Eigenbau Gentleman Racer "TW1200 Speedline" mit Pappelspanten

uwe_q

Mitglied
Kleber und Silikon zB müssen leider immer erst 24h aushärten.
Von daher , da auch nix gescheites in TV läuft, hab ich beschlossen mich der langen Spiralfeder für den Vor/Rückwärtsgang zu widmen.
4-5 mm Durchmesser und eine Länge von 6,5 - 12cm. So was brauch ich wohl gar Nicht erst im Netz suchen.
Da bleibt nur Eigenbau !
War also nebenbei mal beim grossen blauen "C" und hab mir Federstahldraht in verschiedenen Stärken geholt.
Passendes Werkzeug ? auch Fehlanzeige. :(
Zuerst also das Werkzeug zum aufwickeln gebastelt. Ein paar Rohrstücken waren noch Da, und hab diese dann als Kurbel zusammengelötet.
20200818_145430.jpg
Das passende Rohr als langes Lager im Schraubstock war auch schnell zur Hand.
20200818_145602.jpg
Damit nun der Federstahldraht vernünftigen Anfangshalt haben muss und nicht durchdrehen kann, musste noch zuvor ein Loch in die Kurbel rein.
20200818_145513.jpg
Hier den Federstahldraht ewas eingesteckt und dann kanns losgehen.
20200818_150853.jpg20200818_151907.jpg
Okay, das Anfangsstück wird weggeschnitten, dann sieht es wohl ganz schick aus.
Jetzt runter mit der Feder und auf Länge als Druckfeder gebracht. Nach einigen Stauchversuchen und erneuten anprobieren hatte ich dann die endgültige passende Feder vor mir zu liegen.
Anprobe ?...
20200819_201156.jpg
Jepp - kann so bleiben.

Ein Problem gibt es aber dennoch !
Das ist Federstahl, und der rostet nun mal im Wasser.
Kurzerhand mein Galvanikszeugs ausgepackt, und die Feder elektrisch vergoldet.
20200825_141546.jpg
Das müsste dann funktionieren.
Das ganze wird später eh noch von einer Badeplattform am Heck des Bootes verdeckt, aber es sollte trotzdem vernünftig sein.

LG Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:

uwe_q

Mitglied
Okay zugegeben, gebaut ist was neues noch Nicht, aber Planung gehört halt auch mal dazu.
Hab jetzt mal alle Seile nach dem Rohre fetten eingefädelt und zum 1000ten mal Probesitzen durchgeführt.
Resultat : Planänderung !!
Das Ansteuern der geplanten Trimmruder muss geändert werden.
Das wird so nicht funktionieren. Vielleicht ist die eingebaute Federfunktion auch bei Betrieb zu schwach um die Klappe im Fahrbetrieb stabil genug zu drücken. Ausserdem wäre die Ansteuerung im Innern des Bootes zu kompliziert und der Platz dafür wird zu eng, weil da ja noch die steuerbare Heckklappe (Scharnier) mit eingequetscht werden muss.
Bleibt also nur noch eine "externe" Ansteuerung von der Schwenkdüse des Jets mit direkter Verbindung.
Hierzu sind folgende Bedingungen massgebend:
  • Steuerhub liegt ca bei 5-8mm für den jeweiligen seitlichen Ausschlag der Düse.
  • Die Innenkurve sollte die Trimmklappe in Neutralstellung halten und somit die 5-8mm "schlucken"
  • Mehrfach einstellbar um den Winkel der Klappe trimmen zu können.
  • Neutralausschlag (Winkel) einstellbar
  • Demontierbar falls es notwendig werden sollte.
  • Maximale Länge liegt so etwa bei 30-40mm
  • Gelenke sollten eine Art Kugelkopf-Beweglichkeit an der Düse haben.
  • Die alten Trimmklappen werden größten Teil verwendet.
  • Alles muss unterhalb der geplanten Badeplattform passen
.... mal sehen was mir dazu einfällt.

LG Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:

uwe_q

Mitglied
Jetzt hab ich doch glatt die Bilder dazu vergessen.
( fängt ja schon mal gut an :unsure: )

Okay , ich hol das mal hier nach.

20200825_125142.jpg
Die seitlichen Steuerseile...

20200830_120838.jpg
Hier dann alles komplett eingezogen und provisorisch zum planen und Ausmessen montiert....

