1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Kandidat werden bei Die Modellbauer
    Information ausblenden

Diskussion FrSky und das ACCESS-Protokoll

Dieses Thema im Forum "Fernsteuerungen & Servos [Flugmodelle]" wurde erstellt von Devil, 28. August 2019.

Schlagworte:
  1. Devil

    Devil Mitglied

    Hallo zusammen,
    FrSky hat ja nun seit einiger Zeit das ACCESS-Protokoll auf den Markt gebracht.
    Mich würde mal interessieren, wer von Euch damit schon Erfahrungen gemacht hat.

    Bei mir ist neben der X9D und der X10S nun auch eine X-Lite Pro im Einsatz.
    Diese wird mit einer speziellen Version (getestete Nigthly) von OpenTX ausgeliefert.
    Ab Version 2.3 unterstützt OpenTX auch ACCESS, ist allerdings noch nicht von den Entwicklern als "fertig" erklärt. ;)

    Auch für einige Empfänger gibt es ACCESS, allerdings teils in unterschiedlichen Versionen.
    Ich habe nun einige R-XSR und XM auf ACCESS geflasht und sammele damit Erfahrungen.
    Schon das Binden ohne Tastendruck ist eine nette Sache, die erweiterte Anzahl der Kanäle von 16 auf 24 benötige ich als Flieger eher nicht. :D
    Mal sehen wer hier noch mit FrSky und ACCESS fliegt.
    LG,Micha
     
  2. Don Promillo

    Don Promillo Mitglied

    Ich bleib erstmal beim alten Protokoll.
    Es gibt noch immer keine FW für das Modul der X9D Classic, für X4RSB und X8R. Over the Air Updates für mein R9m und R9slim wird es auch nicht geben und das wäre so ziemlich das einzige was mich am alten Protokoll nervt.

    Es wird noch eine ganze Weile Receiver mit alter Firmware geben und wenn ich meine alte Hardware in irgendeiner Zukunft eh nicht komplett auf das neue Protokoll wechseln kann, dann kann ich mir auch genauso gut eine Jumper mit Crossfire Modul zulegen oder was auch immer dann auf dem Markt ist.
    Ich mag meine FrSky Hardware, auch und vor allem die R9 Mid Range Geschichte, aber andere Mütter haben irgendwann auch schöne Töchter.
     
  3. yoshi

    yoshi Betreiber Mitarbeiter

    Ich selber habe keine FrSky im Einsatz, habe aber die Modelleisenbahn meines Vaters über FrSky steuerbar gemacht. Für den wäre eine Erweiterungsmöglichkeit auf 24 Kanäle natürlich pornös. Damit wäre noch viel mehr machbar.
     

Diese Seite empfehlen