung ist schon wichtig um Hindernisse zu überwinden, ganz richtig

    Gibt nur 1000 Möglichkeiten

    Grundsaetzlich sollte das Gewicht eher vorne und tief liegen, daher kommt der Akku meist quer zwischen Vorderachse und Getriebe
    95BAC065-495E-4D06-B3CB-0C5771377ABF-58238-00002FFD4AF5FD12.jpeg

    Alternativ kann man auch 2 kleinere Akkus auf die Bügel an der Seite montieren, das ist der tiefste Punkt.

    Dazu noch etwas Gewicht in die Felgen und/oder Beef Tubes, dann geht der SCX eigentlich sehr gut
     
  3. eifelturm

    eifelturm Mitglied

    Kannst du das foto in gross posten?

    wollte ich auch mit dieser platte machen, aber war nicht sicher ob ich neue löcher reinbohren sollte/will

    muss mir mal material kaufen und selber etwas probieren....
     
  4. AllRadler

    AllRadler Mitglied

    Der Akku muss ganz nach vorne über die Empfängerbox. Ist bei einigen Axial-Modellen schon serienmäßig so. Lade dir das Manual z.B. vom Honcho bei Axial runter.

    Ich habe 160g Wuchtblei in den Vorderreifen und hinten fast nichts. In beide Achsen dann noch Messinggewichte (Beef Tubes) rein. Alle diese Änderungen bringen neben der Gewichtsverlagerung nach vorne auch einen tieferen Schwerpunkt. Das Auto kippt dann nicht mehr so leicht um.

    Man kann auch noch vorne die Drehzahl der Vorderachse leicht erhöhen (anderes Diff), damit vorne mehr Zug bergauf entsteht.

    Die Klettereigenschaften hängen auch noch stark von den Reifen ab. Mal die Foren danach durchsuchen.
     
  5. Hubschrau(bär)

    Hubschrau(bär) Mitglied

    Der Akku im Heck ist denkbar ungünstig. Ich crawle auch schon
    mal ganz gerne. Die Gewichtsverteilung an sich ist schon nicht
    ganz einfach. Dann sollte der Schwepunkt noch möglichst niedrig
    liegen.
    Ich versuche immer etwas mehr Gewicht auf der Vorderachse zu haben,
    aber auch nicht zu viel.
    Das habe ich für mich erfahren, anders geht es glaube ich auch nicht.
    Wobei, egal welcher Axial nie ein reinrassiger Crawler ist.
     
  6. .Cee.

    .Cee. Mitglied

    Hat alles sein Für und Wider.
    Was sehr gut rauf geht, ist meist kritisch bei runter.
    Zu viel vorne und er bohrt sich bei Abfahrten ständig mit der Nase ein.

    Generell ist etwas mehr vorne oft besser, wieviel hängt, wie immer, an persönlichen Vorlieben, da kann man nur ausprobieren.
     
  7. AllRadler

    AllRadler Mitglied

    Dann muss eben der Böschungswinkel auch mit optimiert werden. Stoßfänger höher und näher an die Karo und/oder ein paar Millimeter größere Reifen
    Mein Honcho klettert jedenfalls super und überschlägt sich bei Schrägfahrten nicht mehr so leicht wie im Serienzustand.

    Wem Scale nicht so wichtig ist, kann auch mit dickeren Mitnehmern die Spur etwas verbreitern.
     
  8. Hubschrau(bär)

    Hubschrau(bär) Mitglied

    Das meinte ich ja mit erfahren.:)
    Erfahren im Sinne von fahren.
    Wobei ich eben ein ganz anderes Konzept fahre.
    Zum einen Motor auf Achse, zum anderen beide Achsen
    unabhängig lenkbar.
    Mein Crawler bringt aber schon mal die Basis von 6 Kilo
    mit sich.:)
    Ich finde Crawlen sehr entspannend, und wenn man da entspannt
    bei geht, wird man schnell die modellbezogene Lösung finden.
    Sicher immer ein Kompromiss.
     
  9. eifelturm

    eifelturm Mitglied

    Habe nun zum gefühlt 50. Mal die akkuplatte demontiert.

    Nun werde ich nachsehen wo ich die am besten montieren kann... Eine idee hab ich aber schon...:cool:

    @AllRadler
    Kannst du ein foto der montierten auswuchtgewichte posten.
     