20200830_120826.jpg
Ein kleiner Überblick in die Heckpartie und die Ruderservos an denen die Seile kommen, und....

20200830_120947.jpg
...ein hoffentlich endgültiger Entwurf der möglichen Ansteuerung der Trimmklappen.

Der Rest passiert dann ersteinmal mit Zirkel, Lineal und Papier auf dem "Reissbrett"

LG Uwe
 

uwe_q

Mitglied
Trimmklappen 2.Versuch:

Wie zuvor schon beschrieben möchte ich nur mit einem 3. und 4ten Seilzug arbeiten Zwischendurch hatte ich auch schon eine Variante die Trimmklappen ausserhalb des Bootes mit Seile an der Auussenseite der Kurve zu ziehen und auf der Innenseite in Neutralstellung zu belassen, indem das Zugseil ( gesteuert vom Ausschlag der Jetdüse) dann einfach nur "durchhängt
Scheint aber ne blöde Idee zu sein, da der Anstellwinkel dann eventuell undefiniert ist.
Also entschied ich mich für die kompliziertere Variante mit Dämpfer.
LOGISCH, sind keine da -also bauen.
Zuerst also die äußeren Rohre im Rohmass abgeschnitten und dazu dann passende "Zentrierstücke" gebaut.

20200830_183855.jpg
Damit diese auch mittig sitzen, habe ich diese mit kleineren Stücken Schrumpfschlauch eingepasst. Am vorderen Ende kommt eine kleine Rohrführung reingelötet. Diese ragt ca 5mm ins Innere der Hülse damit beim löten kein Lötzinn den Durchgang verstopft. Durch seitliches Aufschlitzen und zusammendrücken des Hauptrohres, konnte ich diese Hülse etwas mittig ausrichten.

20200830_191138.jpg
Hier nochmal die Innenseite der Spitze.
20200902_200719.jpg
Das kleine Röhrchenende von ca 5mm nimmt auch später die gestauchte Druckfeder auf und hält diese auch mittig.
Jetzt geht es daran den hinteren Teil zu gestalten. Den Kolben praktisch.
Der besteht nur aus einem dünnen Röhrchen und einem Anschlag für die innere Druckfeder der Dämpfer.

20200902_193956.jpgGut zu erkennen ist dabei, das der hintere Kolben noch ohne Schrumpfschlauch ist. Mit dem Schlauch drauf habe ich eine leichtgängige Zentrierung des Kolbens später.
Alle Teile zusammen gesteckt, sehen dann etwa so aus. Zumindest ist hier der Aufbau schon gut zu erkennen.

20200902_201633.jpg

LG Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:

uwe_q

Mitglied
Soweit so gut, oder besser nicht!.
Jetzt hab ich doch glatt die Dämpferrohre zu kurz abgeschnitten :mad:

Jetzt also neue bauen.
Zuerst also neues "Zentrierbesteck" zusammenschustern....

20200905_162604.jpg
....und neue Hülaen bauen.
Sind die auch mittig geworden ?
...ja, reicht mir soweit aus
Der Rest passt dann schon.
Jetzt noch eine neue Ablenkung der Trimmklappen per Ruderhorn...
20200905_154147.jpg
.die alten Halterungen zuvor wieder runter...
20200905_152425.jpg
....mit mehreren Einstellmögligkeiten..
20200905_152621.jpg
(Hier mal die "riesigen" Ausmaße...)
Alles dann neu montiert...
20200905_161606.jpg
Und dann könnte alles angebaut werden.
Der obere Cu-Draht wird später mein einstellbarer "Null-Anschlag".
Um mal einen Überblick des gesamten Aufbaus zu geben, schmeisse ich mal noch 2 Fotos hinterher.

20200905_162506.jpg

20200905_202712.jpg
Die angelöteten Wulst am Ende der Hülsen ( Sorry, dass sind keine Blechkondome ! ) , dient lediglich nur dem Schrumpfschlauch. Damit verschliesse ich dann später den Zylinder.
Die vorderen dünnen Rohre werden noch auf ein Minimum gekürzt, sonst würden diese an der schwenkbaren Düse anstossen

Lg Uwe .
 

uwe_q

Mitglied
Bevor nun die Düse mit den Trimmklappen verbunden werden kann, sollten diese an den Rumpf montiert sein
also anzeichnen und vorbohren....
20200906_164606.jpg
...und mit etwas Silikon darunter festschrauben. Das Silikon nehme ich eigentlich nur um gleichzeitig die Schrauben abzudichten.
20200906_171335.jpg
Jetzt habe ich mehr Überblick über die weiteren Schritte. Da in dieser Richtung noch nichts genaueres im Detail feststeht, wird erst einmal alles provisorisch hingestellt und überlegt.
20200906_173521.jpg
20200906_173541.jpg

Ideen sind schon da, nur die praktische Umsetzung muss ausgemessen, mehrfach kontrolliert und gebaut werden.

Aber soweit erst einmal genug.
Ich verzieh mich jetzt mal in mein "Glas Bier-Geschäft" und mache dann ( in den nächsten Tagen ) weiter. :censored:

LG Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:

uwe_q

Mitglied
Zeit für ein kleines Update.

Meine Gedanken zur Ansteuerung mach ich mal mit 2 Bildern klar.
20200908_111400.jpg...also der seitliche Abstand vom der Düse zum Ruderhorn...
20200908_111412.jpg
...und die nötige Halterung des Dämpfers.
Legt jetzt beide Bilder gedanklich übereinander, und das Prinzip wird erkennbar.

Als Gedanke nochmal alles zusammengelegt und dann ..
20200908_112111.jpg
...die Messingbrücke entworfen und angepasst. Hier grobes anlegen.
20200908_205026.jpg
..und eine optische Kontrolle hinterher..
20200909_091056.jpg
20200909_091558.jpg

Jetzt muss die Brücke noch verlötet und wasserfest ( rostfrei grundiert ) gemacht werden.
20200909_192052.jpg
20200909_191710.jpg
Alles wird dann später aufgeklebt

LG Uwe
 

uwe_q

Mitglied
Ist auch echt kein Platz dafür in den Kahn, Sorry :)

Also nun hier weiter.
Bevor ich nun alles zusammenbauen kann fehlen noch ein paar Gänge.
Zuerst muss die Messingbrücke unter der Düse eingeklebt werden. Geplant war eigentlich noch eine zusätzliche Sicherung mit durchgesteckt und verlöteten Drähten. Das hab ich nach dem Aushärten verworfen, aber die Löcher zum Arretieren der Brücke benutzt.
20200911_210432.jpg
20200911_210446.jpg
Alles ausgehärtet, wurde dann etwas beschliffen und eingeschwärtzt und fertig anmontiert.
Jetzt konnte ich die Maße für die Dämperwinkel ermitteln.
Ausgeschnitten und für die Gelenkköpfe
( @BlackbirdXL1 aus dem Autobereich :) )
passend vorgebohrt.
20200912_153304.jpg
Durch die Löcher werden M3-Schrauben angelötet und die Gelenkköpfe aufgedreht. Somit ist dies meine erste Einstellmöglichkeit.
Die Dämpfer dann mal eingesteckt, ( die genaue Position innerhalb der Dreieck-Hülsen wird später ermittelt ) sieht dann so aus:
20200912_153202.jpg
Da alles rostfrei sein Soll, hab ich auch diese fertigen Teile elektrisch vergoldet. Lässt sich auch besser löten ( Schraubenkopf ).
Jetzt die Dämpfer eingebaut, hinten mit Schrumpfschlauch zu gemacht und vorne an der Spitze den verstellbaren Mitnehmer aufgesteckt.
20200912_153126.jpg
Hiermit lässt sich eine "Verzögerung" , also das Ansprechverhalten beim Einlenken einstellen.
Dann noch kurz überlackiert....
20200912_174643.jpg.
...sind die Anlenkdämpfer fertig.

LG Uwe
 
Zuletzt bearbeitet:

uwe_q

Mitglied
Jetzt hab ich noch ein paar Bilder von den fertig montierten Anlenkdämpfer der Trimmklappen.
Hier noch mit "langer" Mittelstange...
20200912_154024.jpg
...und danach fertig eingestellt als kleine Detailaufnahme...
20200912_191855.jpg
Eine kleine Gesamtansicht von unten kann ich auch noch liefern.
20200912_192739.jpg

Wer sich jetzt noch fragt, wie das alles funktionieren soll/tut, für den hab ich noch etwas bewegtes im nächsten Beitrag

LG Uwe
 
Top Bottom