  10. cheaso

    cheaso Mitglied

    Hallo ! Ich habe auch einen SCX 10 und mir ging es ähnlich.
    Schau doch mal auf YouTube. Da wird beschrieben und gezeigt wie genau die Akkuplatte vorne über Servo angebracht wird. Ist eigentlich echt leicht, wenn man es 15007995452341561292099.jpg 15007996430941236767423.jpg gezeigt kriegt;)
     
  11. eifelturm

    eifelturm Mitglied

    Meine vorstellung

    Der akkuhaltersollte dort sein wo der regler und die empfängerbox sind.

    De regler ev. Auf den servo montieren und den empfänger auf das getriebegehäuse...
    Aber ja mal sehen...
     
  12. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Man muss ja auch nicht die Standart 1:10 Hardcase Akkus benutzen. Mit kleineren Akkus bekommt man noch mehr Möglichkeiten der Positionierung.
     
    cheaso und .Cee. gefällt das.
  13. AllRadler

    AllRadler Mitglied

    So ist mein Akkuhalter auch montiert. Die längeren Schrauben (Gewinde für Kunststoff) gibt es als E-Teile, wenn man den vorhandenen Halter nimmt.
    Man kann auch die Karo ein Loch höher setzen, um für den Akku noch etwas Platz zu schaffen.
    Ich habe die vordere Abstandshülse so weit gekürzt, dass das Servo beim Einfedern gerade noch nicht anschlägt und bin hinten auch ganz nah an der E-Box.
    Das bringt den Schwerpunkt schön nach unten. :thumbsup:

    Von den Gewichten in den Reifen habe ich kein Foto, aber 10 Sekunden googlen: Gewichte in Reifen
    Nicht übertreiben mit den Reifengewichten, da diese zusätzliche Masse ständig vom Antrieb beschleunigt und gebremst werden muss. Das erhöht den Verschleiß!
     
    klaus52 gefällt das.
  14. eifelturm

    eifelturm Mitglied

    Ich probiere es mal so...

    Wenn ich mal wieder lust habe, werde ich vorne ein metallplätchen montieren und den regler nach vorne nehmen, unter den akku

    Oder auf die seite. So wie es der scx10II hat.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2017
  15. eifelturm

    eifelturm Mitglied

    Update. Da der regler wohl nicht auf der empfängerbox halten wird, habe ich eine aluplatte auf den slider montiert.

    Wollte das fahrzeug austesten gehen, aber dann kam ein häftiger schauer. Nun muss ich auf den ersten test warten.

    Weitere arbeiten, welche ich vornehmen möchte: runde stahlplatten in der innenseite der felge montieren.

    Gruss eifi
     

    Anhänge:

  16. eifelturm

    eifelturm Mitglied

    Habe nun nochmals umgebaut.
    Nun ist die empfängerbox und der regler am ausgangspunkt und der Akku darüber. Nach der ersten fahrt, merkte ich, dass das fahrzeug sehr gut bergaufwerts geht, jedoch sehr schnell hinunter... es überschlägt sich. ich denke, dass durch den akku das gewicht sehr hoch liegt.

    Ausserdem habe ich keinen federweg mehr vorne. die lenkstange steht an der querstrebe vom chassis an.

    was soll ich nun tun?

    Meine Ideen:
    Gewicht hinten erhöhen
    Rad als Deko hinten auf die Karosserie anmachen.
    Beeftubes
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2017
  17. .Cee.

    .Cee. Mitglied

    Er kippt jetzt übrr die Nase beim abfahren? Hab ich recht verstanden?

    Da liegt der Schwerpunkt dann tatsächlich ungünstig, zu nah oder gar vor der Achse.
    Da gibts viele Ansätze, Schwerpunkt einfach runter kann eine Lösung sein, Schwerpunkt etwas nach hinten eine andere, beides ginge auch.
    Da muss man halt leider viel experimentieren, wie man es selbst lieber mag...
     
  18. cheaso

    cheaso Mitglied

    Hallo!
    Ich habe mir hinten eine schwarz lackierte Bonbondose montiert die mit Klett montiert wurde (für die Scaleoptik). Gefüllt ist sie mit alten Bit Aufsätzen oder Reifengewichten.
    Und ich habe so lange Gewicht rein, bis er auch gut bergab konnte!!
    Gruß Andy
     
  19. eifelturm

    eifelturm Mitglied

    Werde wohl regler und empfängerbox auf die slider befestigen und den akku dort anbringen wo der regler und die box jetzt sind.

    Wie im beitrag von @aircooled. Jedoch weiss ich nicht wie er das angebracht hat. Bicht gut ersichtlich auf den fotos


    @cheaso
    Kannst du fotos davon posten?

    Danke
     
  20. eifelturm

    eifelturm Mitglied

    Versuche es jetzt mal so...
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen